Spieletest: Black & White 2 - Alles andere als göttlich

Fortsetzung von Peter Molyneuxs ambitioniertem Projekt

Mit der Göttersimulation "Black & White" wollte Peter Molyneux im Jahr 2001 das Genre der PC-Spiele revolutionieren - mit völlig neuen Konzepten und einer bis dato nie da gewesenen spielerischen Freiheit. Bekanntlich scheiterte das Unterfangen: Das Programm bot zwar viele gute Ideen, aber auch zahlreiche Mängel, und spielte sich vor allem längst nicht so "anders" wie angekündigt. Für die Fortsetzung "Black & White 2" hielt man sich nun mit großen Versprechungen eher zurück und veranstaltete auch keinen ähnlich großen Werberummel mehr. Hat man den Titel erst mal installiert, weiß man auch schnell, warum dem so ist.

Anzeige

Black & White (PC)
Black & White (PC)
Die grundsätzliche Spielidee von Black & White ist die alte geblieben: Der Spieler agiert als Gott, der dafür sorgen muss, dass die eigenen Untertanen ein Dorf errichten, sich vermehren, Rohstoffe abbauen und nach und nach immer größere Gebiete an sich reißen - wahlweise auf friedliche oder gewalttätige Art und Weise. Das klingt nicht nur nach einem typischen Aufbau-Strategietitel, sondern spielt sich auch genauso; und zwar noch deutlich stärker als der Vorgänger.

Screenshot #1
Screenshot #1
Sicherlich, es gibt zahlreiche neue Elemente. So spielt der Kampf nun eine größere Rolle: Die eigene Stadt lässt sich mit Mauern und Türmen schützen, fremdes Gebiet kann hingegen am besten mit dem eigens errichteten Heer ausgehoben werden. Natürlich darf man auch gewaltfrei vorgehen und auf friedliche Art und Weise immer mehr Macht und Reichtum erlangen, so dass fremde Völker früher oder später freiwillig überlaufen. Letzteres ist allerdings die nicht nur deutlich langweiligere, sondern auch viel langwierigere Alternative; nur die wenigsten Spieler dürften diesen Weg also nehmen.

Herzstück des Spiels ist die Kampagne, und die sorgt leider für zusätzlichen Verdruss. So spielen sich die unterschiedlichen Aufträge auf diversen Inseln und Schauplätzen nicht nur fast alle identisch, sondern sind oftmals auch viel zu leicht. Hier von einer Gegner-KI zu sprechen, wäre pure Übertreibung. Da wird beständig an der selben Stelle attackiert oder auf Vorstöße des Spielers gar nicht erst reagiert. Keine Spur von Taktik also - Einsteiger wird es freuen, Strategie-Profis eher frustrieren.

Spieletest: Black & White 2 - Alles andere als göttlich 

Chris6436 05. Jan 2009

mann dann gib halt mal "black & white LAN" bei google ein.

nmbm 01. Jul 2008

BUUUUDDDAAAAAANNNN

Renke 23. Aug 2007

Ich persöhnlich fand und finde "Black and White" besser als "Black and White 2...

Moi 15. Jul 2007

Hier soll man seinen Komentar zum Spiel abgeben,hier geht es nicht um deutsche...

Kommentieren




Anzeige

  1. Gruppenleiter Quality Assurance Systems eSystems (m/w)
    CSL Behring GmbH, Marburg
  2. SAP Consultant Controlling (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  3. Softwareentwickler / Webentwickler (m/w) Backend / Java
    Gingco.Net New Media GmbH, Braunschweig
  4. Anwendungsentwickler / Webprogrammierer (m/w)
    alpha Tonträger Vertriebs GmbH, Erding

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Nur Jailbreak betroffen

    Schadsoftware infiziert 75.000 iPhones

  2. Test Star Wars Commander

    Die dunkle Seite der Monetarisierung

  3. Probleme in der Umlaufbahn

    Galileo-Satelliten nicht ideal abgesetzt

  4. Telefonie und Internet

    Bundesweite DSL-Störungen bei O2

  5. iPhone 5

    Apple bietet für einzelne Geräte einen Akkutausch an

  6. Leistungsschutzrecht

    Kartellamt weist Beschwerde gegen Google zurück

  7. Projekt DeLorean

    Microsofts Game-Streaming rechnet 250 ms Latenz weg

  8. Digitale Agenda

    Bitkom fordert komplette Nutzung des 700-Megahertz-Bandes

  9. Watch Dogs

    Gezielt Freunde hacken

  10. Test Rules

    Gehirntraining für Fortgeschrittene



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sofia: Der fliegende Blick durch den Staub
Sofia
Der fliegende Blick durch den Staub
  1. Audio aus Video Gefilmte Topfpflanze verrät Gespräche
  2. Nahrungsmittel Trinken statt Essen
  3. Bioelektronik Pilze sind die besten Zellschnittstellen

IPv6: Der holperige Weg zu neuen IP-Adressen
IPv6
Der holperige Weg zu neuen IP-Adressen
  1. Stellenanzeige Facebook will Linux-Netzwerkstack wie in FreeBSD
  2. Internet der Dinge Google, Samsung und ARM mit Thread gegen WLAN und Bluetooth
  3. Für Azure Microsoft gehen US-IPv4-Adressen aus

Digitale Agenda: Ein Papier, das alle enttäuscht
Digitale Agenda
Ein Papier, das alle enttäuscht
  1. Digitale Agenda 38 Seiten Angst vor festen Zusagen
  2. Breitbandausbau Telekom will zehn Milliarden Euro vom Staat für DSL-Ausbau
  3. Zwiespältig Gesetz gegen WLAN-Störerhaftung von Cafés und Hotels fertig

    •  / 
    Zum Artikel