Abo
  • Services:
Anzeige

miniPC2 - Winziger, leiser Büro-PC für Office-Anwendungen

Stromsparend und passiv gekühlt dank AMD-Prozessor Geode LX-800

DT Research bietet einen Nachfolger des eigenen miniPC an, der als miniPC2 und miniPC2 Plus nun in zwei verschiedenen Varianten auch auf den deutschen Markt kommt. Herz des vor allem für Office-Anwendungen gedachten Zwerg-PCs ist wieder ein AMD-Geode-Prozessor, diesmal allerdings ein moderneres Modell mit höherer Taktrate.

miniPC2 Plus (WLAN optional)
miniPC2 Plus (WLAN optional)
Auf dem Mainboard des miniPC2 stecken AMDs stromsparender x86-Embedded-Prozessor Geode LX-800 (500 MHz) und 512 MByte Notebook-Arbeitsspeicher (SO-DIMMs). Zur Datenspeicherung dient eine 2,5-Zoll-Festplatte mit 40 oder 80 GByte. Auf ein optisches Laufwerk wird auch beim miniPC2 verzichtet. Optional bietet der deutsche Vertrieb, die Concept International GmbH, den miniPC2 auch mit eingebauter WLAN-Karte und an der Rückseite angebrachter Antenne.

Anzeige

Der im Aluminiumgehäuse verpackte miniPC2 soll - wie der Vorgänger - etwa die Außenmaße einer CD-Hülle (13 x 14 cm) haben und so hoch wie übereinander gelegte CD-Hüllen (3,5 cm) sein. Zu den Schnittstellen zählen je zweimal USB auf der Vorder- und Rückseite, einmal Fast-Ethernet (per Realtek-Chip) und ein VGA-Ausgang (maximal 1.600 x 1.200 Bildpunkte bei 85 Hz). Das miniPC2-Plus-Modell ist etwa einen Zentimeter höher, da es zusätzlich mit einer parallelen und zwei seriellen Schnittstellen aufwartet.

Wog der Vorgänger noch 400 Gramm, schafft es der neue miniPC2 auf "gut 500 Gramm", soll sich aber immer noch per Klettband auf der Monitor-Rückseite befestigen lassen. Zudem sorge die passive Kühlung für wenig Geräuschentwicklung. Die Stromversorgung findet über ein externes Mininetzteil statt, etwa so klein wie ein Handy-Ladegerät.

Die günstigste Version des miniPC2 mit 40-GByte-Festplatte soll ab 475,- Euro erhältlich sein, für die Plus-Version müssen 25,- Euro mehr gezahlt werden. Für ein vorinstalliertes Windows XP Home oder Windows XP Professional fallen zusätzliche 90,- bzw. 150,- Euro an. Der MiniPC ist laut Concept auch als "miniTC" getaufter Thin Client ohne Festplatte für rund 400,- Euro erhältlich.


eye home zur Startseite
geode 19. Sep 2006

Hi! wie sieht es mit der Video- und Soundausgabe aus? Reicht die Performance für den...

Rajmund 30. Nov 2005

...was nützt mir der geringere Stromverbrauch des MiniPc, wenn ich dann doch wieder ein...

elThomaso 18. Nov 2005

AMD K6-2, 350 MHz, 160 MB RAM und Windows XP lief. Allerdings echt nicht schnell.

Mo 17. Nov 2005

Nein kann man nicht, denn wer diese Rechner kauft, macht das nicht ausschließlich wegen...

Mo 17. Nov 2005

Alleine an der Taktfrequenz auf die CPU-Leistung zu schließen ist zwar schwierig, aber...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Wandres GmbH micro-cleaning, Buchenbach-Wagensteig
  2. über Hanseatisches Personalkontor Kassel, Kassel
  3. Kommunale Datenverarbeitung Oldenburg (KDO), Oldenburg
  4. TOMRA SYSTEMS GmbH, Langenfeld


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 17,99€
  2. 16,99€
  3. (-90%) 1,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Verbraucherzentrale

    O2-Datenautomatik dürfte vor Bundesgerichtshof gehen

  2. TLS-Zertifikate

    Symantec verpeilt es schon wieder

  3. Werbung

    Vodafone will mit DVB-T-Abschaltung einschüchtern

  4. Zaber Sentry

    Mini-ITX-Gehäuse mit 7 Litern Volumen und für 30-cm-Karten

  5. Weltraumteleskop

    Erosita soll Hinweise auf Dunkle Energie finden

  6. Anonymität

    Protonmail ist als Hidden-Service verfügbar

  7. Sicherheitsbehörde

    Zitis soll von München aus Whatsapp knacken

  8. OLG München

    Sharehoster Uploaded.net haftet nicht für Nutzerinhalte

  9. Linux

    Kernel-Maintainer brauchen ein Manifest zum Arbeiten

  10. Micro Machines Word Series

    Kleine Autos in Kampfarenen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: Von Trump ist keine Rede

    torrbox | 03:37

  2. Re: Mahngebühren und Zahlungsverzug stecken...

    torrbox | 03:29

  3. Re: Es wird immer was vergessen

    wasdeeh | 03:28

  4. Re: Gefällt mir

    Cohaagen | 03:08

  5. Re: Naja, ganz so klar ist das auch nicht

    logged_in | 02:50


  1. 19:03

  2. 18:45

  3. 18:27

  4. 18:12

  5. 17:57

  6. 17:41

  7. 17:24

  8. 17:06


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel