Farbiges OLED wiegt 6 Gramm und lässt sich zusammenrollen

AMOLED ist nur 0,1 mm dick und nutzt Metallfolie als Träger

Vier Zoll in der Diagonale, nur 0,1 mm dick und 6 Gramm schwer ist das farbige Aktiv-Matrix-OLED (AMOLED), das die Universal Display Corporation jetzt vorstellt. Als Träger kommt eine flexible Metallfolie zum Einsatz, so dass sich das Display zusammenrollen lässt.

Anzeige

Das flexible Display basiert auf proprietären Techniken der Universal Display Corporation (UDC) und soll z.B. in PDAs oder Mobiltelefonen zum Einsatz kommen können. Neben den UDC-Techniken PHOLED (phosphorescent OLED) und FOLED (flexible OLED) kommen TFT-Backplanes von der Xerox-Tochter PARC zum Einsatz.

AMOLED Konzeptbild
AMOLED Konzeptbild
Ohne Steuerelektronik und Gehäuse ist das Display nur 0,1 mm dick und bringt gerade einmal 6 Gramm auf die Waage. Dabei ist es in der Lage, farbige Bilder mit einer Auflösung von rund 100 dpi anzuzeigen - einschließlich Videos. Ein entsprechendes LCD mit Glassubstrat wäre hingegen 1 bis 1,5 mm dick und würde 20 bis 30 Gramm wiegen, so UDC.

Finanziert wurde die Entwicklung mit Hilfe des US-Verteidigungsministeriums, an die drei Prototypen ausgeliefert wurden. Sie sollen auch im Hinblick auf ihre thermischen und mechanischen Eigenschaften Vorteile gegenüber LCDs bieten und beispielsweise in Mobiltelefonen, PDAs oder später in Notebooks zum Einsatz kommen.


Ludovici... 01. Jun 2006

Hotohori 10. Feb 2006

Jau, das wär schon genial, überhaupt ist es für mobile Geräte sehr praktisch, da man so...

c++fan 09. Feb 2006

Nicht unbeding für Mobiltelfon oder PDA. Ich fänds viel praktischer, so etwas direkt für...

iBrötchen 09. Feb 2006

Ach, ein paar Batterien hält der Kiosk bestimmt auch noch parat. Ansonsten wird's bald...

Max76 09. Feb 2006

Ich persönlich glaube, dass die E-Paper, über kurz oder lang, die herkömmliche Zeitung...

Kommentieren




Anzeige

  1. Senior SPS-Programmierer (m/w)
    Aker Solutions, Erkelenz
  2. Software Architekt (m/w)
    Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  3. Softwareentwickler (m/w) für mathematische Optimierungsmodelle in der Energiewirtschaft
    Decision Trees GmbH, München
  4. Softwareentwickler (m/w) für IT-Anwendungen
    TQ-Systems GmbH, Seefeld (Oberbayern)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Icann

    Länderdomains sind kein Eigentum

  2. LG

    Update soll Abschalt-Bug beim G3 beseitigen

  3. Square Enix

    Final Fantasy 14 zwei Wochen kostenlos

  4. Google und Linaro

    Android-Fork für Modulsmartphone Ara

  5. Wachstumsmarkt

    Amazon investiert 2 Milliarden US-Dollar

  6. Orbit

    Runtastic präsentiert neuen Fitness-Tracker

  7. Accelerated Processing Unit

    Drei 65-Watt-Kaveri im Handel erhältlich

  8. F1 2014

    New-Gen-Konsolen fahren hinterher

  9. Vectoring

    Telekom wird 100-MBit/s-VDSL anfangs für 35 Euro anbieten

  10. Mtgox

    Polizei ermittelt wegen Diebstahls



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus One im Test: Unerreichbar gut
Oneplus One im Test
Unerreichbar gut
  1. Oneplus One Eigenes ROM mit Stock Android 4.4.4 vorgestellt
  2. Oneplus One-Update macht verkürzte Akkulaufzeit rückgängig
  3. Oneplus One könnte ab dem dritten Quartal vorbestellbar sein

Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Smartphone-Markt wächst Samsung verkauft weniger Smartphones
  2. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  3. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit

    •  / 
    Zum Artikel