Anzeige

Microsofts Windows-Vista-Schriftart - Alles nur geklaut?

Vistas Standard-Schriftart Segoe soll Frutiger Next auffällig ähnlich sein

Die Bad Homburger Schriftarten-Firma Linotype wirft Microsoft laut der Süddeutschen Zeitung vor, die im Betriebssystem Windows Vista genutzte Standard-Schriftart "Segoe" von der Linotype-Schriftart "Frutiger Next" abgekupfert zu haben. Bei der zum Vorbild "Helvetica" sehr ähnlichen Schriftart "Arial" musste sich Microsoft bereits Plagiatsvorwürfe gefallen lassen, mit Segoe scheint die Sache aber noch etwas pikanter zu sein.

Anzeige

Linotype hat laut des Zeitungsberichts bereits Einspruch bei der Behörde für Marken und Geschmacksmuster im spanischen Alicante eingelegt. Der Vorwurf: Nur bei penibler Betrachtung sollen sich Unterschiede zwischen Frutiger Next und Segoe erkennen lassen, etwa bei der Ziffer "1" und dem kleinen "j". Die Gemeinsamkeiten überwiegen demnach deutlich. Microsoft selbst spricht in höchsten Tönen von Segoe. Frutiger Next wurde 1997 vom Schriftgestalter Erik Faulhaber entworfen.

Schriftarten lassen sich bisher nur auf dem Papier als Kunst schützen, aber nicht im Computer. Das Pikante an der Sache ist nun laut der Süddeutschen Zeitung, dass Microsoft deshalb versucht, das potenzielle Plagiat als Software schützen zu lassen. Nicht Ähnlichkeit sei dann entscheidend, sondern wie die Schrift gespeichert wird.

Für Linotype stellt sich deshalb die Frage, ob die Schrift nur gescannt und nachgemalt wurde, wobei neue Daten entstehen und das Ergebnis weniger rechtlich bedenklich wäre, oder ob etwa mathematische Formeln zur Beschreibung der Buchstaben kopiert wurden. Um dies auszuschließen oder nachzuweisen, müssten die Daten der Schriftart Segoe zur Verfügung stehen, die Microsoft laut Süddeutscher Zeitung aber nicht bereit stellen wolle.

Letztendlich dreht es sich bei Streitigkeiten um Schriftarten, weniger um Rechtliches: Ingo Preuß vom typeforum.de betonte gegenüber der Zeitung, dass das Achten von Schriftentwürfen ausschließlich mit Moral zu tun habe. Windows Vista erscheint erst in der zweiten Jahreshälfte 2006, es bleibt also noch genug Zeit, um den Streit bis dahin zu klären.

Schon während der im November 2005 erfolgten Vorstellung von Segoe durch Microsoft wurde Kritik aus dem Lager der Typographen laut.


eye home zur Startseite
asdasdasd 20. Mai 2010

ja is halt gestreckt, das wars dann aber auch ...

cs-bot 26. Feb 2009

ist dir schon mal in den sinn gekommen über deinen tellerrand zu schauen? es gibt ausser...

peterchen 31. Dez 2005

ist dir schon mal in den sinn gekommen, dass man windows nutzen MUSS, wenn man...

Neoy 23. Dez 2005

Meiner Meinung nach hat Microsoft keine Schriftart "geklaut", zumindest nicht die...

Neoy 22. Dez 2005

Ich denke nicht, daß M$ für jede einzelne DVD 545 Euro zahlen müsste. Da gibt es bestimmt...

Kommentieren



Anzeige

  1. Systemadministrator (m/w)
    über MENSCH + AUFGABE PERSONALBERATUNG DOROTHEE SCHMALBACH, Stuttgart
  2. Anwendungsentwickler (m/w) i.s.h.med / COPRA6
    Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. Senior Project Manager - Healthcare (m/w)
    Fresenius Netcare GmbH, Bad Homburg
  4. Sachbearbeiter (m/w)
    Bundeskartellamt, Bonn

Detailsuche



Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. Game of Thrones [dt./OV] Staffel 6
    (jeden Dienstag ist eine neue Folge verfügbar)
  2. 3 Blu-rays für 20 EUR
    (u. a. Spaceballs, Anastasia, Bullitt, Over the top, Space Jam)
  3. VORBESTELLBAR: Warcraft: The Beginning (+ Blu-ray)
    32,99€

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Internetwirtschaft

    Das ist so was von 2006

  2. NVM Express und U.2

    Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  3. 100 MBit/s

    Telekom bringt 10.000 Haushalten in Großstadt Vectoring

  4. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  5. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  6. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  7. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  8. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  9. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  10. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Gran Turismo Sport Ein Bündnis mit der Realität
  2. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Xperia X im Hands on: Sonys vorgetäuschte Oberklasse
Xperia X im Hands on
Sonys vorgetäuschte Oberklasse
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Android 6.0 Ein großer Haufen Marshmallow für Samsung und Co.
  3. Google Android N erscheint auch für Nicht-Nexus-Smartphones

Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

  1. Re: Kein Bug, nur Kommunikationsproblem

    brainslayer | 22:20

  2. Re: Einmal am Tag Essen reicht auch...

    Kleine Schildkröte | 22:19

  3. Re: Muss man den Kids wirklich so früh den...

    Tragen | 22:15

  4. Re: Kein Splitscreen

    TheUnichi | 22:13

  5. Re: Damit erhöht sich die digitale Kluft...

    brainslayer | 22:11


  1. 18:53

  2. 18:47

  3. 18:38

  4. 17:41

  5. 16:36

  6. 16:29

  7. 15:57

  8. 15:15


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel