Virtuelle Server von Strato

Virtuozzo von SWsoft dient als Basis

Strato will eine Lücke in seinem Webhosting-Angebot schließen und ab 6. Februar auch virtuelle Server ins Programm nehmen. Im Rahmen des von Strato "V-PowerServer" benannten Angebotes sollen Kunden ihr Stück eines Servers mit Suse Linux, eigener IP-Adresse und Root-Zugriff ab 8,90 Euro erhalten.

Anzeige

Dabei setzt Strato auf die Server-Virtualisierungstechnik "Virtuozzo", deren Kern von SWsoft mittlerweile unter dem Namen OpenVZ auch als Open Source angeboten wird. Damit garantiert Strato den einzelnen Kunden eine feste Menge RAM. Die kleine Variante, der "V-PowerServer A", bietet für 8,90 Euro im Monat mindestens 128 MByte RAM, 10 GByte Festplattenspeicher und 300 GByte Inklusiv-Traffic. Hinzu kommt bei Vertragslaufzeiten und zwölf Monaten eine einmalige Einrichtungsgebühr von 19,90 Euro sowie 0,28 Euro für jedes zusätzlich übertragene GByte.

Der V-PowerServer C für 14,90 Euro im Monat bringt mindestens 256 MByte RAM, 15 GByte Festplattenspeicher und 400 GByte Traffic mit. Zur Server-Verwaltung wird in beiden Fällen Plesk 7.5 Reloaded angeboten. Ein RecoveryManager ermöglicht zudem einen alternativen Zugriff per SSH auf die Daten der Kundenumgebung.


MW 19. Okt 2009

Hallo, Ich bin mit dem Strato VSERVER für meine kleinen privaten Projekte zufrieden...

XyZ 14. Mai 2008

Und Webperoni.de ist nun auch zu Server4You gegangen (01.01.2008 ;-)

Jochem 16. Mär 2006

Kann ich nur bestätigen. Habe den Server seit 3 Wochen und bin mehr als zufrieden. Der...

nicoledus 30. Jan 2006

es ist schon ein unterschied ob ich einen popeligen kleinen server mit debian betreibe...

o.O 27. Jan 2006

Das Prinzip an sich ist, das eben alles auf einem Linux-Kernel aufsetzt. Dann hören die...

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter / Senior System Analyst EDI (m/w)
    HAVI Logistics Business Services GmbH, Duisburg
  2. Software Entwickler Energie PHP / MySQL (m/w)
    CHECK24 Services GmbH, München
  3. Projektmanager Multichannel (m/w)
    Media-Saturn E-Business Concepts & Service GmbH, Ingolstadt
  4. Senior Business Analyst - Simulation & Systems Engineering, IT Services (m/w)
    Bombardier Transportation, Berlin

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Streaming-Dienst

    Netflix-App für Amazons Fire TV ist da

  2. Pilot tot

    Spaceship Two stürzt in der Mojave-Wüste ab

  3. Bewegungsprofile

    Dobrindt wegen "Verkehrs-Vorratsdatenspeicherung" kritisiert

  4. Anonymisierung

    Facebook ist im Tor-Netzwerk erreichbar

  5. Spielekonsole

    Neuer 20-nm-Chip für sparsamere Xbox One ist fertig

  6. Günther Oettinger

    EU-Digitalkommissar will Urheberrechtssteuer für alle

  7. Ruhemodus

    Noch ein Bug in Firmware 2.0 der Playstation 4

  8. VDSL2-Nachfolgestandard

    Telekom-Konkurrenten starten G.fast-Praxistest

  9. Ego-Shooter

    Bethesda hat Prey 2 eingestellt

  10. Keine Bußgelder

    Sicherheitslücken bleiben ohne Strafen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Moore's Law: Totgesagte schrumpfen länger
Moore's Law
Totgesagte schrumpfen länger

OS X Yosemite im Test: Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
OS X Yosemite im Test
Continuity macht den Mac zum iPhone-Helfer
  1. OS X 10.10 Yosemite ist da
  2. Betriebssystem Apple bringt dritte öffentliche Beta von OS X 10.10
  3. Apple OS X Yosemite - die zweite öffentliche Beta ist da

Samsung Galaxy Note 4 im Test: Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
Samsung Galaxy Note 4 im Test
Ausdauerndes Riesen-Smartphone mit Top-Hardware
  1. Galaxy Note 4 4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat
  2. Samsung Galaxy Note 4 wird teurer und kommt früher
  3. Gapgate Spalt im Samsung Galaxy Note 4 ist gewollt

    •  / 
    Zum Artikel