Abo
  • Services:
Anzeige

VMware Player: Virtuelle Maschinen für jedermann

Player zum Arbeiten mit fertigen, virtuellen Maschinen

Mit dem VMware Player hat VMware ein kostenloses Programm vorgestellt, mit dem jedermann vorgefertigte, virtuelle Maschinen starten kann. Fertige Maschinen bietet VMware unter anderem von Red Hat zum Download an.

Der VMware Player ist kostenlos und läuft unter Linux und Windows. Mit ihm können virtuelle Maschinen gestartet und benutzt werden - selber kann man jedoch keine einrichten, dafür ist weiterhin das kostenpflichtige VMware notwendig. Ob die verwendeten, virtuellen Maschinen dabei mit VMware Workstation, GSX Server oder ESX Server erstellt wurden, spielt keine Rolle. Darüber hinaus unterstützt der Player Microsoft Virtual Machines und Symantec LiveState Recovery Disks.

Anzeige

Auch der VMware Player bietet vielfältige Möglichkeiten zur Interaktion mit dem Host-Betriebssystem. Drag & Drop zwischen Host- und Gastsystem ist ebenso möglich wie Copy & Paste. Zudem lassen sich Ordner freigeben, auf die dann von beiden Systemen aus zugegriffen werden kann. Neben unterschiedlichen Netzwerkoptionen lässt sich ferner der Arbeitsspeicher anpassen, über den der VMware Player verfügen darf. Der VMware Player kann sowohl mit 32-Bit- als auch mit 64-Bit-Host- und Gastsystemen umgehen. Dabei ist auch der Zugriff aus dem Gastsystem auf CD-Laufwerke und USB-Geräte des Hostsystems möglich. Der Anwender kann außerdem einstellen, ob eine virtuelle Maschine beim Beenden des Players heruntergefahren oder nur angehalten wird. Damit ist es möglich, dass die virtuelle Maschine beim nächsten Start sofort wieder bereitsteht.

Im Virtual Machine Center bietet VMware bereits unterschiedliche, vorbereitete Maschinen zum Download an, unter anderem Suse Linux und Red Hat Linux. Diese sind jeweils zwischen 200 MByte und 2 GByte groß. Des Weiteren wurde eine auf Ubuntu Linux basierende Browser-Umgebung erstellt, mit der Anwender sicher im Internet surfen können, ohne ihr Hostsystem durch Windows-Viren und Ähnliches zu gefährden.

Den VMware Player bietet der Hersteller ab sofort zum Download an.


eye home zur Startseite
Alexander S 06. Feb 2008

Nö, also das von jadif ist kein dummes Gewäsch. Zumindest gelingt es auch mir nicht, in...

Kay-Uwe 29. Okt 2006

http://www.vmware.com/vmtn/appliances/directory/cat/45,25 Viel Erfolg kay-Uwe

ckj 05. Jan 2006

Hallo, ist zwar spät für diesen Thread, aber um so besser. Die Browser Appl. ist ja ein...

Jay Äm 11. Nov 2005

Da steht die Microsoft Lizenzpolitik sowie die VMware Technik davor. Microsoft erlaubt es...

Schmitt 03. Nov 2005

das geht :))



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Interhyp Gruppe, München
  2. Ashampoo Systems GmbH & Co. KG, Oldenburg
  3. DATAGROUP Köln GmbH, Köln
  4. Daimler AG, Ulm


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. London Has Fallen, The Imitation Game, Lone Survivor, Olympus Has Fallen)
  2. (u. a. The Complete Bourne Collection Blu-ray 14,99€, Harry Potter Complete Blu-ray 44,99€)
  3. (u. a. 96 Hours Taken 3 6,97€, London Has Fallen 9,97€, Homefront 7,49€, Riddick 7,49€)

Folgen Sie uns
       


  1. Streaming

    Netflix-Nutzer wollen keine Topfilme

  2. Star Wars Rogue One VR Angespielt

    "S-Flügel in Angriffsposition!"

  3. Kaufberatung

    Die richtige CPU und Grafikkarte

  4. Android

    Google kann Größe von App-Updates weiter verringern

  5. Exilim EX-FR 110H

    Casio stellt Actionkamera für die Nacht vor

  6. Webmailer

    Mit einer Mail Code in Roundcube ausführen

  7. A1 Telekom Austria

    Im kommenden Jahr hohe Datenraten mit LTE

  8. Pebble am Ende

    Pebble Time 2 und Core wegen Übernahme gecancelt

  9. Handheld

    Nintendo zahlt bis zu 20.000 US-Dollar für 3DS-Hacks

  10. Großbatterien

    Sechs 15-Megawatt-Anlagen sollen deutsches Stromnetz sichern



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. Red Star OS Sicherheitslücke in Nordkoreas Staats-Linux
  2. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  3. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak

Gear S3 im Test: Großes Display, großer Akku, große Uhr
Gear S3 im Test
Großes Display, großer Akku, große Uhr
  1. In der Zuliefererkette Samsung und Panasonic sollen Arbeiter ausgebeutet haben
  2. Vernetztes Auto Samsung kauft Harman für 8 Milliarden US-Dollar
  3. 10LPU und 14LPU Samsung mit günstigerem 10- und schnellerem 14-nm-Prozess

Robot Operating System: Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
Robot Operating System
Was Bratwurst-Bot und autonome Autos gemeinsam haben
  1. Roboterarm Dobot M1 - der Industrieroboter für daheim
  2. Roboter Laundroid faltet die Wäsche
  3. Fahrbare Roboter Japanische Firmen arbeiten an Transformers

  1. Das war mein Kündigungsgrund

    DavidGöhler | 13:18

  2. Re: Es würde schon schneller gehen...

    Balion | 13:17

  3. Re: Wer warten kann, warten, zumindest bis zum...

    Kuckii | 13:16

  4. Re: Fürn Fünfer im Steam Sale

    Anonymouse | 13:16

  5. Re: Was kostet das ganze und wie viel Volumen?

    My1 | 13:14


  1. 13:10

  2. 12:25

  3. 11:59

  4. 11:44

  5. 11:38

  6. 11:05

  7. 10:53

  8. 10:23


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel