CentOS 4.2: Kostenloses Red Hat Enterprise Linux

Neue Version bringt ausschließlich Updates

CentOS basiert auf den frei verfügbaren Quellen von Red Hat Enterprise Linux (RHEL) und ist in einer neuen Version verfügbar. In dieser wurden viele Pakete aktualisiert, neue Funktionen hingegen gibt es nicht.

Anzeige

Das von der cAos Foundation entwickelte CentOS ist ein vollständig kompatibler Rebuild von Red Hat Enterprise Linux, der komplett kostenlos zur Verfügung steht. Mit Version 4.2 haben die Entwickler eine neue Version veröffentlicht, die viele Pakete auf den aktuellen Stand bringt.

Das Paketmanagement-System Yum ist jetzt in Version 2.4 enthalten und nutzt eine SQLite-Datenbank als Backend, um Metadaten zu speichern. Updates sollen dadurch schneller erfolgen können. Neben einigen anderen aktualisierten Paketen ist zudem SystemTap enthalten. Entwickler bekommen damit einen tieferen Einblick in laufende Kernel. Dieses soll aber nur eine Vorschau auf die Möglichkeiten des Werkzeuges geben, von einem produktiven Einsatz rät das CentOS-Team ab.

CentOS 4.2 steht für insgesamt sechs Architekturen, darunter i386 und x86_64, zum Download bereit. Die CD- und DVD-ISOs werden sowohl via BitTorrent als auch per FTP angeboten.


brusch 19. Okt 2005

? Ich meinte keinen speziellen Bereich. Kommt drauf an, was man braucht. Ntuerlich gibt...

BSDDaemon 19. Okt 2005

Es gibt auch Plattform unabhängige Software in diesem Bereich. Ich kenne die MSNG und...

brusch 18. Okt 2005

Gerade die scheinen am längsten zu dauern. Wenn ich ab und zu ein Update direkt von MS...

BSDDaemon 18. Okt 2005

Wenn man es so sieht, GNU/Linux mit den DEs liefert mehr Funktionen. Und was...

BSDDaemon 18. Okt 2005

Ob der WSUS nun Updates für XP oder für XP UND 2k halten muss ist schon ein grosser...

Kommentieren




Anzeige

  1. Mitarbeiter/in im Bereich Informationstechnologie/IT Service
    Toho Tenax Europe GmbH, Heinsberg-Oberbruch und Wuppertal
  2. Microsoft Dynamics CRM Architect & Developer (m/w)
    DVB Bank SE, Frankfurt
  3. Trainee IT (m/w) Schwerpunkt: SAP Applikation
    Unternehmensgruppe Theo Müller, Aretsried
  4. Senior Consultant Reporting (m/w)
    b.telligent, München und Zürich

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Spähaffäre

    Snowden erklärt seine Frage an Putin

  2. CSA-Verträge

    Microsoft senkt Preise für Support von Windows XP

  3. Test Wyse Cloud Connect

    Dells mobiles Büro

  4. Globalfoundries-Kooperation mit Samsung

    AMDs Konsolengeschäft kompensiert schwache CPU-Sparte

  5. Verband

    "Uber-Verbot ruiniert Ruf der Startup-Stadt Berlin"

  6. Kabel Deutschland

    2.000 Haushalte zwei Tage von Kabelschaden betroffen

  7. Cridex-Trojaner

    Hamburger Senat bestätigt großen Schaden durch Malware

  8. Ubuntu 14.04 LTS im Test

    Canonical in der Konvergenz-Falle

  9. Überwachung

    Snowden befragt Putin in Fernsehinterview

  10. Bleichenbacher-Angriff

    TLS-Probleme in Java



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014: Unkomplizierter Kick ins WM-Finale
Test Fifa Fußball-WM Brasilien 2014
Unkomplizierter Kick ins WM-Finale

Am 8. Juni 2014 bezieht die deutsche Nationalmannschaft ihr Trainingslager "Campo Bahia" in Brasilien, um einen Anlauf auf den Gewinn des WM-Pokals zu nehmen. Wer sichergehen will, dass es diesmal mit dem Titel klappt, kann zu Fifa Fußball-WM Brasilien 2014 greifen.

  1. Fifa WM 2014 Brasilien angespielt Mit Schweini & Co. nach Südamerika
  2. EA Sports Fifa kickt in Brasilien 2014

OpenSSL: Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed
OpenSSL
Wichtige Fragen und Antworten zu Heartbleed

Der Heartbleed-Bug in OpenSSL dürfte wohl als eine der gravierendsten Sicherheitslücken aller Zeiten in die Geschichte eingehen. Wir haben die wichtigsten Infos zusammengefasst.

  1. OpenSSL OpenBSD mistet Code aus
  2. OpenSSL-Lücke Programmierer bezeichnet Heartbleed als Versehen
  3. OpenSSL-Bug Spuren von Heartbleed schon im November 2013

A Maze 2014: Tanzen mit der Perfect Woman
A Maze 2014
Tanzen mit der Perfect Woman

Viele Spiele auf dem Indiegames-Festival A Maze 2014 wirkten auf den ersten Blick abwegig. Doch die kuriosen Konzepte ergeben Sinn. Denn hinter Storydruckern, Schlafsäcken und virtuellen Fingerfallen versteckten sich erstaunlich plausible Spielideen.

  1. Festival A Maze Ist das noch Indie?
  2. Test Cut The Rope 2 für Android Grün, knuddlig und hungrig nach Geld
  3. Indie-Game NaissanceE Wenn der Ton das Spiel macht

    •  / 
    Zum Artikel