Linux-Entwickler diskutieren GPL v3

Linux-Kernel ist dediziert unter der GPL v2 lizenziert

Nachdem die Free Software Foundation einen ersten Entwurf für eine überarbeitete GNU General Public Licence (GPL) vorgelegt hat, begann auf der Linux-Kernel-Mailingliste (LKML) eine Diskussion darüber. Linux ist derzeit dediziert unter der GPL v2 lizenziert und könnte somit inkompatibel zu Version 3 der Lizenz werden. Einen Konsens über eine Neulizenzierung gibt es jedoch noch nicht.

Anzeige

Der GPL kommt nicht nur große Bedeutung zu, da sie die Open-Source-Lizenz mit der größten Verbreitung ist, sondern auch weil viele Projekte unter der "GPL 2.x oder neuer" lizenziert sind, so dass für sie bei Erscheinen automatisch die GPL v3 gilt. Linus Torvalds hingegen hat den Linux-Kernel explizit unter der GPL v2 lizenziert. Dies warf nach Veröffentlichung des ersten Entwurfs der GPL v3 die Frage auf, ob unter den Linux-Entwicklern ein Konsens über den Wechsel zur GPL v3 bestehe.

Stephen Hemminger von den Open Source Development Labs (OSDL) stellte daraufhin klar, dass einem Wechsel zur GPL v3 jeder zustimmen müsste, der schon einmal Code zum Kernel beigetragen habe. Patrick McLean antwortete darauf, dass diese Zustimmung aller Entwickler unmöglich eingeholt werden könne, da einige von ihnen bereits tot seien.

Dies sei allerdings nicht zwangsläufig ein Problem, so Kernel-Guru Alan Cox. Sehr wenige Entwickler würden ihren Code ausschließlich unter der GPL v2 lizenzieren und Torvalds hätte den entsprechenden Hinweis im Code eigenmächtig abgeändert, so Cox weiter. Cox vertritt ohnehin die Ansicht, dass es viel zu früh sei, um sich über diesen Schritt Gedanken zu machen. Vielmehr solle erst abgewartet werden, ob die GPL v3 eine gerechte Lizenz werde oder nicht. Dann könne auch ein Konsens unter den Entwicklern gefunden werden.

Die GPL verlangt, dass, wer Software unter der GPL verteilt, auch den Quelltext zur Verfügung stellen muss. 1991 wurde sie zum letzten Mal von Richard Stallman geändert. Die neue Version greift unter anderem die Themen "Patente" und "DRM" auf und soll im Frühjahr 2007 erscheinen, bis dahin können sich die Linux-Entwickler überlegen, ob der Kernel weiterhin explizit unter der GPL v2 vertrieben wird.


MuhGNU 24. Jan 2006

Ob die GPL3 ein Problem sein wird oder nicht, steht noch garnicht fest und trotzdem...

MuhGNU 24. Jan 2006

Die Kosten eines Produktes haben nichts mit der Lizenz eines Produktes zu tun.

DeineMudda 24. Jan 2006

Weil diese Sicht zu einfach ist. Punkt 3 entspricht nämlich in keinem Falle der GPL. GPL...

blablub 24. Jan 2006

Mich regen diese ganzen kack Lizenzen auf. Man könnte alles auf drei "Lizenzen...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Administrator SAP (m/w)
    CureVac GmbH, Tübingen
  2. IT Systemadministrator (m/w) IT Service Transition und IT Service Operation
    KfW Bankengruppe, Berlin
  3. Informatiker / Application-Manager EAI/BI (m/w)
    TransnetBW GmbH, Wendlingen bei Stuttgart
  4. IT-Referent (m/w)
    AOK-Bundesverband, Berlin

 

Detailsuche


Hardware-Angebote
  1. NEU: Apple TV MD199FD/A (3. Generation, 1080p) schwarz
    65,00€
  2. ARLT-Sale
    (Restposten, Rücksendungen und Gebrauchtware)
  3. PCGH-Performance-PC Fury-X-Edition
    (Core i7-4790K + AMD Radeon R9 Fury X)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Multimedia-Bibliothek

    Der Leiter des FFmpeg-Projekts tritt zurück

  2. Demo wegen #Landesverrat

    "Come and get us all, motherfuckers"

  3. Tor-Netzwerk

    Öffentliche Bibliotheken sollen Exit-Relays werden

  4. Bitcoin

    Mt.-Gox-Gründer Mark Karpelès verhaftet

  5. Windows 10

    Microsoft gibt Enterprise-Version frei

  6. Schwachstellen

    Fernzugriff öffnet Autotüren

  7. Die Woche im Video

    Windows 10 bis zum Abwinken

  8. Oneplus 2 im Hands On

    Das Flagship-Killerchen

  9. #Landesverrat

    Range stellt Ermittlungen gegen Netzpolitik.org vorerst ein

  10. Biomimetik

    Roboter kann über das Wasser laufen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Microsoft: Die Neuerungen von Windows 10
Microsoft
Die Neuerungen von Windows 10
  1. Microsoft Über 14 Millionen sind bereits auf Windows 10 gewechselt
  2. Neuer Windows Store Windows 10 erlaubt deutlich weniger Parallelinstallationen
  3. Microsoft DVD-Player-App für Windows 10 nicht für jeden gratis

SIOD: Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
SIOD
Wenn die Anzeige auch in der Zeitung blinkt
  1. Electric Skin Nanoforscher entwickeln hautähnliches Farbdisplay
  2. Panasonic FZ300 Superzoom-Kamera arbeitet mit f/2,8-Objektiv und 4K-Auflösung
  3. Panasonic Lumix GX8 Systemkamera ermöglicht Scharfstellung nach der Aufnahme

Windows 10 im Tablet-Test: Ein sinnvolles Windows für Tablets
Windows 10 im Tablet-Test
Ein sinnvolles Windows für Tablets
  1. Windows 10 Startmenü macht nach 512 Einträgen schlapp
  2. Windows 10 Erzwungene Updates können Treiberfehler verursachen
  3. Microsoft Pro-Lizenz von Windows 10 kostet 280 Euro

  1. Re: Update funktioniert nicht

    YNedderhoff | 14:17

  2. Re: IMHO - Kauft das 1+1

    Crossfire579 | 14:15

  3. Re: Windows 10 ist ein Albtraum

    vollbio | 14:15

  4. Re: Iron Sky!

    backdoor.trojan | 14:01

  5. Re: Sicherheitslücken im Fork über Jahre hinweg...

    toco | 13:49


  1. 11:30

  2. 10:46

  3. 12:40

  4. 12:00

  5. 11:22

  6. 10:34

  7. 09:37

  8. 18:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel