MySQL 5.0 ist fertig

Stored Procedures, Trigger, Views und Cursor werden nun unterstützt

Der schwedische Software-Hersteller MySQL hat seine gleichnamige Datenbank in der Version 5.0 für den produktiven Einsatz freigegeben. Wiederholt hat MySQL darauf hingewiesen, dass MySQL 5.0 das bedeutendste Upgrade in der zehnjährigen Firmengeschichte darstellt. Die neue Version unterstützt unter anderem "Stored Procedures", Trigger, Views, Cursor und komplexe Transaktionen über mehrere Datenbanken hinweg.

Anzeige

MySQL 5.0 wartet mit zahlreichen neuen Funktionen auf, die der Datenbank im Vergleich zur Konkurrenz bislang fehlten und einen Umstieg auf MySQL erschwerten. So soll das Datenbank-Management-System nun wirklich für den Unterehmenseinsatz gerüstet sein, unterstützt die neue Version doch SQL 2003.

Zu den neuen Funktionen zählen unter anderem "Stored Procedures" und SQL-Funktionen, so dass sich nun Business-Logik in die Datenbank integrieren und die Leistung damit steigern lässt. Trigger erlauben es, komplexe Geschäftsregeln auf Datenbank-Ebene durchzusetzen. Auch Views werden nun unterstützt, sowohl als "Read-Only-Views" wie auch als "Updateable-Views".

Cursor sollen zudem für eine einfache Navigation in großen Datenbeständen sorgen, das "Information Schema" soll zudem einen einfachen Zugriff auf Metadaten erlauben. Hinzu kommen so genannte "XA Distributed Transactions", also komplexe Transaktionen über mehrere Datenbanken hinweg auch in heterogenen Umgebungen.

Zudem bietet MySQL 5.0 einen "Strict Mode", der sich strikt an den SQL-Standard hält.

Neu ist auch die Storage-Engine Archive. Sie soll große Datenmengen auf kleinem Raum unterbringen und dabei mitunter effizienter zu Werke gehen als die übrigen Storage-Engines von MySQL. Gedacht ist das Ganze zur Archivierung von Datenbeständen, die für gewöhnlich ausgelagert werden, mit der Storage-Engine Archive aber jederzeit zur Verfügung stehen. Dabei erfolgt die Komprimierung mittels einer DLL und es können nach der Kompression auch Daten zur Tabelle hinzugefügt werden und es wird ein konsistenter Lesemechanismus unterstützt, d.h. Lesezugriffe blockieren keine Schreibzugriffe.

MySQL 5.0 ist fertig 

Melanchtor 25. Okt 2005

Nein, tut er nicht, er trollt nur wie ausser den Trollfütterern jeder sofort gemerkt hat...

moellers_oma 25. Okt 2005

Hab ich dich richtig verstanden, bezeichnest Du den SQL-Server allen Ernstes als High...

Lionel Dellinger 25. Okt 2005

Tut mir leid für dich, daß du immer noch an dem Thread vom gestrigen Tage nagst. Stau...

BSDDaemon 25. Okt 2005

Interessant welche Vorlieben du hast... aber wo ist der Bezug zum Thema?

Kommentieren


GLOOMWebDev::BLOG / 30. Okt 2005

MySQL 5.0 freigegeben

Fletcher's Weblog / 25. Okt 2005

MySQL 5 fertig

Dirks Logbuch / 24. Okt 2005

MySQL 5.0 ...



Anzeige

  1. Software-Entwickler (m/w) Embedded Systems
    Gebrüder Frei GmbH & Co., Albstadt
  2. SAP-Berater verschiedene Module (m/w)
    MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Mannheim, Sindelfingen bei Stuttgart
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    teliko GmbH, Limburg
  4. Anwendungsentwickler (m/w)
    SCHOTT AG, Mainz

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spiele-API

    DirectX-11 wird parallel zu DirectX-12 weiterentwickelt

  2. Streaming-Box

    Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

  3. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  4. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  5. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  6. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  7. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  8. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  9. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  10. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest: Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest
Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
  1. Firefox-Nightly Web-IDE von Mozilla zum Testen bereit

Test Destiny: Schicksal voller Widersprüche
Test Destiny
Schicksal voller Widersprüche
  1. Destiny 500 Millionen US-Dollar Umsatz mit "steriler Welt"
  2. Destiny "Größter Unterschied sind sehr pixelige Schatten"
  3. Bungie Kostenloses Upgrade von Old- zu Current-Gen-Konsolen

    •  / 
    Zum Artikel