Linux-Guru Alan Cox befürwortet GPL v3

Mehrheit der Änderungen seien sinnvoll

Linux-Entwickler Alan Cox findet den ersten Entwurf der GPL v3 gut, sagte er in einem Interview mit ZDNet UK. Auch für den Linux-Kernel sei die neue Version der Lizenz geeignet, die von Linus Torvalds kritisierten Teile beträfen den Kernel gar nicht.

Anzeige

Gegenüber ZDNet UK sagte Cox, dass die Mehrheit der Änderungen durchaus gut und vernünftig seien. Beispielsweise sollten die Copyright-Informationen in einer Infobox angezeigt werden anstatt nur über Kommandozeilenbefehle zugänglich zu sein, so wie bei der GPL v2 und umstrittene Teile seien nun optional. Zudem gefallen ihm die Bemühungen, die GPL kompatibel mit anderen Lizenzen zu machen, so Cox weiter.

Linux-Schöpfer Linus Torvalds hatte zuvor bereits bekannt gegeben, dass er den Linux-Kernel nicht unter die GPL v3 stellen werde. Besonders kritisierte der dabei die Regelungen in Bezug auf DRM-Systeme, die im aktuellen Entwurf der GPL v3 enthalten sind. Cox hingegen meint, diese seien unwichtig und beträfen den Kernel nicht, da DRM eher von Applikationen genutzt würde. So sollten sich laut Cox eher die Entwickler der GNU-C-Bibliothek mit diesem Abschnitt auseinandersetzen.

Ein erster Entwurf der GPL v3 wurde Mitte Januar 2006 veröffentlicht, die fertige Version der Lizenz soll 2007 erscheinen.


Fenster... 09. Feb 2006

Hi, Du! Habe bisher schon alles laufen gehabt. Windows, Linux, BEOS und MacOS X (und...

Kompottkin 02. Feb 2006

Nur den Teil, den Du kopiert hast. Der Rest darf in einer beliebigen GPL-kompatiblen...

Kompottkin 02. Feb 2006

Hallo, Ich habe hier auf meinem Mac Mini (zugegeben, nicht das Schnellste, was es gibt...

noone 01. Feb 2006

Naja, Leistung muss für den Anwendungszweck (Cubase SX + VST Instrumente) schon...

noone 01. Feb 2006

Ja, das mit dem RAM hab ich schon oft gehört, dass man den aufrüsten sollte. Okay, für...

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter Project Management Office (m/w)
    LS telcom AG, Lichtenau
  2. Development Tools Software Ingenieur (BSL) (m/w)
    TEXAS INSTRUMENTS Deutschland GmbH, Freising bei München
  3. System- und Software-Entwicklungsingenie- ur/-in für Fahrerassistenzsysteme
    Robert Bosch GmbH, Leonberg
  4. Produktsoftwareentwickler Vorentwicklung Cloud / Serverplattform (m/w)
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. PCGH-Supreme-PC GTX980-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 980)
  2. PCGH-Professional-PC GTX970-Edition
    (Core i7-4790K + Geforce GTX 970)
  3. GeForce GTX 960
    ab 199,90€ bei Alternate lieferbar

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Vodafone will Telekom einholen

  2. China

    Neue Zensurmaßnahmen gegen VPNs

  3. Xbox One

    Neue Firmware macht das Gamepad schneller

  4. Motorola

    Apple soll Fingerabdrucksensor beim Nexus 6 verhindert haben

  5. Sentry Eye Tracker ausprobiert

    Nur Anfänger starren auf die Mini-Map

  6. Zenwatch

    Asus-Chef will Smartwatch mit einer Woche Akkulaufzeit

  7. Augmented Reality

    Lagerarbeiter profitieren von Datenbrillen

  8. OS X Yosemite 10.10.2

    Backup von iCloud Drive in Time Machine

  9. Gewinnrückgang

    "Microsoft ist weiterhin im Wandel"

  10. Music Key

    Alles oder nichts für Indie-Musiker bei Youtube



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Heimkino-Raumklang von oben: Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
Heimkino-Raumklang von oben
Dolby Atmos klingt gut, Auro 3D klingt besser
  1. DTS:X Probe gehört Dolby-Atmos-Konkurrent arbeitet mit Deckenlautsprechern
  2. Surround-Sound Holpriger Start für Blu-ray-Discs mit Dolby Atmos
  3. Interstellar in 70 mm Berliner Zoo Palast schiebt die Digitalprojektoren beiseite

Neues Betriebssystem: Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
Neues Betriebssystem
Microsoft nennt viele neue Details zu Windows 10
  1. Microsoft Nicht alle Windows-Phone-Smartphones erhalten Windows 10
  2. Surface Hub Microsoft zeigt Konferenzsystem mit Digitizer und Windows 10
  3. Hololens mit Windows Holodeck-Zeitalter mit einer autarken Datenbrille

IMHO: Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
IMHO
Sichert Firmware endlich nachprüfbar ab!
  1. Zu viele Krisen Unions-Obmann im NSA-Ausschuss hört auf
  2. Snowden-Unterlagen NSA entwickelt Bios-Trojaner und Netzwerk-Killswitch
  3. Exdatenschützer Schaar Telekom könnte sich strafbar gemacht haben

    •  / 
    Zum Artikel