LG F3000 - Sportwagen steht Pate für Handy-Design

Tri-Band-Handy von LG mit 1,3-Megapixel-Kamera und Bluetooth

Mit dem F3000 bringt LG ein Klapp-Handy auf den Markt, das Anleihen beim Sportwagen-Design nimmt und durch sein schnittiges Äußeres bestechen soll. Für Schnappschüsse bietet das Tri-Band-Mobiltelefon eine 1,3-Megapixel-Kamera und per Bluetooth kann drahtlos Kontakt zu kompatiblen Geräten aufgebaut werden.

Anzeige

LG F3000
LG F3000
Die im F3000 steckende CMOS-Digitalkamera schafft eine Auflösung von 1,3 Megapixeln und verfügt über ein 10faches Digitalzooom. Bei widrigen Lichtverhältnissen soll zudem ein Blitzlicht aushelfen. Für Statusinformationen dient ein Außendisplay in OLED-Technik, das bis zu 65.536 Farben bei einer Auflösung von 96 x 96 Pixeln darstellt. Das Hauptdisplay im Innern setzt auf TFT-Technik und zeigt bei 128 x 160 Pixeln ebenfalls maximal 65.536 Farben.

LG F3000
LG F3000
Das Taschentelefon kann außerdem MP3- und AAC-Dateien abspielen, allerdings ist der interne Speicher von 32 MByte nicht erweiterbar, so dass der Nutzen stark beschränkt ist, auch wenn spezielle Stereo-Lautsprecher für angenehmen Klang sorgen sollen. Die Anspielungen auf Sportwagen finden sich nicht nur im Gehäusedesign, sondern auch in der Ausstattung. So stehen Klingeltöne aus dem Autobereich wie Hupen bereit und die Hintergrundbilder zeigen animierte Sportwagen.

Das 88 x 44 x 24 mm messende Tri-Band-Gerät unterstützt die drei GSM-Netze 900, 1.800 sowie 1.900 MHz, GPRS der Klasse 10 und Bluetooth. Zu den weiteren Leistungsdaten gehören Java MIDP 2.0, ein Browser nach WAP 2.0, ein E-Mail-Client, ein Kalender, MMS-Unterstützung, eine Sprachwahl sowie eine Freisprechfunktion. Das 90 Gramm wiegende Klapp-Handy schafft mit einer Akkuladung nur eine bescheidene Sprechzeit von 3,5 Stunden und hält im Bereitschaftsmodus passable 8 Tage durch.

Debitel will das LG F3000 im Februar 2006 zum Preis von 349,- Euro ohne Vertrag anbieten.


Jack T. 27. Okt 2006

klasse ideen... wann kommt eigentlich das mountainbike handy auf den markt? sähe doch...

Suomynona 18. Jan 2006

Das schlimme ist, sowar kommt mir irgendwie spontan in den Sinn *g* Ich habe angefangen...

M-M-A 18. Jan 2006

Geil. Mit dem Teil bist Du immer auf der Überholspur. Und Lichthupe bei Anruf.

invisible 18. Jan 2006

ich find das sieht eher nach nem schlangenkopf aus.

whistler_dq 18. Jan 2006

du... ahst echt zuviel zeit ! aber mein lob *thumbs up* schön geschrieben ;-)

Kommentieren



Anzeige

  1. Junior Consultant (m/w) - Business Intelligence im Herzen der Automobilindustrie
    T-Systems on site services GmbH, Wolfsburg
  2. Objektleitung (m/w) für den IT-Service
    SRH Dienstleistungen GmbH, Neckargemünd
  3. Fachreferent (m/w) HGÜ-Technik und Datenmanagement
    TenneT TSO GmbH, Bayreuth
  4. HelpDesk Agent (m/w)
    Rickmers Holding GmbH & Cie. KG, Hamburg

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Blu-ray-Boxsets zum Aktionspreis
    (u. a. Transformers Trilogie 13,97€, Der Pate 28,97€, Star Trek Collection 59,97€, Die nackte...
  2. NEU: Battlefield 4 (PC Origin Code)
    9,99€
  3. VORBESTELL-BESTSELLER: Star Wars Battlefront (PC/PS4/Xbox One)
    ab 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Gigaset

    Ex-Siemens-Sparte bringt eigene Smartphones heraus

  2. Legacy of the Void

    Starcraft 2 geht in die Beta

  3. Streaming

    Fernbedienungen bekommen Netflix-Taste

  4. DNS/AXFR

    Nameserver verraten Geheim-URLs

  5. Lizenzklage

    "VMware wollte sich nicht an die GPL halten"

  6. Kabelnetzbetreiber

    Routerwahl soll zu Bruch des Fernmeldegeheimnisses führen

  7. Ineffiziente Leuchtmittel

    Erweitertes Lampenverbot tritt in Kraft

  8. Mini-PCs unter Linux

    Installation schwer gemacht

  9. Game Development

    Golem.de lädt zum Tech Summit ein

  10. Khronos Group

    Grafik-API Vulkan erscheint für die Playstation 4



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Raspberry Pi 2: Die Feierabend-Maschine
Raspberry Pi 2
Die Feierabend-Maschine
  1. Raspberry Pi 2 Fotografieren nur ohne Blitz
  2. Internet der Dinge Windows 10 läuft kostenlos auf dem Raspberry Pi 2
  3. Bastelrechner Das Raspberry Pi 2 hat viermal mehr Wumms

Gnome 3.16 angesehen: "Tod der Nachrichtenleiste"
Gnome 3.16 angesehen
"Tod der Nachrichtenleiste"
  1. Server-Technik Gnome erstellt App-Sandboxes
  2. Display-Server Volle Wayland-Unterstützung für Gnome noch dieses Jahr
  3. Linux Gnome-Werkzeug soll für bessere Akkulaufzeiten sorgen

Openstack: Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
Openstack
Viele brauchen es, keiner versteht es - wir erklären es
  1. Cebit 2015 Das Open Source Forum debattiert über Limux

  1. Re: Typisch bei der Firmenpolitik

    daarkside | 23:19

  2. Re: "Davon können Kollegen unter Windows nur träumen"

    Jasmin26 | 23:14

  3. Re: Schlecht für VMWare gut für die Rechtssicherheit

    schily | 23:13

  4. Re: Gerade der Router/Modem von Unitymedia ist...

    spiderbit | 23:10

  5. Re: Google zwingt Webseitenbetreiber, ihre...

    FreiGeistler | 23:06


  1. 19:04

  2. 17:03

  3. 16:09

  4. 15:47

  5. 15:02

  6. 13:23

  7. 13:13

  8. 12:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel