Anzeige

Microsofts Windows-Vista-Schriftart - Alles nur geklaut?

Vistas Standard-Schriftart Segoe soll Frutiger Next auffällig ähnlich sein

Die Bad Homburger Schriftarten-Firma Linotype wirft Microsoft laut der Süddeutschen Zeitung vor, die im Betriebssystem Windows Vista genutzte Standard-Schriftart "Segoe" von der Linotype-Schriftart "Frutiger Next" abgekupfert zu haben. Bei der zum Vorbild "Helvetica" sehr ähnlichen Schriftart "Arial" musste sich Microsoft bereits Plagiatsvorwürfe gefallen lassen, mit Segoe scheint die Sache aber noch etwas pikanter zu sein.

Linotype hat laut des Zeitungsberichts bereits Einspruch bei der Behörde für Marken und Geschmacksmuster im spanischen Alicante eingelegt. Der Vorwurf: Nur bei penibler Betrachtung sollen sich Unterschiede zwischen Frutiger Next und Segoe erkennen lassen, etwa bei der Ziffer "1" und dem kleinen "j". Die Gemeinsamkeiten überwiegen demnach deutlich. Microsoft selbst spricht in höchsten Tönen von Segoe. Frutiger Next wurde 1997 vom Schriftgestalter Erik Faulhaber entworfen.

Anzeige

Schriftarten lassen sich bisher nur auf dem Papier als Kunst schützen, aber nicht im Computer. Das Pikante an der Sache ist nun laut der Süddeutschen Zeitung, dass Microsoft deshalb versucht, das potenzielle Plagiat als Software schützen zu lassen. Nicht Ähnlichkeit sei dann entscheidend, sondern wie die Schrift gespeichert wird.

Für Linotype stellt sich deshalb die Frage, ob die Schrift nur gescannt und nachgemalt wurde, wobei neue Daten entstehen und das Ergebnis weniger rechtlich bedenklich wäre, oder ob etwa mathematische Formeln zur Beschreibung der Buchstaben kopiert wurden. Um dies auszuschließen oder nachzuweisen, müssten die Daten der Schriftart Segoe zur Verfügung stehen, die Microsoft laut Süddeutscher Zeitung aber nicht bereit stellen wolle.

Letztendlich dreht es sich bei Streitigkeiten um Schriftarten, weniger um Rechtliches: Ingo Preuß vom typeforum.de betonte gegenüber der Zeitung, dass das Achten von Schriftentwürfen ausschließlich mit Moral zu tun habe. Windows Vista erscheint erst in der zweiten Jahreshälfte 2006, es bleibt also noch genug Zeit, um den Streit bis dahin zu klären.

Schon während der im November 2005 erfolgten Vorstellung von Segoe durch Microsoft wurde Kritik aus dem Lager der Typographen laut.


eye home zur Startseite
asdasdasd 20. Mai 2010

ja is halt gestreckt, das wars dann aber auch ...

cs-bot 26. Feb 2009

ist dir schon mal in den sinn gekommen über deinen tellerrand zu schauen? es gibt ausser...

peterchen 31. Dez 2005

ist dir schon mal in den sinn gekommen, dass man windows nutzen MUSS, wenn man...

Neoy 23. Dez 2005

Meiner Meinung nach hat Microsoft keine Schriftart "geklaut", zumindest nicht die...

Neoy 22. Dez 2005

Ich denke nicht, daß M$ für jede einzelne DVD 545 Euro zahlen müsste. Da gibt es bestimmt...

Kommentieren



Anzeige

Stellenmarkt
  1. TechniData IT-Service GmbH, Möglingen bei Stuttgart
  2. Neubrandenburger Stadtwerke GmbH, Neubrandenburg
  3. ROHDE & SCHWARZ GmbH & Co. KG, München
  4. TUI Deutschland GmbH, Hannover


Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  2. 13,97€ statt 19,99€
  3. 8,97€

Folgen Sie uns
       


  1. Axon 7

    ZTEs Topsmartphone kommt für 450 Euro nach Deutschland

  2. Medienanstalten

    Analoge TV-Verbreitung bindet hohe Netzkapazitäten

  3. Vorstandard

    Nokia will bereits ein 5G-fähiges Netz haben

  4. Vielfliegerprogramm

    Hacker stehlen Millionen Air-India-Meilen

  5. Funknetz

    BVG bietet offenes WLAN auf vielen U-Bahnhöfen

  6. Curiosity

    Weitere Hinweise auf einst sauerstoffreiche Mars-Atmosphäre

  7. Helium

    Neues Gas aus Tansania

  8. Streaming

    Netflix arbeitet mit Partnern an einer Sprachsuche

  9. Millionenrückzahlung

    Gericht erklärt Happy Birthday für gemeinfrei

  10. Trials of the Blood Dragon im Test

    Motorräder im B-Movie-Rausch



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Telefonabzocke: Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
Telefonabzocke
Dirty Harry erklärt mein Windows für kaputt
  1. Darknet-Handel Nutzerdaten von Telekom-Kunden werden verkauft
  2. Security Ransomware-Bosse verdienen 90.000 US-Dollar pro Jahr
  3. Festnahme und Razzien Koordinierte Aktion gegen Cybercrime

  1. Re: Das muss man sich mal ...

    ChevalAlazan | 20:37

  2. Re: Endlich....

    GrandmasterA | 20:34

  3. Re: Solange MS keine Kehrtwende beim Datenschutz...

    Moe479 | 20:33

  4. Re: "Die dunkle Seite der Wikipedia"...

    Unix_Linux | 20:28

  5. Re: Es gab ja auch bereits spaßige Sabotage...

    ChevalAlazan | 20:27


  1. 19:19

  2. 19:06

  3. 18:25

  4. 18:17

  5. 17:03

  6. 16:53

  7. 16:44

  8. 15:33


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel