Abo
  • Services:
Anzeige

WP 1.0: Wikipedia in 100 Bänden

Zenodot will die deutsche Wikipedia auf 80.000 Seiten drucken

Die deutsche Wikipedia soll innerhalb der nächsten vier Jahre gedruckt werden, in 100 Bänden. Dieses Ziel verfolgt der Zenodot-Verlag, der bereits für die WikiPress-Reihe verantwortlich ist. Der erste Band soll schon im Oktober 2006 gedruckt werden.

Ab 2007 will Zenodot im Abstand von zwei Monaten einen weiteren Band mit je 800 Seiten veröffentlichen, jeweils für 18,50 Euro, 2010 soll das Projekt WP 1.0 dann abgeschlossen sein. Die 100 Bände mit insgesamt 80.000 Seiten sollen letztendlich rund eine halbe Million Stichworte umfassen. Die einzelnen Bände will Zenodot aber auch im Rahmen eines Abonnements für jeweils 14,90 Euro anbieten. Von jedem verkauften Band sollen 50 Cent an den Verein Wikimedia Deutschland e.V. gespendet werden.

Anzeige

Eine gedruckte Version der freien Enzyklopädie hat jedoch ganz andere Anforderungen an Inhalt und Auswahl der einzelnen Stichwörter. Daher hofft der Verlag auf die aktive Mithilfe der Wikipedia-Community, um die Texte noch einmal für den Druck zu überarbeiten, was auch der Online-Version zugute kommen soll. Korrekturen und Ergänzungen sollen wieder in die Wikipedia zurückfließen. Der Verlag selbst will sich mit einem Team von 25 Mitarbeitern, darunter 15 Redakteure, einbringen. Dabei kann Zenodot dank der WikiPress-Taschenbücher, die seit Ende 2005 veröffentlicht werden, bereits auf Erfahrungen beim Umsetzen von Wikipedia-Artikel in eine gedruckte Enzyklopädie zurückgreifen.

Zusätzlich soll ein unabhängiger wissenschaftlicher Beirat von Fachleuten berufen werden, der die Inhalte überprüft und absichert.

In den nächsten Wochen soll zunächst das Projekt WP 1.0 bekannt gemacht und eine öffentliche Diskussion darüber angestoßen werden. Aus dieser sollen dann bis Mai 2006 Redaktionsrichtlinien entstehen, bevor von Juni bis September die redaktionelle Arbeit am ersten Band beginnt.

Um auch den kaufmännischen Teil des Projekts transparent zu gestalten, soll die jeweils aktuelle Anzahl der Vorbesteller im Internet offen gelegt werden.


eye home zur Startseite
Zenon 14. Feb 2006

Ab 2007 alle zwei Monate ein Band, das hieße gerade mal 24 Bände bis Ende 2010. Wie nun?

ts ts 29. Jan 2006

Die größten Typen ähm Deppen sind immernoch die Typen von Deppen die gegen das Wetter...

pff 29. Jan 2006

ein paar wikipedia freaxxx wirds ja wohl geben oder irgendwelche pflichtbesessene...

Mario _ Hana 29. Jan 2006

Dem ist nichts hinzuzufügen! Außer, dass schön in Leder gebunden Lexika im Regal einen...

zodiwil 28. Jan 2006

Diese Aussage ist schlichtweg falsch! Bei jeder Buchquelle sind die Verweise nur dann...


Netzfischer / 28. Jan 2006

netzausfall / 27. Jan 2006

Das Syndikat: Golem und die Netzeitung

MarkenBlog / 27. Jan 2006

WIKI Marken

IB Weblog / 26. Jan 2006

WP 1.0 : Wikipedia gedruckt



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte
  2. beeline GmbH, Köln
  3. ResMed, Martinsried
  4. Endress+Hauser Conducta GmbH+Co. KG, Gerlingen


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-90%) 1,99€
  2. 29,99€
  3. 15,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Nach Hack

    US-Börsenaufsicht ermittelt gegen Yahoo

  2. Prozessoren

    Termin für Kaby Lake-X und Details zu den Kaby-Lake-Xeons

  3. Ex-Cyanogenmod

    LineageOS startet mit fünf unterstützten Smartphones

  4. Torment - Tides of Numenera angespielt

    Der schnellste Respawn aller Zeiten

  5. Samsung zum Galaxy Note 7

    Schuld waren die Akkus

  6. Automute

    Stummschalten beim Ausstöpseln der Kopfhörer

  7. Neue Hardwaregeneration

    Tesla-Autopilot 2.0 nur bis 72 km/h aktiv

  8. Digitale Assistenten

    LG hat für das G6 mit Google und Amazon verhandelt

  9. Instant Tethering

    Googles automatischer WLAN-Hotspot

  10. 5G-Mobilfunk

    Netzbetreiber erhalten Hilfe bei Suche nach Funkmastplätzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nintendo Switch im Hands on: Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
Nintendo Switch im Hands on
Die Rückkehr der Fuchtel-Ritter
  1. Nintendo Vorerst keine Videostreaming-Apps auf Switch
  2. Arms angespielt Besser boxen ohne echte Arme
  3. Nintendo Switch Eltern bekommen totale Kontrolle per App

Autonomes Fahren: Laserscanner für den Massenmarkt kommen
Autonomes Fahren
Laserscanner für den Massenmarkt kommen
  1. BMW Autonome Autos sollen mehr miteinander quatschen
  2. Nissan Leaf Autonome Elektroautos rollen ab Februar auf Londons Straßen
  3. Autonomes Fahren Neodriven fährt autonom wie Geohot

Halo Wars 2 angespielt: Mit dem Warthog an die Strategiespielfront
Halo Wars 2 angespielt
Mit dem Warthog an die Strategiespielfront

  1. Re: Manipulative Bildauswahl

    Trollversteher | 11:24

  2. Re: Muss ich Planescape: Torment ja doch mal...

    trust | 11:24

  3. Re: warum muss man im All auf -90° extra kühlen?

    Poison Nuke | 11:23

  4. Re: Rollenspiele sind out

    ArUmNIaX | 11:21

  5. Endlich :-)

    user0345 | 11:19


  1. 11:00

  2. 10:45

  3. 10:30

  4. 10:00

  5. 08:36

  6. 07:26

  7. 07:14

  8. 11:29


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel