Apple stellt iWork '06 vor

Layout- und Präsentationssoftware in neuem Gewand

Was iLife für Multimedia-Freunde ist, soll Apple iWork '06 sozusagen für einfache Bürotätigkeiten darstellen. Die von Apple als Produktivitätssoftware bezeichnete Programmsammlung enthält die Layout-Software Pages 2 und das Präsentationsprogramm Keynote 3.

Anzeige

Pages
Pages
Pages 2 soll sich aus dem MacOS-X-Adressbuch Informationen holen, die es in vordefinierte Felder in Vorlagen übernehmen kann. Auch eine Drag-&-Drop-Unterstützung für einzelne Kontakte ist vorhanden. Die Software ermöglicht, damit Serienbriefe zu erstellen sowie Newsletter und Broschüren zu personalisieren. Im Programmumfang sind über zwei Dutzend neue Vorlagen sowie als weitere Funktionen auch Thumbnail- und Suchansichten, womit Begriffe oder Sätze in großen Dokumenten leichter aufgefunden werden sollen.

Keynote
Keynote
In der Präsentationssoftware Keynote 3 sind neue Überblendungen wie u.a. vertikale oder horizontale Blenden, Dreh- und Wischeffekte sowie eine Reihe neuer Themes hinzugekommen, darunter einige, die für hochauflösende Displays entworfen wurden. Die Tabellen arbeiten jetzt wie bei einer Tabellenkalkulation, wobei nur Additionen, Multiplikationen und Durchschnittsbildungen möglich sind. Die darauf basierenden dreidimensionalen Charts können mit Oberflächentexturen versehen werden, die Holz, Metall und Marmor ähneln sollen.

Zur besseren Übersicht über die gesamte Präsentation wurde ein Leuchtkastenmodus integriert, über den man die Dia-Reihenfolge auch ändern kann. Zudem kann das Erscheinen von Elementen hinsichtlich zeitlicher Abfolge und Dauer genauer kontrolliert werden.

Das Programmpaket iWork '06 kann auch Microsofts Office-Format Powerpoint und PDF einlesen sowie QuickTime Flash, HTML und iLife-Dateien ausgeben. Pages 2 liest und schreibt auch in Microsofts Office-Format Word, RTF, HTML und als reinen Text. Beide Programme exportieren auch PDFs und importieren AppleWorks-Dateien.

IWork '06 ist ab sofort erhältlich und kostet 79,- Euro. Eine 30-Tage-Testversion wird mit allen neuen Macs ausgeliefert und ist auch in den iLife-'06-Kaufpaketen enthalten. Nach 30 Tagen wird aus der Testversion ein iWork-'06-Player, der nur noch die Formate lesen kann. IWork '06 setzt MacOS X v10.3.9 oder 10.4.3 oder höher voraus. Es kann sowohl auf PowerPC- als auch auf Intel-Macs genutzt werden.


kickedbyheise 11. Jan 2006

d

flow 11. Jan 2006

abwarten.. wenn sich odf noch stärker durchsetzt wird apple oder ein anderer software...

Mario 11. Jan 2006

... ja, sicher... ich habe ja auch "Oo" genannt... von der Geschwindigkeit her ist das...

craesh 11. Jan 2006

Open Document Format

Q 11. Jan 2006

Was bitte ist odf?

Kommentieren


Mastblau / 11. Jan 2006

Neue Apple Software



Anzeige

  1. (Junior) PHP Developer (m/w) als Projektleiter für E-Commerce und ERP-Systeme
    über ACADEMIC WORK, München
  2. Senior Software Developer (m/w)
    Empolis Information Management GmbH, Rimpar (bei Würzburg)
  3. Senior Microsoft System Engineer (m/w)
    zooplus AG, München
  4. Professur (m/w) Energy Informatics - Fakultät für Informatik / Kommunikation / Medien
    FH OÖ Studienbetriebs GmbH, Hagenberg (Österreich)

Detailsuche


Top-Angebote
  1. TIPP: Kingsman - The Secret Service [Blu-ray]
    11,99€
  2. TOP-PREIS: SAMSUNG UE55JU6050U, 138 cm (55 Zoll), UHD 4K, LED TV, , DVB-T, DVB-T2, DVB-C, DVB-S, DVB-S2
    799,00€ (im Preisvergleich sonst ab 1500,45€)
  3. NUR HEUTE: Google Chromecast HDMI Streaming Media Player
    19,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Ifa-Ausblick im Video

    Notebook mit Wasserkühlung, ein Smartphone und eine Uhr

  2. Samsung Gear S2 im Hands on

    Drehbarer Ring schlägt Touchscreen

  3. Mobiles Internet

    Vodafone überbrückt Warten auf DSL-Anschluss mit Surfstick

  4. Alienware X51 R3

    Mini-PC setzt auf interne WaKü und externe Grafikkarten-Box

  5. Cross-Site-Scripting

    Netflix stellt Tool zum Auffinden von Sicherheitslücken vor

  6. Asynchronous Shader

    Nvidias Grafikkarten soll eine wichtige DX12-Funktion fehlen

  7. Huawei G8

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 400 Euro

  8. Pioneer XDP-100R

    Android-basierter Hi-Res-Audio-Player

  9. Verbraucherschützer

    Nicht über neue Hardware bei All-IP-Umstellung informiert

  10. Let's Play

    Machinima muss bezahlte Youtube-Videos kennzeichnen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Autonomes Fahren: Wer hat die besten Karten?
Autonomes Fahren
Wer hat die besten Karten?
  1. Nokia Ozo nimmt 360-Grad-Videos in Echtzeit auf
  2. Nokia Here Daimler will eigene Karten aus Angst vor Hackerattacken
  3. Kartendienst Nokia Here geht für 2,5 Milliarden an deutsche Autobauer

Snowden-Dokumente: Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
Snowden-Dokumente
Die planmäßige Zerstörungswut des GCHQ
  1. Macbooks IBM wechselt vom Lenovo Thinkpad zum Mac
  2. Liske Bitkom schließt Vorstandsmitglied im Streit aus
  3. IuK-Kommission Das Protokoll des Bundestags-Hacks

Ideapad Miix 700 im Hands On: Lenovo baut ein Surface
Ideapad Miix 700 im Hands On
Lenovo baut ein Surface
  1. Smartphones, Tablets und eine Smartwatch Asus' Zen-Armada
  2. Smartwatches Motorola stellt neue Moto 360 und Moto 360 Sport vor
  3. Notebooks mit neuem Intel-Prozessor Mit Skylake kommt meist USB-Typ-C

  1. Re: Ich klage gerade gegen Paypal wegen Betrug.

    Shkupi | 23:21

  2. Re: Eigentlich bin ich Nvidia Fan...

    Buttermilch | 23:20

  3. Re: wer braucht sowas heute noch?

    AndreasJanke | 23:15

  4. Re: Qualität hörbar?

    Legacyleader | 23:13

  5. Thinkpad Yoga gibt's schon seit 2014

    user28817 | 23:13


  1. 22:52

  2. 19:00

  3. 18:14

  4. 18:09

  5. 17:34

  6. 16:42

  7. 16:33

  8. 16:04


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel