Blog-Software pLog benennt sich in LifeType um

"pLog" von Amazon markenrechtlich geschützt

Die freie Blog-Plattform pLog hat sich in LifeType umbenannt, da der ursprüngliche Name von Amazon.com markenrechtlich geschützt ist. Die Blog-Software soll vor allem durch Benutzerfreundlichkeit und die Möglichkeit, mehrere Benutzer für ein Blog einzurichten, überzeugen.

Anzeige

Die als pLog gestartete Blog-Plattform bietet beispielsweise eine integrierte Medienverwaltung mit Podcast-Unterstützung. Neben einer einfachen Installation können außerdem mehrere Benutzer in einem Blog schreiben und Erweiterungen können über ein Plug-in-System selbst programmiert werden.

Da Amazon.com den Namen pLog allerdings schon vor dem Projektstart als Marke hatte registrieren lassen, trat die Firma mit der Bitte an das Projekt heran, den Namen zu ändern. Die Entwickler betonen, dass die Zusammenarbeit mit Amazon sehr kooperativ verlief und so nannte man sich kurzerhand in LifeType um. Die Umbenennung war auch gleichzeitig Anlass für eine Umgestaltung der Website.

LifeType ist eine Blog-Software auf Basis von PHP und MySQL. Sie läuft sowohl auf Linux- als auch auf Windows-Servern und unterliegt den Bestimmungen der GPL. Pakete können von der Projektseite heruntergeladen werden.


doob_ 09. Nov 2005

Der Reissack der in China vorhin umfiel war aus Baumwolle!

Sullivan 09. Nov 2005

Aye richtig, S9y nutzt Smarty, ebenso wie LifeType und ist derzeit bei Version 0.9. Ich...

bn` 09. Nov 2005

hmm... Amazon... Bücher... vielleicht ist pLog eine Abkürzung für Prolog *g*

LH 09. Nov 2005

"ne vernuenftige Template Engine" Nun, pLog/LifeType nutzt Smarty, afaik geht es unter...

föhn 09. Nov 2005

ne knarre ist auch nur technologie und tut niemandem was... aber lassen wir das ;)

Kommentieren


Der Schockwellenreiter / 09. Nov 2005

Raider heißt (schon lange) Twix und pLog heißt jet

Philipp's Blog / 08. Nov 2005

aus pLog wird LifeType



Anzeige

  1. Leiter IT (m/w) CIO
    RVM Versicherungsmakler GmbH & Co. KG über Tauster GmbH, Eningen bei Reutlingen
  2. Immobilienkaufmann / -frau
    DOMUS Software AG, Ottobrunn
  3. Inhouse PHP Web-Entwickler (m/w)
    IPO PrämienServices GmbH, Weingarten bei Karlsruhe
  4. IT-Administrator (m/w)
    über KÖNIGSTEINER AGENTUR, Dresden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Maynard

    Wayland-Shell für den Raspberry Pi

  2. BGH-Urteil

    Typenbezeichnung gehört in eine Werbeanzeige

  3. Startup Uber

    Privater Taxidienst Uberpop verboten

  4. Project Atomic

    Red Hat erarbeitet Host-System für Docker-Container

  5. Getac T800

    Robustes 8-Zoll-Tablet mit Windows

  6. MS-Flugsimulator X

    Flughafen Berlin-Brandenburg eröffnet

  7. Vorratsdatenspeicherung

    Totgesagte speichern länger

  8. Intel

    Broxton LTE erst 2016, Skylake-Produktion noch 2015

  9. Bitcoin-Börse

    Mtgox soll verkauft oder aufgelöst werden

  10. Samsung

    Topsmartphone mit Tizen kommt im Sommer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Smart Highway: Leuchtende Mittelstreifen und Straßenbäume
Smart Highway
Leuchtende Mittelstreifen und Straßenbäume

Auf einer Straße in den Niederlanden ist die Fahrbahnmarkierung mit einer luminiszenten Farbe aufgemalt worden. Die Straßenbemalung ist Teil eines Projekts zu einer intelligenten Straße.

  1. Facebook und Nasa Internetzugang mit Drohnen, Satelliten und Laser
  2. Abwehrsystem Music Israelische Flugzeuge erhalten Laserabwehr gegen Raketen
  3. Internet.org Facebook soll Übernahme von Drohnenhersteller planen

Display Scanout Engine: Xbox, streck das Bild!
Display Scanout Engine
Xbox, streck das Bild!

Die Xbox One berechnet viele Spiele nicht nativ in 1080p. Stattdessen vergrößern ein Hardware-Scaler oder einige Softwareschritte niedrigere Auflösungen. Beide Lösungen bieten Vor- und Nachteile, welche die Bildqualität oder Bildrate beeinflussen.

  1. Xbox One Upgedated und preisgesenkt
  2. Xbox One Microsoft denkt über Xbox-360-Emulation nach
  3. Xbox One Inoffizielle PC-Treiber für Controller erhältlich

Facebook und Oculus Rift: Vier Prognosen zu Faceboculus
Facebook und Oculus Rift
Vier Prognosen zu Faceboculus

Der erste Shitstorm hat sich gelegt. Und Oculus gehört immer noch Facebook. Was ändert das jetzt? Und was bedeutet das für die Zukunft? Wer sich mit Entwicklern und Experten unterhält, der kann einige erste Schlüsse ziehen.

  1. Oculus Rift 25.000 Exemplare der neuen Dev-Kit-Version verkauft
  2. Developer Center Sicherheitslücke bei Oculus VR
  3. Oculus VR "Wir haben nicht so viele Morddrohungen erwartet"

    •  / 
    Zum Artikel