Abo
  • Services:
Anzeige

BigBrotherAward 2005: Otto Schily für sein Lebenswerk geehrt

Politiker Otto Schily, Christian Wulff und Volker Bouffier gewürdigt

Am heutigen 28. Oktober 2005 wurden bereits zum siebten Mal die BigBrotherAwards verliehen, um auf Missstände in den Bereichen Überwachung, Datenschutz sowie Bürgerrechte hinzuweisen. In diesem Jahr konnten "Kaiser" Franz Beckenbauer, der niedersächsische Ministerpräsident, der Innenminister von Hessen sowie der Apple-Händler Gravis einen Preis ergattern. Außerdem wurde der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily für sein Lebenswerk geehrt.

Franz Beckenbauer erhält als DFB-Mitglied im Organisationskomitee der FIFA Fussball-Weltmeisterschaft 2006 den BigBrotherAward 2005 in der Kategorie "Verbraucherschutz" für die nach Ansicht der Jury inquisitorischen Fragebögen zur Bestellung von WM-Tickets, die geplante Weitergabe der Adressen an die FIFA sowie deren Sponsoren und für die Nutzung von RFID-Chips in den WM-Tickets. Letzteres wird als Versuch gewertet, die "Kontrolltechnik" RFID salonfähig zu machen.

Anzeige

Der BigBrotherAward 2005 in der Kategorie Politik geht in diesem Jahr an den hessischen Innenminister Volker Bouffier (CDU), da er das neue Hessische Polizeigesetz zu verantworten hat. Damit wurde nach Ansicht des Laudators Fredrik Roggan das Fernmeldegeheimnis weiter beschnitten, die informationelle Selbstbestimmung zunehmend ausgehöhlt und der öffentliche Raum fortschreitend zu einer komplett zu überwachenden Zone degradiert.

Auf einen BigBrotherAward 2005 kann sich auch der Ministerpräsident von Niedersachsen, Christan Wulff (CDU), freuen. Der Preis würdigt seine Leistung in der Zerschlagung der Datenschutzaufsicht in Niedersachsen. Ab dem 1. Januar 2006 soll die Aufsicht über den Datenschutz in der Wirtschaft dem niedersächsischen Innenministerium unterstellt werden. Damit werde der aktuelle Beschluss der EU konterkariert, der ausdrücklich die völlige Unabhängigkeit der Datenschutzaufsicht fordert.

Besondere Ehrung erhält der ehemalige Bundesinnenminister Otto Schily (SPD), der mit dem BigBrotherAward 2005 für sein Lebenswerk in der gleich lautenden Kategorie ausgezeichnet wurde. So liegt in Schilys Verantwortung der Ausbau des deutschen und europäischen Überwachungssystems auf Kosten der Bürger- und Freiheitsrecht sowie die Aushöhlung des Datenschutzes unter dem Deckmantel von Sicherheit und Terrorbekämpfung. Aus aktuellem Anlass wird Schilys Einsatz für den biometrischen Reisepass gewürdigt, dessen Technik nach Ansicht der Jury unausgereift und unsicher ist. Es wird erwartet, dass der biometrische Ausweis langfristig zu einer erkennungsdienstlichen Behandlung der gesamten Bevölkerung führt.

BigBrotherAward 2005: Otto Schily für sein Lebenswerk geehrt 

eye home zur Startseite
moi 10. Nov 2009

leute, gibts denn das? da liest man sich ein und liest weiter und dann gibt man "otto...

ThadMiller 02. Nov 2005

Meist reichen dann aber ein paar Argumente und schon werden sie ruhig. gruß thad

Ray Tubbs 01. Nov 2005

Ja. Glückwunsch an Fischer zur fünften Ehe ;) Du magst die Demokratie nicht besonders...

Zim 31. Okt 2005

So könnten unsere Politiker sowieso was für dei Staatskasse tun und sich gegen ein...

ip (Golem.de) 31. Okt 2005

Danke für den Hinweis. Der Tippfehler wurde korrigiert.


Dirks Logbuch / 31. Okt 2005

BigBrotherAwards 2005 vergeben ...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Hamburg
  2. AreaDigital AG, Fürth
  3. Allianz Deutschland AG, Stutt­gart
  4. über Robert Half Technology, Mönchengladbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. und Gears of War 4 gratis erhalten
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  3. und doppelten Cashback von 150 € bis 1.000 € sichern

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Mit digitalen Workflows Geschäftsprozesse agiler machen
  2. Globale SAP-Anwendungsunterstützung durch Outsourcing
  3. Kritische Bereiche der IT-Sicherheit in Unternehmen


  1. Systemd.conf 2016

    Pläne für portable Systemdienste und neue Kernel-IPC

  2. Smartphones und Tablets

    Bundestrojaner soll mehr können können

  3. Internetsicherheit

    Die CDU will Cybersouverän werden

  4. 3D-Flash-Speicher

    Micron stellt erweiterte Fab 10X fertig

  5. Occipital

    VR Dev Kit ermöglicht Roomscale-Tracking per iPhone

  6. XPG SX8000

    Adatas erste PCIe-NVMe-SSD nutzt bewährte Komponenten

  7. UBBF2016

    Telefónica will 2G-Netz in vielen Ländern abschalten

  8. Mögliche Übernahme

    Qualcomm interessiert sich für NXP Semiconductors

  9. Huawei

    Vectoring erreicht bald 250 MBit/s in Deutschland

  10. Kaufberatung

    Das richtige Solid-State-Drive



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Microsoft: Das bringt Windows Server 2016
Microsoft
Das bringt Windows Server 2016
  1. Microsoft Windows Server 2016 wird im September fertig

Soziale Netzwerke: Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
Soziale Netzwerke
Wie ich einen Betrüger aufspürte und seine Mama kontaktierte
  1. iOS 10 und WatchOS 3.0 Apple bringt geschwätzige Tastatur-App zum Schweigen
  2. Rio 2016 Fancybear veröffentlicht medizinische Daten von US-Sportlern
  3. Datenbanksoftware Kritische, ungepatchte Zeroday-Lücke in MySQL-Server

Canon vs. Nikon: Superzoomer für unter 250 Euro
Canon vs. Nikon
Superzoomer für unter 250 Euro
  1. Snap Spectacles Snapchat stellt Sonnenbrille mit Kamera vor
  2. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  3. Bildbearbeitungs-App Prisma offiziell für Android erhältlich

  1. Re: Revolution

    Emulex | 08:55

  2. Laptops

    Terence01 | 08:55

  3. Revolution

    Terence01 | 08:47

  4. Re: Verständnisfrage:

    Moe479 | 08:43

  5. Induktionsherd...

    hb121280 | 08:39


  1. 08:01

  2. 19:24

  3. 19:05

  4. 18:25

  5. 17:29

  6. 14:07

  7. 13:45

  8. 13:18


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel