Abo
  • Services:
Anzeige

Internet Explorer: Höhere Sicherheit stört Seitendarstellung

Oft kritisierte Sicherheitsarchitektur vom Internet Explorer zeigt Folgen

In den vergangenen Monaten hat Microsoft zur Beseitigung von Sicherheitslücken im Internet Explorer einige Funktionen so beschränkt, dass manche Webseite in dem Redmondschen Browser nicht mehr korrekt angezeigt wird. Dies belegt abermals, dass viele der durch den Internet Explorer hervorgerufenen Sicherheitsprobleme in der Browser-Architektur begründet sind, die sich eben nicht ohne weiteres beheben lassen, ohne dem Nutzer zunächst Nachteile aufbürden zu müssen.

In zwei neuen Knowledge-Base-Artikeln geht Microsoft auf Probleme bei der Darstellung von Webseiten ein, wenn man sich mit einer Version des Internet Explorer bewegt, die mit den aktuellen Sicherheits-Patches bestückt ist. Verschiedene Anwender können dann das Problem haben, dass ActiveX-Funktionen oder Java-Applets nicht mehr korrekt im Browser ausgeführt werden.

Anzeige

Der Grund für diese Probleme liegt darin, dass Microsoft zunächst im August 2005 Einschränkungen etwa bei der Ausführung von Java-Applets vorgenommen hat, um bekannt gewordene Sicherheitslücken in dem Browser zu umgehen. Im Oktober 2005 gab es weitere Beschränkungen in Bezug auf ActiveX-Funktionen im Browser, um gleichfalls eine Sicherheitsgefährdung zu verhindern. Da Microsoft in beiden Fällen die Sicherheitsvorgaben des Browsers verändert hat, arbeiten nun einige Webseiten nicht mehr reibungslos mit dem Browser.

Zur Umgehung rät Microsoft Anwendern, entsprechende Seiten als bekannte Seiten in das Zonenmodell einzubinden und diesen darüber höhere Rechte zu gewähren. Alternativ können die Sicherheitseinstellungen allgemein verändert werden, was jedoch wiederum das Risiko eines Angriffs erhöht. Lieber wäre es Microsoft, wenn die Webseiten-Designer ihre ActiveX-Controls oder Java-Applets entsprechend anpassen und die neuen Sicherheitseinstellungen unterstützen.


eye home zur Startseite
Ashura 06. Nov 2005

Longhorn war lediglich der Codename der neuen Windows-Version, welche offiziell &#8222...

NN 06. Nov 2005

ich fands lustig ^^

ID20051104 04. Nov 2005

Sie haben falsche oder keine Daten eingegeben. Fur richtige Daten andern sie ihr...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, München
  2. operational services GmbH & Co. KG, Frankfurt am Main, München, Nürnberg
  3. Deutsche Rückversicherung AG Verband öffentlicher Versicherer, Düsseldorf
  4. T-Systems International GmbH, Bonn, Frankfurt am Main, Leinfelden-Echterdingen, München


Anzeige
Top-Angebote
  1. 49,90€ (Vergleichspreis: 62,90€)
  2. 59,90€ (Vergleichspreis: 71,30€)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mehr dazu im aktuellen Whitepaper von IBM
  2. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen
  3. Sicherheitskonzeption für das App-getriebene Geschäft


  1. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  2. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  3. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  4. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  5. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  6. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"

  7. Pegasus

    Ausgeklügelte Spyware attackiert gezielt iPhones

  8. Fenix Chronos

    Garmins neue Sport-Smartwatch kostet ab 1.000 Euro

  9. C-94

    Cratoni baut vernetzten Fahrradhelm mit Crash-Sensor

  10. Hybridluftschiff

    Airlander 10 streifte Überlandleitung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: Ich empfehle an dieser Stelle: The Truth...

    Proctrap | 01:56

  2. Re: Und der Rest ist Zuckerwatte

    johnsonmonsen | 01:47

  3. Re: iOS, na klar!

    plutoniumsulfat | 01:17

  4. Re: Diebstahl leicht gemacht

    plutoniumsulfat | 01:12

  5. Re: Oder einfach USB kabel

    plutoniumsulfat | 01:08


  1. 15:33

  2. 15:17

  3. 14:29

  4. 12:57

  5. 12:30

  6. 12:01

  7. 11:57

  8. 10:40


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel