OpenMRTD: Freie Software für elektronische Pässe

Freie Software soll Auslesen des ePasses ermöglichen

Mit OpenMRTD hat Netfilter-Entwickler Harald Welte ein Projekt ins Leben gerufen, das freie Software zur Verarbeitung so genannter "maschinenlesbarer Pässe" (Machine Readable Travel Documents, kurz MRTD) entwickelt. Besitzer solcher "ePässe" sollen deren Inhalt mit der freien Software selbst inspizieren können. In Deutschland werden ab 1. November 2005 entsprechende Dokumente ausgegeben.

Anzeige

Welte will im Rahmen seines neuen Projekts einen freien RFID-Stack für ISO 14443A und B implementieren sowie eine Bibliothek bereitstellen, die ICAO-konforme ePässe lesen, parsen und identifizieren kann. Auch eine Front-End-Applikation (Border Control Application) ist geplant.

Bislang hat Welte das Projekt im Alleingang betrieben und mit der "librfid" bereits eine Bibliothek erstellt, die die Standards ISO 14443A und B unterstützt, um elektronische Pässe auszulesen. Mit der "libmrtd" steht zudem Software zur Verfügung, um die Felder EF.COM (Index), EF.DG1 (Machine Readable Zone) und EF.DG2 (Gesichtsfoto) in den Dokumenten auszulesen.

Welte will mit seiner Software für Transparenz sorgen und Besitzer entsprechender Ausweisdokumente die Möglichkeit geben, diese ebenso zu lesen wie die gedruckten Texte. Zudem soll es mittels einer digitalen Signatur möglich sein zu prüfen, ob ein Pass auch wirklich von einem Land ausgestellt wurde.


Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Spezialist SAP (m/w)
    ROTA YOKOGAWA GmbH & Co. KG, Wehr am Rhein
  2. Manager (m/w) of End User Support Services
    CSM Deutschland GmbH, Bremen
  3. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  4. Technischer Redakteur (m/w) für Softwaredokumentation
    Teradata GmbH, München

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel