Borland vereinheitlicht Delphi und C++Builder

Einheitliche Entwicklungsumgebung für vier Sprachen

Borland legt seine Entwicklungsumgebungen Delphi und C++Builder neu auf. Die unter dem Codenamen "DeXter" entwickelte Software soll mit wichtigen neuen Funktionen aufwarten und schneller arbeiten. Beide Applikationen werden zusammen mit dem C#Builder 2006 als Borland Developer Studio angeboten, das somit mehrere Sprachen unterstützt.

Anzeige

Borland richtet sich dabei vor allem auf Applikationen für Microsoft .NET aus, die mit den drei Applikationen in den Sprachen Delphi, C, C++ und C# innerhalb einer einheitlichen Entwicklungsumgebung erstellt werden können. Wer eines der Produkte kauft, soll Unterstützung für alle vier Sprachen erhalten.

Delphi 2006 wartet unter anderem mit einem Live-Templates-System auf, unterstützt Re-Factorings zur automatisierten Code-Änderung und passt sich in Borlands Advanced-Livecycle-Produkte (ALM) ein. Dabei wird weiterhin die Entwicklung für ASP.NET, VCL.NET, VCL und Win32 unterstützt, die Visual Component Library (VCL) wurde zudem erweitert.

Auch der C++Builder 2006 wartet mit Rapid-Application-Development (RAD) und ALM-Unterstützung auf. Zudem bringt die neue Version eine neue Build-Konfiguration und neue Projekt-Management-Lösungen.

Delphi 2006, C++Builder 2006 und der C#Builder 2006 sollen ab Anfang Dezember 2005 ausgeliefert werden, Vorbestellungen sind ab 17. Oktober 2005 möglich, wobei Borland einen Rabatt von 15 Prozent einräumt.


markusreschke 14. Okt 2005

http://www.lazarus.freepascal.org/ http://www.freepascal.org/ Aus dem FAQ vom Lazarus...

Tropper 13. Okt 2005

Also du lobst das kommerzielle IDEA über alles - aber das PlugIns für Eclipse Geld...

Gast 13. Okt 2005

Ich glaube du hast Eclipse nie getestet. Ich habe sowohl NetBeans und eclipse das...

Anony Maus 13. Okt 2005

Eclipse hat kein Plugin-System, Eclipse ist ein Plugin-System. ;-)

boogey 13. Okt 2005

Egal, ich werde nicht darüber diskutieren. Das wird einfach zu oft und zu sinnlos getan...

Kommentieren



Anzeige

  1. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Teamleiter Java Softwareentwicklung (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Berlin
  3. SEO Manager (m/w)
    redcoon GmbH, Aschaffenburg
  4. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Mobiles Bezahlen

    Überwiegend positive Erfahrungsberichte zu Apple Pay

  2. UniPi+

    Das Raspberry Pi B+, in Aluminium gehüllt

  3. Ubuntu 14.10

    Zum Geburtstag kaum Neues

  4. Deutsche Telekom

    "Verdienen nicht genug für den Ausbau für Milliarden GByte"

  5. Raumfahrt

    Mondrover Andy liefert Bilder für Oculus Rift

  6. Kingdom Come Tech Alpha

    Verirrte Schafe und geplagte Farmer

  7. Verwaltung

    Berliner Steuerbehörden wollen wieder MS Office nutzen

  8. Anno

    Erschaffe ein Königreich auf dem iPad

  9. AWS

    Amazon eröffnet Rechenzentrum in Frankfurt

  10. Matthew Garrett

    Linux-Container müssen noch sicherer werden



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Getac S400-S3 Das Ruggedized-Notebook mit SSD-Heizung
  2. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  3. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen

    •  / 
    Zum Artikel