Anzeige

World of Warcraft - Eltern können Spielzeit beschränken

Elterliche Freigabe soll die Spielzeit der Kinder regeln

Online-Rollenspiele wie "World of Warcraft" kosten vor allem Zeit und so manch einer verbringt weit mehr Zeit vor dem Rechner als ihm vielleicht bewusst ist. Mit der Einführung der "elterlichen Freigabe" will Blizzard zumindest Eltern ein Werkzeug zur Beschränkung der Spielzeit an die Hand geben, damit das Spiel nicht allzu große Auswirkungen auf das Leben ihrer Sprösslinge hat.

Um die elterliche Freigabe - auch Parental Control genannt - einzurichten, muss das Account-Managment von "World of Warcraft" bemüht werden. Dort wird ein eigenes Kennwort gesetzt, welches nur für Veränderungen im Freigabesystem gebraucht wird. Danach lassen sich sowohl bereits vorgefertigte Vorschläge von Blizzard auf den jeweiligen Account anwenden als auch eigene Zeitpläne erstellen. Die Einstellungen sollen innerhalb von 30 Minuten wirksam werden. Eventuell im Spiel befindliche Charaktere werden zu diesem Zweck erst einmal ausgeloggt. Die Zeitpläne gelten global für den gesamten Account und nicht nur für einzelne Charaktere.

Anzeige

Elterliche Freigabe von World of Warcraft
Elterliche Freigabe von World of Warcraft
Die elterliche Freigabe setzt jedoch voraus, dass sich die Eltern zumindest ansatzweise mit dem Treiben der Kleinen beschäftigen. Das Freigabesystem liefert so möglicherweise ein sinnvolles Werkzeug, um die Spielzeit der Kinder im Bedarfsfall zu regulieren und ihnen etwa das Spielen nach 22:00 Uhr zu untersagen.

Wie gerecht oder ungerecht ein solches System auf Grund des doch recht dynamischen Gruppenspiels empfunden wird, sei dahingestellt. Es kann Erziehungsberechtigten zwar nicht die Arbeit abnehmen, direkt mit den eigenen Kindern über das Spiel und etwaige Beschränkungen zu sprechen, doch immerhin kann es als wirksames letztes Mittel dienen.

Blizzard und andere Betreiber von Online-Rollenspielen sehen sich wegen der teils langen Spielzeiten ihrer Kunden starker Kritik ausgesetzt, seit es Berichte von Todesfällen gibt, bei denen aber medizinische Hintergründe nicht genauer bekannt sind. China hat zur Eindämmung von "Online-Spielsucht" gesetzliche Regelungen geschaffen, die nun in der Testphase sind und bald in Kraft treten sollen. Kinder und Jugendliche sollen dabei nur noch eine bestimmte Stundenanzahl am Stück spielen dürfen, Zuwiderhandeln sorgt für Nachteile im Spiel.


eye home zur Startseite
binär 30. Nov 2007

find ich gut , dass du ihn verbesserst ;) wenn man selber nix vorzuweisen hat, ist es...

metamorph 30. Nov 2007

*würg* wenn man ganz unten angekommen ist, wird man sozpäd... bzw wenns nicht fürs...

phreak 30. Nov 2007

Oo am besten spielste brainwank ^^ super game :P

Eruth 15. Jun 2007

Das einzige, was mir spontan einfällt, ist da Jumpgate Link: http://www.jossh.com Leider...

86a 06. Mai 2007

Hallo Leute, Also erstmal , ICH HASSE EVE, habs net lang gespielt aber ich finde das...

Kommentieren



Anzeige

  1. Teamleiter (m/w) IT-Support
    Bühler Motor GmbH, Nürnberg
  2. Projektingenieur/in im Bereich Computer System Validierung (CSV)
    Valicare GmbH, Frankfurt
  3. Software Entwickler Java (m/w)
    team24x7 Gesellschaft für Lösungen in der Datenverarbeitung mbH, Bonn
  4. Technical E-Learning Developer (m/w)
    TTA International GmbH, Raum Köln

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. Need for Speed - Xbox One
    25,00€ inkl. Versand
  2. EA Sports UFC 2 - PlayStation 4 USK 18
    25,00€ inkl. Versand
  3. EA Sports UFC 2 - Xbox One USK 18
    25,00€ inkl. Versand

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  2. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  3. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  4. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  5. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam

  6. Axanar

    Paramount/CBS erlaubt Star-Trek-Fanfilme

  7. FTTH/FTTB

    Oberirdische Glasfaser spart 85 Prozent der Kosten

  8. Botnet

    Necurs kommt zurück und bringt Locky millionenfach mit

  9. Google

    Livestreaming direkt aus der Youtube-App

  10. Autonome Autos

    Fahrer wollen vor allem ihr eigenes Leben schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oneplus Three im Test: Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
Oneplus Three im Test
Ein Alptraum für die Android-Konkurrenz
  1. Android-Smartphone Diskussionen um Speichermanagement beim Oneplus Three
  2. Smartphones Oneplus soll keine günstigeren Modellreihen mehr planen
  3. Ohne Einladung Oneplus Three kommt mit 6 GByte RAM für 400 Euro

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Vorratsdatenspeicherung: Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
Vorratsdatenspeicherung
Vorgaben übertreffen laut Eco "schlimmste Befürchtungen"
  1. Vorratsdatenspeicherung Alarm im VDS-Tresor
  2. Neue Snowden-Dokumente NSA lobte Deutschlands "wesentliche" Hilfe im Irak-Krieg
  3. Klage Verwaltungsgericht soll Vorratsdatenspeicherung stoppen

  1. Endlich...

    MD94 | 15:53

  2. Re: Was ich irrsinnig finde:

    teenriot* | 15:52

  3. Re: Das wird die EU retten!

    DrWatson | 15:50

  4. Re: ich finde es widerlich ...

    merodac | 15:48

  5. Versteht eigentlich hier jemand die Organe der EU?

    pk_erchner | 15:41


  1. 14:45

  2. 13:59

  3. 13:32

  4. 10:00

  5. 09:03

  6. 17:47

  7. 17:01

  8. 16:46


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel