Borland vereinheitlicht Delphi und C++Builder

Einheitliche Entwicklungsumgebung für vier Sprachen

Borland legt seine Entwicklungsumgebungen Delphi und C++Builder neu auf. Die unter dem Codenamen "DeXter" entwickelte Software soll mit wichtigen neuen Funktionen aufwarten und schneller arbeiten. Beide Applikationen werden zusammen mit dem C#Builder 2006 als Borland Developer Studio angeboten, das somit mehrere Sprachen unterstützt.

Anzeige

Borland richtet sich dabei vor allem auf Applikationen für Microsoft .NET aus, die mit den drei Applikationen in den Sprachen Delphi, C, C++ und C# innerhalb einer einheitlichen Entwicklungsumgebung erstellt werden können. Wer eines der Produkte kauft, soll Unterstützung für alle vier Sprachen erhalten.

Delphi 2006 wartet unter anderem mit einem Live-Templates-System auf, unterstützt Re-Factorings zur automatisierten Code-Änderung und passt sich in Borlands Advanced-Livecycle-Produkte (ALM) ein. Dabei wird weiterhin die Entwicklung für ASP.NET, VCL.NET, VCL und Win32 unterstützt, die Visual Component Library (VCL) wurde zudem erweitert.

Auch der C++Builder 2006 wartet mit Rapid-Application-Development (RAD) und ALM-Unterstützung auf. Zudem bringt die neue Version eine neue Build-Konfiguration und neue Projekt-Management-Lösungen.

Delphi 2006, C++Builder 2006 und der C#Builder 2006 sollen ab Anfang Dezember 2005 ausgeliefert werden, Vorbestellungen sind ab 17. Oktober 2005 möglich, wobei Borland einen Rabatt von 15 Prozent einräumt.


markusreschke 14. Okt 2005

http://www.lazarus.freepascal.org/ http://www.freepascal.org/ Aus dem FAQ vom Lazarus...

Tropper 13. Okt 2005

Also du lobst das kommerzielle IDEA über alles - aber das PlugIns für Eclipse Geld...

Gast 13. Okt 2005

Ich glaube du hast Eclipse nie getestet. Ich habe sowohl NetBeans und eclipse das...

Anony Maus 13. Okt 2005

Eclipse hat kein Plugin-System, Eclipse ist ein Plugin-System. ;-)

boogey 13. Okt 2005

Egal, ich werde nicht darüber diskutieren. Das wird einfach zu oft und zu sinnlos getan...

Kommentieren



Anzeige

  1. Entwickler (m/w) Controllingsysteme / SAP
    Bitburger Braugruppe GmbH, Bitburg
  2. Wissenschaftliche/-r Mitarbeiter/-in Operations Research im Bereich logistische Netzplanung
    Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Nürnberg
  3. Modullead SAP PSM (m/w)
    MAHLE International GmbH, Stuttgart
  4. Support-Spezialist (m/w)
    bintec elmeg GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Wissenschaft

    Wenn der Quantencomputer spazieren geht

  2. Cloud

    Erstmals betriebsbedingte Kündigungen bei SAP

  3. Microsoft

    Windows 10 Technical Preview ist da

  4. Omnicloud

    Fraunhofer-Institut verschlüsselt Daten für die Cloud

  5. Anonymisierung

    Tor könnte bald in jedem Firefox-Browser stecken

  6. Gutscheincodes

    Taxi-Unternehmer halten auch Ubertaxi für illegal

  7. Chris Roberts

    "Star Citizen ist heute besser als ich es mir erträumte"

  8. Leistungsschutzrecht

    Google keilt gegen Springer und Burda

  9. Onlinehändler

    Zalando geht an die Börse

  10. Panoramafreiheit

    Wikimedia erreicht Copyright-Änderungen in Russland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Elektromagnetik: Der Dietrich für den Dieb von heute
Elektromagnetik
Der Dietrich für den Dieb von heute

In eigener Sache: Golem.de sucht Videoredakteur/-in
In eigener Sache
Golem.de sucht Videoredakteur/-in
  1. Golem pur Golem.de startet werbefreies Abomodell
  2. In eigener Sache Golem.de definiert sich selbst

Mittelerde Mordors Schatten: 6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
Mittelerde Mordors Schatten
6 GByte VRAM für scharfe Ultra-Texturen notwendig
  1. Mordors Schatten Zerstörte Ork-Karrieren in Mittelerde

    •  / 
    Zum Artikel