Abo
  • Services:
Anzeige

Tron: Streit um Namensnennung in Wikipedia vertagt

Mündliche Verhandlung um einstweilige Verfügung gegen Wikimedia

Am heutigen Dienstag wurde mündlich über eine umstrittene einstweilige Verfügung gegen den deutschen Wikimedia-Verein verhandelt. Das Amtsgericht Charlottenburg (Berlin) hatte zuvor die Vollstreckung der Verfügung gegen Zahlung einer Sicherheitsleistung ausgesetzt, nun will man nochmals über den Sachverhalt nachdenken.

Dabei geht es nun vielmehr um die Frage ob die Nennung des Namens des Verstorbenen auch das Persönlichkeitsrecht der Eltern verletzt. Die Eltern von Tron haben vor wenigen Tagen zusammen mit Freunden ihres verstorbenen Sohnes zu dem Streit öffentlich Stellung bezogen: In dem Text, der auf den persönlichen Seiten von CCC-Sprecher Andy Müller-Maguhn veröffentlicht wurde, beklagten sie sich über die Darstellung des Vorgangs und schildern dessen Folgen - Drohanrufe und Gewaltdrohungen.

Anzeige

Die Aufregung um die einstweilige Verfügung hält man, so lässt sich der Text interpretieren, für überzogen: Die deutschsprachige Wikipedia sei zu keiner Zeit außer Betrieb gewesen. Die umstrittene einstweilige Verfügung habe sich nur auf die Domain Wikipedia.de bezogen, die korrekte URL der deutschsprachigen Wikipedia sei aber laut Wikipedia selbst de.wikipedia.org und unter dieser seien die Inhalte jederzeit abrufbar gewesen.

Die Kritik wird dabei mit der Forderung verbunden, auch die Wikipedia möge sich an den Pressekodex halten, der "aus schrecklicher Erfahrung entstanden" sei. Es gehe darum den bürgerlichen Namen von Tron aus der Wikipedia zu entfernen, so lange die meisten Leute noch Zeitungen statt Wikipedia lesen. "In 10 Jahren wird das nicht mehr so sein und Wikipedia wird wie ein Aufsatz auf dem ganzen Internet wirken. [...] Für die Mehrheit derjenigen, die nach Informationen suchen wird Wikipedia den Rest des Internets ersetzen. Dann wird die Medienmacht von Wikipedia nur noch vom TV übertroffen werden."

Das Gericht will nun am Donnerstag den 2. Februar 2006 seine Entscheidung in Bezug auf die mündliche Verhandlung verkünden. Allerdings wurde der Streitwert von 600 auf 1.000 Euro erhöht, so dass eine Berufung möglich ist.


eye home zur Startseite
SHADOW-KNIGHT 02. Feb 2006

Jetzt zeigt sich das hässliche wahre Gesicht dessen, was aus der guten Idee der Wikipedia...

~Sin~ 01. Feb 2006

ich stimm dir zu das die Nazi vergleiche wirklich ned immer das wahre sind, allerdings...

.. 01. Feb 2006

Eine Arbeit wird nicht dadurch wissenschaftlich (wenn man einen solchen Anspruch...

Störtebeker 01. Feb 2006

Also der Logik kann ich nicht folgen. Wegen der Namensnennung sind die Eltern Drohungen...

/mecki78 31. Jan 2006

War nicht immer der Grundtenor der Hacker fuer ueber 40 Jahre, das wichtigste ist die...


Seite 2 / 01. Feb 2006



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über MEDICI & SPRECHER AG, Hamburg
  2. über Robert Half Technology, Stuttgart
  3. Thalia Bücher GmbH, Hagen (Raum Dortmund)
  4. über Robert Half Technology, Berlin


Anzeige
Top-Angebote
  1. 4,99€
  2. 299,90€ (UVP 649,90€)
  3. und bis zu 40 Euro Sofortrabatt erhalten

Folgen Sie uns
       


  1. Besuch bei Dedrone

    Keine Chance für unerwünschte Flugobjekte

  2. In the Robot Skies

    Drohnen drehen einen Science-Fiction-Film

  3. Corelink CMN-600

    ARMs Interconnect macht 128 Kern-Chips möglich

  4. Systemüberwachung

    Facebook veröffentlicht Osquery für Windows

  5. Onlinehandel

    Bundesweite Streiks bei Amazon und Prime Instant Video

  6. Soziale Netzwerke

    Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte

  7. Modulare Geräte

    Phonebloks will nicht aufgeben

  8. Smart Lock

    Amazon will den Schlüssel zur Haustür

  9. Propilot Chair

    Nissan entwickelt autonomen Stuhl für Warteschlangen

  10. Tradfri

    Smarte Beleuchtung von Ikea



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

DDoS: Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
DDoS
Das Internet of Things gefährdet das freie Netz
  1. Hilfe von Google Brian Krebs' Blog ist nach DDoS-Angriff wieder erreichbar
  2. Picobrew Pico angesehen Ein Bierchen in Ehren ...
  3. Peak Smarte Lampe soll Nutzer zum Erfolg quatschen

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  2. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus
  3. Kaspersky Neue Malware installiert Hintertüren auf Macs

  1. Re: Änderungen in der Lizensierung

    elgooG | 12:08

  2. Re: Wie kleine Kinder ...

    mac4ever | 12:07

  3. Re: Warum kein komplettes Refresh?

    DWolf | 12:06

  4. Es gab aber einen Vertrag

    FaLLoC | 12:06

  5. Re: Ernsthaft?

    DebugErr | 12:02


  1. 12:02

  2. 11:49

  3. 11:12

  4. 10:30

  5. 10:23

  6. 09:05

  7. 08:52

  8. 08:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel