Abo
  • Services:
Anzeige

C64-Style: Kompletter Pentium-4-Rechner in der Tastatur

Für besonders platzsparende Unterbringung des Rechners

Die eher unbekannte Firma Cybernet hat einen Pentium-4-Rechner vorgestellt, der komplett im Tastaturgehäuse Platz findet. Nostalgiker könnten in der Form glatt das Konzept von C64, Amiga 500, Atari ST und Schneider CPC wiedererkennen. Cybernets ZPC-9000 ist dabei mit einem Intel Pentium 4 Prozessor 478 oder einem Celeron D bestückt. Die Taktraten beim P4 reichen bis 3,2 GHz.

ZPC-9000
ZPC-9000
Zur Kühlung des Rechners wurden keinerlei Angaben gemacht. Der ZPC-9000 ist mit einem 865GV-Chipsatz von Intel ausgerüstet und unterstützt DDR-SDRAM von 256 MByte bis 2 GByte. Ein integrierter Intel-Extreme-Graphics-2-Chip, der bis zu 96 MByte des Hauptspeichers anspricht, sorgt für die Grafik.

Anzeige

ZPC-9000
ZPC-9000
Im Gehäuse steckt eine 3,5-Zoll-Festplatte oder alternativ eine 2,5-Zoll-Wechselplatte. Ein optisches Slim-Laufwerk oder alternativ eine halblange PCI-Karte findet auch noch Platz. Der Rechner ist von Hause aus mit Gigabit-Ethernet ausgestattet. Zudem bringt er AC97-Sound samt Dolby-Digital-Sound 5.1 auf dem Board und zwei 2-Watt-Lautsprecher im Gehäuse mit.

Zur Erweiterung stehen vier USB-2.0-Anschlüsse, eine serielle und eine parallele Schnittstelle sowie ein PS/2-Anschluss und optional ein 56K/V.90-Modem zur Verfügung. Der ZPC-9000 bietet sowohl DVI- als auch S-Video Unterstützung.

Als Mausersatz verfügt das Gerät auch noch über ein Touchpad, wie man es von ZPC-9000
ZPC-9000
Notebooks her kennt. Auch ein Kartenleser für CompactFlash, MMC, SD, Memory Stick und SmartMedia ist integriert worden.

Der Tastaturrechner ist 47 x 22,9 x 6,35 cm groß und wiegt 3,4 Kilogramm. Das externe 120-Watt-Netzteil bringt noch einmal 500 Gramm auf die Waage.

Den ZPC9000 bekommt man im Shop des Herstellers ab 570,- US-Dollar mit Celeron D 2,53 GHz, 256 MByte RAM und 80-GByte-Platte, aber ohne Betriebssystem. Das Spitzenmodell mit Pentium 4 3,2 GHz, 2 GByte RAM, 300 GByte großer Platte sowie DVD-Brenner kostet 1.324,- US-Dollar.


eye home zur Startseite
Comfortable... 21. Nov 2006

gibts hier: www.mausheizung.com

okay 12. Jan 2006

Hiesse bspw. imac.

Armin 09. Jan 2006

Leider nein, da das Gerät nicht für Mobile Zwecke gedacht ist. Und auch keine Tastatur...

4650 09. Jan 2006

spät, aber hier meine Antwort (gähn) wenn das sowieso an die Steckdose soll, dann...

Winamperthesecond 07. Jan 2006

Ganz ehrlich hat das Ding Vorteile : 1. Platzersparnis 2. billiger als Laptop weil kein...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Zürich Beteiligungs-Aktiengesellschaft, Bonn
  2. Deutsche Telekom Technik GmbH, Bonn
  3. Plansee Group Service GmbH, Reutte (Österreich)
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (täglich neue Deals)
  2. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)
  3. 349€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       

  1. Elementary OS Loki im Test

    Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein

  2. Mobilfunkausrüster

    Ericsson entlässt seinen Konzernchef

  3. Neuer Algorithmus

    Google verkleinert App-Downloads aus dem Play Store

  4. Brennstoffzelle

    Hazer will Wasserstoff günstiger machen

  5. Netze

    Huawei steigert Umsatz stark

  6. Gears of War 4

    Erstes PC-Spiel unterstützt dynamische Render-Auflösung

  7. Nintendo

    Gewinn steigt durch Pokémon Go kaum an

  8. Khronos

    Vulkan bekommt offizielle API für C++

  9. Bildbearbeitungs-App

    Prisma offiziell für Android erhältlich

  10. Kernel

    Linux 4.7 unterstützt AMDs Polaris



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Core i7-6820HK: Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
Core i7-6820HK
Das bringt CPU-Overclocking im Notebook
  1. Stresstest Futuremarks 3DMark testet Hardware auf Throttling

Digitalisierung: Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
Digitalisierung
Darf ich am Sabbat mit meinem Lautsprecher reden?
  1. Smart City Der Bürger gestaltet mit
  2. Internetwirtschaft Das ist so was von 2006
  3. Das Internet der Menschen "Industrie 4.0 verbannt Menschen nicht aus Werkhallen"

Edward Snowden: Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
Edward Snowden
Spezialhülle fürs iPhone warnt vor ungewollter Funkaktivität
  1. Qualcomm-Chips Android-Geräteverschlüsselung ist angreifbar
  2. Apple Nächstes iPhone soll keine Klinkenbuchse haben
  3. Smarte Hülle Android unter dem iPhone

  1. Re: nur 500 MByte/s trotz USB 3.1

    RicoBrassers | 11:57

  2. Re: Falsch...

    Jesterfox | 11:57

  3. Re: Netflix ist es wert

    most | 11:57

  4. Re: Kein Geld Ausgeben

    Nogul | 11:56

  5. CDU Politiker kann man nicht mehr ernst nehmen

    FrankKi | 11:56


  1. 12:05

  2. 12:04

  3. 11:33

  4. 11:22

  5. 11:17

  6. 11:05

  7. 10:58

  8. 10:48


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel