Farbiges OLED wiegt 6 Gramm und lässt sich zusammenrollen

AMOLED ist nur 0,1 mm dick und nutzt Metallfolie als Träger

Vier Zoll in der Diagonale, nur 0,1 mm dick und 6 Gramm schwer ist das farbige Aktiv-Matrix-OLED (AMOLED), das die Universal Display Corporation jetzt vorstellt. Als Träger kommt eine flexible Metallfolie zum Einsatz, so dass sich das Display zusammenrollen lässt.

Anzeige

Das flexible Display basiert auf proprietären Techniken der Universal Display Corporation (UDC) und soll z.B. in PDAs oder Mobiltelefonen zum Einsatz kommen können. Neben den UDC-Techniken PHOLED (phosphorescent OLED) und FOLED (flexible OLED) kommen TFT-Backplanes von der Xerox-Tochter PARC zum Einsatz.

AMOLED Konzeptbild
AMOLED Konzeptbild
Ohne Steuerelektronik und Gehäuse ist das Display nur 0,1 mm dick und bringt gerade einmal 6 Gramm auf die Waage. Dabei ist es in der Lage, farbige Bilder mit einer Auflösung von rund 100 dpi anzuzeigen - einschließlich Videos. Ein entsprechendes LCD mit Glassubstrat wäre hingegen 1 bis 1,5 mm dick und würde 20 bis 30 Gramm wiegen, so UDC.

Finanziert wurde die Entwicklung mit Hilfe des US-Verteidigungsministeriums, an die drei Prototypen ausgeliefert wurden. Sie sollen auch im Hinblick auf ihre thermischen und mechanischen Eigenschaften Vorteile gegenüber LCDs bieten und beispielsweise in Mobiltelefonen, PDAs oder später in Notebooks zum Einsatz kommen.


Ludovici... 01. Jun 2006

Hotohori 10. Feb 2006

Jau, das wär schon genial, überhaupt ist es für mobile Geräte sehr praktisch, da man so...

c++fan 09. Feb 2006

Nicht unbeding für Mobiltelfon oder PDA. Ich fänds viel praktischer, so etwas direkt für...

iBrötchen 09. Feb 2006

Ach, ein paar Batterien hält der Kiosk bestimmt auch noch parat. Ansonsten wird's bald...

Max76 09. Feb 2006

Ich persönlich glaube, dass die E-Paper, über kurz oder lang, die herkömmliche Zeitung...

Kommentieren




Anzeige

  1. System Architekt (m/w) Exchange / Microsoft Windows
    DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  2. Junior Projektmanager (m/w) IT-Projekte/IT-Prozesse
    NRW.BANK, Düsseldorf
  3. Ingenieur Elektrotechnik / Informationstechniker (m/w)
    IT Solutions GmbH, Frankfurt am Main
  4. Berater / Trainer (m/w)
    IG Metall, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  2. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  3. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  4. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  5. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene

  6. Transformer Pad TF303

    Neues Asus-Tablet mit Full-HD-Display und Tastatur-Dock

  7. Kalifornien im Rechner

    Google wollte fahrerlose Autos nur in virtueller Welt testen

  8. Affen-Selfie

    US-Behörde spricht Tieren Urheberrechte ab

  9. LG PW700

    LED-Projektor funkt Ton per Bluetooth an Lautsprecher

  10. Formel E

    Motorsport zum Zuhören



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Frauen und IT: "Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
Frauen und IT
"Frauen sind Naturtalente im Programmieren"
  1. Payfriendz Geld kostenlos per App überweisen
  2. Kreditech Deutsches Startup bekommt 40 Millionen US-Dollar
  3. Internetunternehmen Startup-Zentrum Factory in Berlin eröffnet

Deutschland: E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
Deutschland
E-Sport ist mehr als eine Randerscheinung
  1. Dead Island 2 angespielt Nur ein kopfloser Zombie ist ein guter Zombie
  2. Grey Goo angespielt Echtzeit-Innovation mit grauer Tentakel-Schmiere
  3. No Man's Sky Wie aus einer Telefonnummer ein Universum entsteht

Surface Pro 3 im Test: Das Tablet, das Notebook sein will
Surface Pro 3 im Test
Das Tablet, das Notebook sein will
  1. Microsoft Surface Pro 3 ab Ende August in Deutschland erhältlich
  2. Windows-Tablet Microsoft senkt Preise des Surface Pro 2
  3. Microsoft-Tablet Surface Pro 3 gegen Surface Pro 2

    •  / 
    Zum Artikel