Lego: Mindstorms-Roboter mit Bluetooth

Mindstorms NXT soll Roboterentwicklung vereinfachen

Anlässlich der CES 2006 in Las Vegas hat der dänische Spielzeughersteller Lego mit Mindstorms NXT einen neuen Roboterbaukasten vorgestellt. NXT soll intuitiver zu benutzen sein als frühere Modelle und mehr Möglichkeiten bieten. So verfügt der neue Roboter über drei Motoren zur präzisen Steuerung und einen Ultraschallsensor, mit dem der Roboter "sehen" kann.

Anzeige

Mindstorms NXT
Mindstorms NXT
Kern des NXT ist ein 32-Bit-Prozessor, der über einen Windows-PC oder einen Mac programmiert werden kann. Nachdem der Roboter zusammengebastelt wurde, können mit der enthaltenen Software LabVIEW Programme per Drag-and-Drop kreiert werden, so dass ein funktionierender Roboter laut Hersteller in etwa 30 Minuten fertig sein soll. Die fertigen Programme können dann entweder per USB 2.0 oder Bluetooth auf den NXT übertragen werden. Durch die Bluetooth-Fähigkeit des NXT lässt er sich beispielsweise auch per Handy oder PDA fernsteuern.

Die drei Servomotoren bewegen den Roboter und ein eingebauter Rotationssensor soll für präzise Bewegungsabläufe sorgen. Darüber hinaus hat das neue Modell der Mindstorms zwei weitere Sensoren erhalten: Ein Ultraschallsensor misst Distanzen und erkennt Bewegungen sowie Objekte, der Soundsensor hingegen ermöglicht es, den Roboter auf akustische Kommandos reagieren zu lassen. Die Berührungs- und Lichtsensoren wurden außerdem weiter verbessert, so dass der Roboter auf Berührungen reagieren und Farben sowie Lichtintensität erkennen kann.

Mindstorms NXT
Mindstorms NXT
Etwa 519 Lego-Elemente sollen für den NXT zur Verfügung stehen, um seine Fähigkeiten zu beeinflussen oder andere Bewegungsabläufe zu realisieren.

Der Lego Mindstorms NXT soll ab August 2006 für 249,99 US-Dollar im Handel erhältlich sein. Lego hat allerdings auch eine Aktion gestartet, in deren Rahmen Mindstorms-Entwickler den NXT bereits früher und zu einem reduzierten Preis erhalten können. Unter nxtbot.com sollen NXT-Fans außerdem zukünftig mit Neuigkeiten rund um den Roboter versorgt werden.

Lego Mindstorms NXT soll während der CeBIT 2006 in Halle 9 am Stand A39 demonstriert werden.


gizmo 21. Sep 2006

ich finde den "Neuen" super!!! Zu dem ausgebremst: Die grafische Programmierung ist...

hehejo 27. Jan 2006

Ich habe mir vor so einen Mindstormkasten zu kaufen. Die Programmierung unter Linux...

gnomix 22. Jan 2006

Zu Linux ist auch dieser Artikel sehr interessant: http://linuxdevices.com/articles...

Dato Mans 21. Jan 2006

Etwa 35% aller Industrie-Roboter laufen unter Windows NT , Lachhaft sind hier eher deine...

leibniz-monade 13. Jan 2006

Danke für den Tipp!!! 50 Euro im www.science-shop.de es gibt sogar ein asuro-buch für...

Kommentieren


Der Schockwellenreiter / 06. Jan 2006

Boyz need Toyz



Anzeige

  1. Senior Java Developer (m/w) (Bereich Payment & Risk)
    Wirecard Technologies GmbH, Aschheim bei München
  2. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  3. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim
  4. Java Entwickler/in
    Robert Bosch Car Multimedia GmbH, Hildesheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

    •  / 
    Zum Artikel