Anzeige

Fraunhofer-Studie zu Open-Source-Software

"Open Source Software: Einsatzpotenziale und Wirtschaftlichkeit"

Das Stuttgarter Fraunhofer-Institut (IAO) hat in der Studie "Open Source Software: Einsatzpotenziale und Wirtschaftlichkeit" freie Software mit proprietären Anwendungen verglichen und deren Vor- und Nachteile aus Sicht von Anwendern und Entwicklern aufgelistet. Der Einsatz freier Software wurde dabei am Beispiel eines großen Unternehmens untersucht.

Auf 186 Seiten setzen sich die Autoren der Studie mit freier und proprietärer Software auseinander, um Unternehmen im Falle einer anstehenden Migration Argumente zu liefern. Als allgemeine Vorteile freier Software werden dabei die bessere Anpassbarkeit, die Möglichkeit den Quelltext wiederzuverwenden sowie eine höhere Sicherheit und teilweise bessere Produktqualität aufgeführt. Weiterhin zählt das IAO auch die Unabhängigkeit von einem Anbieter und die wegfallenden Lizenzkosten als Vorteil - wobei nicht weiter darauf eingegangen wird, dass Open-Source-Software prinzipiell durchaus auch kommerziell sein kann.

Anzeige

Weiter führen die Autoren an, dass die Entwicklung bei freier Software wesentlich beschleunigt sei. Zudem sei durch den Verzicht auf feste Veröffentlichungstermine die Gefahr gebannt, dass unfertige Programme ausgeliefert werden, die der Anbieter dann erst später nachbessert.

Als Nachteil von freier Software werden die fehlende Unterstützung durch den Hersteller und Entwickler ebenso aufgelistet wie der notwendige Schulungsaufwand für Anwender. Auch die Tatsache, dass in der Regel keine Haftungs- und Gewährleistungsansprüche gegen die Entwickler freier Software geltend gemacht werden können, wird als Nachteil genannt. Darüber hinaus sehen die Wissenschaftler die Gefahr, dass die Entwicklung freier Software eher eingestellt wird sowie eine mangelnde Interoperabilität mit kommerziellen Applikationen.

Zum Vergleich wird ferner der Funktionsumfang von Anwendungen aus verschiedenen Bereichen, wie Betriebssysteme, Office- oder Grafikanwendungen, in Tabellen gegenübergestellt. So können sich Interessierte ein Bild vom Funktionsumfang freier und proprietärer Lösungen machen.

Die Fraunhofer-Studie kann als PDF heruntergeladen oder für 50,- Euro gedruckt beim Fraunhofer IAO erworben werden.


eye home zur Startseite
Null 06. Jul 2009

Warum wird das immer falsch geschrieben?

Nameless 05. Feb 2006

Für freie Software gibt es doch Unterstützung durch den Hersteller - vorausgesetzt man...

Thilo Pfennig 02. Feb 2006

Die "fehlende Unterstützung" mag ich nicht sehen. Die besser Unterstützung, v.a. bei...

JLennon 02. Feb 2006

http://www.e-business.iao.fraunhofer.de/docs/FhG_OSS_Studie.pdf

Nicht wirklich 02. Feb 2006

Schreiben kann man alles, nur das dann auf einem fremden System (oder schon auf einem...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. ASCONSIT GmbH, Lüneburg
  2. Deutsche Welle, Berlin
  3. Bosch Sensortec GmbH, Reutlingen
  4. Kassenärztliche Vereinigung Berlin, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 49,99€
  2. 209,99€/219,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Großflächige Störung bei Vodafone

  2. Google

    Nächste Android-Version heißt Nougat

  3. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  4. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  5. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  6. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube

  7. Vodafone und Ericsson

    Prototyp eines 5G-Netzes in Deutschland

  8. Slim

    Hinweise auf schlanke Playstation 4

  9. Wasserwaagen-App

    Android-Trojaner im Play Store installiert ungewollt Apps

  10. Datenrate

    Telekom und M-Net gewinnen Connect-Festnetztest



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Neue Windows Server: Nano bedeutet viel mehr als nur klein
Neue Windows Server
Nano bedeutet viel mehr als nur klein
  1. Windows 10 Microsoft will Trickserei beim Upgrade beenden
  2. Windows 10 Microsoft zahlt Entschädigung für nicht gewolltes Upgrade
  3. Microsoft Patchday Das Download-Center wird nicht mehr alle Patches bieten

Autotracker Tanktaler: Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
Autotracker Tanktaler
Wen juckt der Datenschutz, wenn's Geld gibt?
  1. Ubeeqo Europcar-App vereint Mietwagen, Carsharing und Taxis
  2. Rearvision Ex-Apple-Ingenieure entwickeln Dualautokamera
  3. Tod von Anton Yelchin Verwirrender Automatikhebel führte bereits zu 41 Unfällen

Battlefield 1 angespielt: Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
Battlefield 1 angespielt
Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburtsspritze
  1. Electronic Arts Battlefield 1 mit Wetter und Titanfall 2 mit Kampagne
  2. Dice Battlefield 1 spielt im Ersten Weltkrieg

  1. Re: Echt wichtige Nachricht...

    xMarwyc | 02:44

  2. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    xMarwyc | 02:42

  3. Spaß mit Logitech

    onkel_joerg | 02:33

  4. Re: Na und?

    berritorre | 01:58

  5. Re: Anhaltende Probleme beim Verbindungsaufbau...

    Fairlane | 01:48


  1. 22:47

  2. 19:06

  3. 18:38

  4. 17:19

  5. 16:19

  6. 16:04

  7. 15:58

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel