Abo
  • Services:
Anzeige

W3B: Weblogs sind ein überschätztes Phänomen

Blogs sind bekannt, werden aber kaum genutzt

Trotz der hohen Anzahl an Weblogs haben diese nur eine geringe Reichweite; die Anzahl der Nutzer, die Kommentare abgeben oder selbst ein Blog betreiben, ist noch geringer. Zu diesem Ergebnis kommt die 21. W3B-Studie, für die über 100.000 deutschsprachige Internetnutzer im Oktober und November 2005 befragt wurden. Blogs mit den Themenschwerpunkten Computer/Internet und Nachrichten werden dabei noch am häufigsten gelesen, so die Studie.

Die vom Marktforschungsunternehmen Fittkau & Maaß durchgeführte Studie untersuchte die Bedeutung von Weblogs im deutschsprachigen Internet. Dabei sei der Bekanntheitsgrad von Blogs mit 75 Prozent sehr hoch, doch lediglich jeder fünfte Nutzer zähle zum Nutzerkreis, nur 4 Prozent besuchten regelmäßig Blogs, so die Studie. Damit liegt die Reichweite von Weblogs noch unter der von Webseiten zum Thema Beauty oder Wirtschaft.

Anzeige

Dabei lässt sich laut Studie allerdings ein klares Nutzerprofil erstellen: So sei der typische Weblog-Besucher unter 30 Jahre alt, noch in der Ausbildung oder selbstständig und zähle zu den Intensivnutzern des Internets.

Am häufigsten werden Weblogs mit dem Schwerpunkt Computer/Internet und Nachrichten gelesen, es folgen die Bereiche Politik und Unterhaltung/Freizeit. Weblogs in Tagebuchform hingegen würden nur von einer kleinen Zielgruppe gelesen, so die Studie weiter. Allerdings werden Computerbeiträge von 16 Prozent der Nutzer auch kommentiert, Tagebucheinträge immerhin von 10 Prozent, wohingegen andere Themen noch seltener zur Kommentarabgabe anregen. Die Mehrheit der Nutzer lese allerdings nur, ohne zu kommentieren.

12 Prozent der befragten Nutzer haben ein eigenes Weblog, davon aktualisiert allerdings nur jeder Dritte sein Blog einmal im Monat. Nur 2,1 Prozent veröffentlichen zumindest einmal pro Woche neue Beiträge, womit sich die Mehrheit der Blog-Betreiber selten um ihr Internetangebot kümmert.

Die 21. Befragungswelle der WWW-Benutzer-Analyse W3B fand vom 5. Oktober bis 9. November 2005 statt. Innerhalb des fünfwöchigen Erhebungszeitraumes wurden 100.460 deutschsprachige Internetnutzer von der Firma Fittkau & Maaß Consulting befragt, die in aller Regel über die Kooperation mit größeren Websites rekrutiert werden.


eye home zur Startseite
dsfdsfds 04. Dez 2005

Ist doch sowieso egal, wir "Deutschen" (haha) sprechen auch schon mehr Englisch als...

bitteautorangeben 03. Dez 2005

Ja. Was ist damit?

Helmut Kohl 03. Dez 2005

..sagts mal einer! Wurde zwischenzeitlich ja geradezu so getan, als würden (we)blogs die...

nuFFi 03. Dez 2005

für mich sieht das nicht nach wenig aus. kann es mir aber auch nicht vorstellen dass...


GLOOMWebDev::BLOG / 02. Dez 2005

Peruns Weblog / 02. Dez 2005

Weblogs und deren Reichweite

widdix / 02. Dez 2005

Blogs haben nur geringe Reichweite



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Daimler AG, Sindelfingen
  2. Media-Saturn-Holding GmbH, Ingolstadt
  3. Zühlke Engineering GmbH, München, Stuttgart, Hannover
  4. Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 24,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. (u. a. Die Goonies, John Mick, Auf der Flucht, Last Man Standing)
  3. (u. a. Der Marsianer, The Hateful 8, Interstellar, Django Unchained, London Has Fallen, Olympus Has...

Folgen Sie uns
       


  1. Spielebranche

    Goodgame Studios entlässt weitere 200 Mitarbeiter

  2. Project Scorpio

    Neue Xbox ohne ESRAM, aber mit Checkerboard

  3. DirectX 12

    Microsoft legt Shader-Compiler offen

  4. 3G-Abschaltung

    Telekom-Mobilfunkverträge nennen UMTS-Ende

  5. For Honor

    PC-Systemanforderungen für Schwertkämpfer

  6. Innogy

    Telekom will auch FTTH anmieten

  7. Tissue Engineering

    3D-Drucker produziert Haut

  8. IBM-Übernahme

    Agile 3 bringt Datenübersicht in die Chefetage

  9. Sicherheitsupdate

    Apple patcht Root-Exploits für fast alle Plattformen

  10. Aktionsbündnis Gigabit

    Nordrhein-Westfalen soll flächendeckend Glasfaser erhalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Donald Trump: Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
Donald Trump
Ein unsicherer Deal für die IT-Branche
  1. Potus Donald Trump übernimmt präsidiales Twitter-Konto
  2. USA Amazon will 100.000 neue Vollzeitstellen schaffen
  3. Trump auf Pressekonferenz "Die USA werden von jedem gehackt"

Begnadigung: Danke, Chelsea Manning!
Begnadigung
Danke, Chelsea Manning!
  1. Die Woche im Video B/ow the Wh:st/e!
  2. Verwirrung Assange will nicht in die USA - oder doch?
  3. Whistleblowerin Obama begnadigt Chelsea Manning

Mi Mix im Test: Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
Mi Mix im Test
Xiaomis randlose Innovation mit kleinen Makeln
  1. Smartphone-Hersteller Hugo Barra verlässt Xiaomi
  2. Xiaomi Mi Note 2 im Test Ein Smartphone mit Ecken ohne Kanten

  1. Re: Geile Nummer

    DetlevCM | 18:01

  2. Re: Rollenspiele sind out

    ArcherV | 17:57

  3. Re: UHD-Auflösung für Streaming interessant

    The_Grinder | 17:56

  4. Re: Das einzige was diese Mouthbreather verstehen...

    ArcherV | 17:54

  5. Voice-over-LTE - wie soll das gehen?

    McWiesel | 17:51


  1. 18:21

  2. 18:16

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 16:57

  6. 16:53

  7. 16:47

  8. 16:14


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel