Abo
  • Services:
Anzeige

Tyan bringt Dual-Opteron-Board im ATX-Format (Update)

Tiger K8WE (S2877) passt auch in herkömmliche ATX-Gehäuse

Mit dem Tiger K8WE (S2877) stellte Tyan ein neues Workstation- und Server-Mainboard vor, das trotz seiner kompakten ATX-Abmaße zwei Single- oder Dual-Core-Opterons der 2xx-Serie fasst. Als Chipsatz dient ein NForce Professional 2200 von Nvidia, der auch zwei PCI-Express-Grafiksteckplätze zur Verfügung stellt, von denen der zweite aber nur vier statt 16 Lanes bietet.

Das in zwei Varianten angebotene Tiger K8WE fasst bis zu 24 GByte DDR1-Speicher (Registered mit ECC, DDR400/333/266) über seine drei Paar DIMM-Sockel und profitiert von Dual-Channel-Konfigurationen. Das Board läuft Tyan zufolge am schnellsten, wenn nur vier der sechs Speichersteckplätze belegt sind. Der Speicher für beide CPUs ist physikalisch nicht getrennt, allerdings können Zugriffe nur dann ohne Geschwindigkeitsverlust erfolgen, wenn sie sich auf die jeweils den CPUs zugeordneten beiden DIMM-Sockel beschränken. Tyan empfiehlt deshalb, nur vier der DIMM-Sockel zu belegen, gleich die benötigte Speichermenge zu kaufen und nicht später die letzten beiden Speichersteckplätze mit zu belegen.

Anzeige

Das 30,5 x 24,8 cm große Mainboard bietet neben den beiden PCI-Express-Steckplätzen auch vier herkömmliche PCI-Steckplätze (Version 2.3, 32 Bit, 33 MHz), vier SATA-Anschlüsse (3 Gbit/s) inkl. Nvidia-RAID (RAID 0, 1, 0+1 und JBOD), einen Disketten-Laufwerks-Anschluss, zwei ATA-133-Anschlüsse, USB 2.0, parallele und serielle Anschlüsse sowie Gigabit-Ethernet (Marvell 88E1111). Bis zu fünf Lüfter lassen sich überwachen und regeln.

Bei der ersten Mainboard-Variante, dem für Server gedachten Tiger K8WE G2NR, kommen noch ein Onboard-Grafikchip ATI RAGE XL mit 8 MByte Speicher und VGA-Ausgang sowie ein zweiter Gigabit-Anschluss (Broadcom BCM5705) hinzu. Bei der zweiten Variante, dem für Workstations gedachten Tiger K8WE ANRF, gibt es stattdessen Firewire und Onboard-5.1-Kanal-Sound (Realtek ALC655).

Tyan will noch Ende 2005 mit der Auslieferung des Tiger K8WE G2NR (S2877G2NR) und des Tiger K8WE ANRF (S2877ANRF) beginnen und hofft damit Dual-Opteron-Systeme auch für weniger Geld ermöglichen zu können - ein starkes ATX-Netzteil vorausgesetzt. Bisher werden zudem nur erste Muster an ausgewählte Kunden geliefert. Das K8WE G2NR soll bei Verfügbarkeit 316,- Euro, das K8WE ANRF 277,- Euro kosten.


eye home zur Startseite
Misel 05. Nov 2005

habe ich das wirklich richtig verstanden? Eine ATI-Grafikkarte onboard auf einem...

Freak5 04. Nov 2005

Vielleicht ist das für Leute, die unbedingt ein Dualboard mit viel Speicher haben wollen...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Omniga GmbH & Co. KG, Regensburg
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching bei München
  3. VITA Zahnfabrik H. Rauter GmbH & Co. KG, Bad Säckingen
  4. Allianz Deutschland AG, Unterföhring


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-31%) 8,99€
  3. 38,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Free-to-Play

    Forum von Clash-of-Clans-Betreiber gehackt

  2. Project CSX

    ZTEs Community-Smartphone kommt nicht gut an

  3. Berliner Nahverkehr

    Alle U-Bahnhöfe bekommen WLAN-Versorgung

  4. Vorstand

    Deutsche Telekom arbeitet an vielen Glasfaser-Kooperationen

  5. Festplatten

    Seagate schließt HDD-Werk und entlässt Tausende

  6. Neue Bedienungssysteme im Auto

    Es kribbelt in den Fingern

  7. Verkehr

    China investiert weiter in Hochgeschwindigkeitszüge

  8. 2016

    Bundesnetzagentur sperrt fast eine Million Elektrogeräte

  9. Sopine A64

    Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint

  10. Nach MongoDB

    Erpresser räumen auch Elasticsearch-Installationen leer



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
U Ultra und U Play im Hands on: HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
U Ultra und U Play im Hands on
HTCs intelligente Smartphones hören immer zu
  1. VR-Headset HTC stellt Kopfhörerband und Tracker für Vive vor
  2. HTC 10 Evo im Kurztest HTCs eigenwillige Evolution
  3. Virtual Reality HTC stellt Drahtlos-Kit für Vive vor

Taps im Test: Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
Taps im Test
Aufsatz versagt bei den meisten Fingerabdrucksensoren
  1. Glas Der Wunderwerkstoff
  2. Smartphone-Prognosen Das Scheitern der Marktforscher
  3. Studie Smartphones und Tablets können den Körper belasten

Wonder Workshop Dash im Test: Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
Wonder Workshop Dash im Test
Ein Roboter riskiert eine kesse Lippe
  1. Supermarkt-Automatisierung Einkaufskorb rechnet ab und packt ein
  2. Robot Operating System Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  3. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim

  1. Re: How about a nice game of chess?

    mnementh | 15:53

  2. Re: Mit einem solchen Programm hat der Staat die...

    plutoniumsulfat | 15:53

  3. Re: Reflektions-Maschinen?

    Mimus Polyglottos | 15:53

  4. Re: YAy! Dann kann man wenigstens im Internet...

    Keks2 | 15:49

  5. Re: nicht eher O2?

    masel99 | 15:47


  1. 15:52

  2. 14:36

  3. 14:30

  4. 13:10

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:53

  8. 11:44


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel