Abo
  • Services:
Anzeige

GPL v3: Der erste Entwurf

Klare Regelungen für bessere Kompatibilität und gegen Kopierschutz

Wie angekündigt hat die Free Software Foundation heute einen ersten Entwurf für eine überarbeitete GNU General Public License (GPL) vorgelegt. Die am weitesten verbreitete und damit auch wichtigste Lizenz für freie Software und Open Source soll in einige Kernpunkten den veränderten rechtlichen Rahmenbedingungen angepasst werden, um auch in Zukunft dafür zu sorgen, dass freie Software frei bleibt.

Vorgelegt wurde explizit nur ein erster Entwurf, an dem allerdings schon seit einigen Jahren gearbeitet wird. Federführend dabei ist neben Richard Stallman, der die Lizenz einst ins Leben rief, auch Eben Moglen, Justiziar der Free Software Foundation sowie Gründer des Software Freedom Law Center und Professor für Recht und Rechtsgeschichte an der Columbia Law School in New York.

Anzeige

Die GPL wurde 1991 zum letzten Mal geändert, damals noch fast im Alleingang durch Richard Stallman. Seitdem wird die GPL in der Version 2 aber von einer großen Zahl von Projekten, Unternehmen und Personen genutzt, darunter die GNU-Software der FSF, Linux, MySQL und Teile von Firefox. Da sich die rechtliche Situation seit 1991 aber in vielen Ländern verändert hat, bedarf auch die GPL einer Überarbeitung.

Das Ziel der GPL v3 formulierten Stallman und Moglen schon im Vorfeld klar: Die Lizenz muss weltweit nutzbar sein und stellt den Schutz der Freiheit in den Vordergrund, kommerzielle Interessen müssen sich dem unterordnen. Änderungen an der GPL sollen in keinem Fall den freien Austausch von Wissen behindern.

Ganz grundsätzlich ist die GPL v3 in einem zentralen Punkt allgemeiner gefasst: Statt von "distribution" ist nun von "propagation" die Rede, ein Begriff, der im allgemeinen Rechtsgebrauch nicht näher bestimmt ist und in der Lizenz explizit breiter definiert wird als die "Verteilung" bzw. "Verbreitung" ("distribution") von Software.

Über die Definition dessen, was als Quelltext zu veröffentlichen ist, widmet sich die GPL v3 auch dem Thema Trusted Computing. So sieht der Lizenzentwurf vor, dass komplette und vollständige Quelltexte unter Umständen notwendige Schlüssel und Autorisierungen enthalten müssen. Diese Informationen müssen immer dann zur Verfügung gestellt werden, wenn eine Software verteilt wird. So soll sichergestellt werden, dass Nutzer die volle Kontrolle über ihr System behalten.

GPL v3: Der erste Entwurf 

eye home zur Startseite
Jeve Stobs 17. Jan 2006

Jaja, der Humor der Einfältigen...

Patrick 16. Jan 2006

"..nicht näher bestimmt ist und und der Lizenz explizit breiter definiert.." Gruß



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Fellbach
  2. Terra Canis GmbH, München
  3. PDV-Systeme GmbH, Goslar
  4. Deutsche Gesetzliche Unfallversicherung e.V., Sankt Augustin


Anzeige
Top-Angebote
  1. Boomster 279,99€, Consono 35 MK3 5.1-Set 333,00€, Move BT 119,99€)
  2. 69,99€ (Liefertermin unbekannt)
  3. (heute u. a. mit 40% auf Polar A360, Sony DSC-RX10M2 für 999,00€)

Folgen Sie uns
       


  1. Bundesverwaltungsgericht

    Firmen müssen Rundfunkbeitrag zahlen

  2. Zenbook 3 im Test

    Macbook-Konkurrenz mit kleinen USB-Typ-C-Problemen

  3. id Software

    Update für Doom entfernt Denuvo

  4. Project Evo

    Microsofts Vorbereitungen für einen Echo-Konkurrenten

  5. Industrial Light & Magic

    Wenn King Kong in der Renderfarm wütet

  6. Auto

    Faraday Future zeigt neue Details seines Elektro-SUVs

  7. iTunes

    Apple plant Streaming aktueller Kinofilme

  8. Bluetooth 5

    Funkleistung wird verzehnfacht

  9. Microsofts x86-Emulator für ARM

    Yes, it can run Crysis

  10. Spielebranche

    Shadow Tactics gewinnt Deutschen Entwicklerpreis 2016



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Civilization: Das Spiel mit der Geschichte
Civilization
Das Spiel mit der Geschichte
  1. Civilization 6 Globale Strategie mit DirectX 12
  2. Take 2 GTA 5 saust über die 70-Millionen-Marke
  3. Civilization 6 im Test Nachhilfestunde(n) beim Städtebau

Oculus Touch im Test: Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
Oculus Touch im Test
Tolle Tracking-Controller für begrenzte Roomscale-Erfahrung
  1. Microsoft Oculus Rift bekommt Kinomodus für Xbox One
  2. Gestensteuerung Oculus Touch erscheint im Dezember für 200 Euro
  3. Facebook Oculus zeigt drahtloses VR-Headset mit integriertem Tracking

Canon EOS 5D Mark IV im Test: Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
Canon EOS 5D Mark IV im Test
Grundsolides Arbeitstier mit einer Portion Extravaganz
  1. Video Youtube spielt Livestreams in 4K ab
  2. Ausgabegeräte Youtube unterstützt Videos mit High Dynamic Range
  3. Canon EOS M5 Canons neue Systemkamera hat einen integrierten Sucher

  1. Re: Kennt hier irgendwer jemanden der davon leben...

    jg (Golem.de) | 10:42

  2. Re: Na das ist mal ne Tolle News!

    My1 | 10:41

  3. Re: Störung

    schotte | 10:38

  4. Re: Dann halt wieder wie früher

    Ygg | 10:38

  5. Re: Stinkefinger an Intel

    superdachs | 10:38


  1. 10:56

  2. 10:37

  3. 10:28

  4. 10:00

  5. 09:00

  6. 08:01

  7. 07:44

  8. 07:35


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel