Abo
  • Services:
Anzeige

Kulturstaatsminister Neumann für Erhalt der Privatkopie

Neumann sieht Staat gegenüber Rechteinhabern in der Pflicht

Auf dem Neujahrsempfang der Deutschen Phonoverbände lobte Kulturstaatsminister Bernd Neumann nicht nur die wichtige Rolle der Musik in unserer Gesellschaft, er machte sich zugleich für den Erhalt der Privatkopie stark. Technischer Kopierschutz sei kein Allheilmittel für die Musikbranche. Dennoch, die für den zweiten Korb der Urheberrechtsnovelle geplante Bagatellregelung z.B. für Tauschbörsen-Downloads in kleinem Umfang lehnt Neumann ab.

Ein absolutes Verbot der digitalen Privatkopie sei nicht der Königsweg, um den Umsatzrückgang beim Tonträgerverkauf zu stoppen. Tauschbörsen und CD-Brenner seien auch nicht die einzige Ursache für den exorbitanten Rückgang. Neumann stellt sich dabei hinter Justizministerin Brigitte Zypries und will ebenfalls an der grundsätzlichen Zulässigkeit der Privatkopie festzuhalten. Allerdings ist die Privatkopie rechtlich schon heute durch das Verbot, einen Kopierschutz zu umgehen, weitgehend ausgehebelt.

Anzeige

Neumann plädiert aber für rechtliche Schranken, die die Privatkopie klar definieren, um so eine "unkontrollierte, öffentliche Verbreitung und Vervielfältigung rechtlich geschützter Inhalte zu unterbinden". Er unterstützt das Verbot der Vervielfältigung von einer illegalen Quelle, wie im zweiten Korb der Urheberrechtsnovelle vorgesehen.

Zudem unterstreicht er das Verbot, einen vom Hersteller implementierten technischen Kopierschutz zu umgehen. Persönlich mag Neumann darin aber kein Allheilmittel für die Musikbranche sehen: "Wenn man die Sache übertreibt, läuft man Gefahr, die redlichen Käufer zu verärgern. Man braucht nur die Leserbriefspalten der einschlägigen Fachzeitschriften mit den berechtigten Klagen der Käufer über Funktionsstörungen und Qualitätseinbußen entsprechend präparierter Tonträger zu lesen."

Nach Ansicht von Neumann haben sich Musikhörer und -käufer zudem zu Recht daran gewöhnt, einen legal erworbenen Tonträger für den privaten Gebrauch, etwa im Auto oder im Ferienhaus, zu kopieren: "Diese Erwartung ihrer Käufer sollten die Anbieter nicht enttäuschen." Entscheiden könne dies aber letztendlich nur der Markt und nicht der Gesetzgeber.

Als Lösung sieht Neumann "intelligente Systeme der digitalen Rechteverwaltung", die die Nutzung des Originals nicht beeinträchtigen. Wie dies gehen soll, weiß Neumann aber nicht: "Wie die Ausgestaltung des technischen Schutzes letztlich aussieht, müssen die Unternehmen entscheiden. Das geltende und das künftige Urheberrecht muss den Unternehmen jedenfalls alle hierfür notwendigen Handlungsspielräume gewähren."

In diesem Zusammenhang unterstützt Neumann auch den geplanten Auskunftsanspruch der Content-Anbieter gegen Provider. Den Staat sieht Neumann gegenüber Rechteinhabern in der Pflicht und stellt sich klar gegen die geplante Bagatellregelung, die rechtswidrige Urheberrechtsverletzungen in kleinem Maßstab straffrei stellt.

Neumann sieht zudem Bedarf an Regelungen für intelligente Aufnahmesysteme, bei denen Inhalte über die "analoge Lücke" legal kopiert werden.


eye home zur Startseite
degasus 20. Jan 2006

UrhG §95a Schutz technischer Maßnahmen Also wenn mir jemand zeigen kann, wie man eine...

Kartoffel-ICs 20. Jan 2006

Ich behaupte einfach mal, dass an der These was drann ist. Schließlich arbeitet das...

@ 20. Jan 2006

guckst Du hier: http://forum.golem.de/read.php?8323,547013,547013#msg-547013

SpäMMy.DX 20. Jan 2006

Es währe die sauberste Lösung jedliche Privatkopien einfach zu verbieten. Bei guter...

Münyster 19. Jan 2006

Mal wieder hier ein Minister, den Lobbyisten hörig, ein Mensch der im Leben noch nichts...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rhenus Assets & Services GmbH & Co. KG, Holzwickede
  2. SolarWorld AG, Bonn
  3. InterCard AG, Taufkirchen bei München
  4. Hornbach-Baumarkt-AG, Großraum Mannheim/Karlsruhe


Anzeige
Top-Angebote
  1. beim Kauf eines 6- oder 8-Core FX Prozessors
  2. (u. a. G700s 54,90€, G930 74,90€)
  3. 24,99€ inkl. Versand (PC), Konsole ab 29,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  2. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung

  3. Hybridluftschiff

    Airlander 10 landet auf der Nase

  4. Verschlüsselung

    Regierung will nun doch keine Backdoors

  5. Gesichtserkennung

    Wir fälschen dein Gesicht mit VR

  6. Yoga Tab 3 Plus

    Händler enthüllt Lenovos neues Yoga-Tablet

  7. Mobile Werbung

    Google straft Webseiten mit Popups ab

  8. Leap Motion

    Early-Access-Beta der Interaktions-Engine für VR

  9. Princeton Piton

    Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen

  10. BGH-Urteil

    Abbruchjäger auf Ebay missbrauchen Recht



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
8K- und VR-Bilder in Rio 2016: Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
8K- und VR-Bilder in Rio 2016
Wenn Olympia zur virtuellen Realität wird
  1. 400 MBit/s Telefónica und Huawei starten erstes deutsches 4.5G-Netz
  2. Medienanstalten Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten
  3. Mehr Programme Vodafone Kabel muss Preise für HD-Einspeisung senken

Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  2. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen
  3. Cyborg Ein Roboter mit Herz

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

  1. Re: Reichweite Autobahn

    ikso | 17:55

  2. Re: Das wird Konsequenzen haben

    eisbart | 17:54

  3. Re: Biometriefeatures als Ausschlusskriterium

    datenmuell | 17:54

  4. Re: Stärkere Version bisher nur in China erhältlich

    datenmuell | 17:53

  5. Re: Ich lass das mal hier. Vielleicht objektiver.

    datenmuell | 17:52


  1. 17:12

  2. 16:44

  3. 16:36

  4. 15:35

  5. 15:03

  6. 14:22

  7. 14:08

  8. 13:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel