Anzeige

Tyan bringt Dual-Opteron-Board im ATX-Format (Update)

Tiger K8WE (S2877) passt auch in herkömmliche ATX-Gehäuse

Mit dem Tiger K8WE (S2877) stellte Tyan ein neues Workstation- und Server-Mainboard vor, das trotz seiner kompakten ATX-Abmaße zwei Single- oder Dual-Core-Opterons der 2xx-Serie fasst. Als Chipsatz dient ein NForce Professional 2200 von Nvidia, der auch zwei PCI-Express-Grafiksteckplätze zur Verfügung stellt, von denen der zweite aber nur vier statt 16 Lanes bietet.

Anzeige

Das in zwei Varianten angebotene Tiger K8WE fasst bis zu 24 GByte DDR1-Speicher (Registered mit ECC, DDR400/333/266) über seine drei Paar DIMM-Sockel und profitiert von Dual-Channel-Konfigurationen. Das Board läuft Tyan zufolge am schnellsten, wenn nur vier der sechs Speichersteckplätze belegt sind. Der Speicher für beide CPUs ist physikalisch nicht getrennt, allerdings können Zugriffe nur dann ohne Geschwindigkeitsverlust erfolgen, wenn sie sich auf die jeweils den CPUs zugeordneten beiden DIMM-Sockel beschränken. Tyan empfiehlt deshalb, nur vier der DIMM-Sockel zu belegen, gleich die benötigte Speichermenge zu kaufen und nicht später die letzten beiden Speichersteckplätze mit zu belegen.

Das 30,5 x 24,8 cm große Mainboard bietet neben den beiden PCI-Express-Steckplätzen auch vier herkömmliche PCI-Steckplätze (Version 2.3, 32 Bit, 33 MHz), vier SATA-Anschlüsse (3 Gbit/s) inkl. Nvidia-RAID (RAID 0, 1, 0+1 und JBOD), einen Disketten-Laufwerks-Anschluss, zwei ATA-133-Anschlüsse, USB 2.0, parallele und serielle Anschlüsse sowie Gigabit-Ethernet (Marvell 88E1111). Bis zu fünf Lüfter lassen sich überwachen und regeln.

Bei der ersten Mainboard-Variante, dem für Server gedachten Tiger K8WE G2NR, kommen noch ein Onboard-Grafikchip ATI RAGE XL mit 8 MByte Speicher und VGA-Ausgang sowie ein zweiter Gigabit-Anschluss (Broadcom BCM5705) hinzu. Bei der zweiten Variante, dem für Workstations gedachten Tiger K8WE ANRF, gibt es stattdessen Firewire und Onboard-5.1-Kanal-Sound (Realtek ALC655).

Tyan will noch Ende 2005 mit der Auslieferung des Tiger K8WE G2NR (S2877G2NR) und des Tiger K8WE ANRF (S2877ANRF) beginnen und hofft damit Dual-Opteron-Systeme auch für weniger Geld ermöglichen zu können - ein starkes ATX-Netzteil vorausgesetzt. Bisher werden zudem nur erste Muster an ausgewählte Kunden geliefert. Das K8WE G2NR soll bei Verfügbarkeit 316,- Euro, das K8WE ANRF 277,- Euro kosten.


eye home zur Startseite
Misel 05. Nov 2005

habe ich das wirklich richtig verstanden? Eine ATI-Grafikkarte onboard auf einem...

Freak5 04. Nov 2005

Vielleicht ist das für Leute, die unbedingt ein Dualboard mit viel Speicher haben wollen...

Johnny Cache 04. Nov 2005

3,5GB um genau zu sein. Und außerdem hab ich auch zwei PCI64-Karten in der Kiste...

Fox0815 04. Nov 2005

Ach jetzt komm mal wieder runter, als wenn du schon in deinem home pc überhaupt 2gb...

TeeKay 04. Nov 2005

Dafuer hat es PCI Express. Mein Gott, wenns dir nicht passt, nimmst du eben eines der...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT Application Specialist Microsoft SharePoint (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz
  2. IT-Sicherheitsbeauftragter (m/w)
    TenneT TSO GmbH, Bamberg
  3. Systemadministrator (m/w)
    über MENSCH + AUFGABE PERSONALBERATUNG DOROTHEE SCHMALBACH, Stuttgart
  4. GET ONE Program Management Office - Senior Quality Manager (m/w)
    Daimler AG, Stuttgart

Detailsuche



Anzeige
Spiele-Angebote
  1. Battleborn stark reduziert
    ab 29,97€
  2. VORBESTELLBAR: Gran Turismo Sport - Steel Book Edition [PlayStation 4]
    79,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. Battlefield 4 [PC]
    9,07€ USK 18

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Zum Weltnichtrauchertag

    BSI warnt vor Malware in E-Zigaretten

  2. Analoges Radio

    UKW-Sendeanlage bei laufendem Betrieb umgezogen

  3. Kernel

    Linux 4.7-rc1 unterstützt AMDs Polaris

  4. Fehler in Blogsystem

    200.000 Zugangsdaten von SZ-Magazin kopiert

  5. Aufräumen von Prozessen beim Logout

    Systemd-Neuerung sorgt für Nutzerkontroversen

  6. Overwatch im Test

    Superhelden ohne Sammelsucht

  7. Mobilfunk

    Wirtschaftssenatorin will 5G-Testbed in Berlin durchsetzen

  8. Streit der Tech-Milliardäre

    Ebay-Gründer unterstützt Gawker im Streit mit Hulk Hogan

  9. Siri-Lautsprecher

    Apple setzt auf Horch und Guck

  10. Soylent-Flüssignahrung

    Die Freiheit, nicht ans Essen zu denken



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Die Woche im Video Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!
  2. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  3. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Xbox Scorpio Schneller als Playstation Neo und mit Rift-Unterstützung
  2. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Security Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten
  2. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Ich verzichte lieber...

    hum4n0id3 | 18:26

  2. Re: Wieso fehlt die URL zur BSI-Pressemitteilung...

    hg (Golem.de) | 18:23

  3. Re: Was für ein verstörender Artikel

    freddypad | 18:22

  4. Re: Super Frühstück

    Trollmagnet | 18:21

  5. Völliger Quatsch.

    ThaKilla | 18:20


  1. 17:41

  2. 16:36

  3. 16:29

  4. 15:57

  5. 15:15

  6. 14:00

  7. 13:28

  8. 13:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel