Anzeige

Autos von VW erhalten einen USB-Anschluss

Golf, Golf Plus und Touran ab Dezember 2005 auf Wunsch USB-fähig

Auf der Internationalen Automobil-Ausstellung (IAA) in Frankfurt/Main stellt Volkswagen (VW) in dieser Woche einige neue Modelle in unterschiedlichen Fahrzeugklassen vor. Doch eines haben allen neuen Modellen gemein: einen USB-Anschluss, mit dem sich Speichersticks und Player vom Autoradio aus ansteuern lassen.

Anzeige

VW will diverse Farhzeugmodelle mit USB-Unterstützung ausstatten. Den Anfang machen Golf, Golf Plus und Touran, im kommenden Jahr sollen dann weitere Modelle mit USB erhältlich sein. Der USB-Anschluss ermöglicht die Integration gängiger Massenspeicher im Auto.

Wird der USB-Stick in die eingebaute Konsole in der Mittelarmlehne eingesteckt und am Autoradio das CD-Laufwerk als Quelle angewählt, erkennt das Radio den Speicher. Größere USB-Player können per Kabel verbunden werden.

VW mit USB-Anschluss
VW mit USB-Anschluss

Dabei können bis zu sechs gespeicherte Musikordner als "CD 1" bis "CD 6" auf dem Display des Radios oder Navigationssystems angezeigt werden. Allerdings werden wohl nur minimale Informationen zu den einzelnen Titeln erscheinen. VW spricht von Liednummer und Laufzeit. Die Scan- und Shuffle-Funktion sowie der Suchlauf können wie bei einer CD über Radiotasten eingestellt werden.

Beim Ausschalten des Radios wird der zuletzt gespielte Titel angehalten und später fortgesetzt. Welche Formate dabei unterstützt werden, wird nicht ganz klar. In jedem Fall soll MP3 mit von der Partie sein.

Volkswagen Individual hat außerdem eine Lösung für den iPod im Programm - ein Anschluss im Fach unter der Mittelarmlehne. Die neue "Vorbereitung für USB-Speichermedien" sollen Kunden ab Dezember 2005 alternativ zum CD-Wechsler für Golf, Golf Plus und Touran bestellen können. Die Preise für beide Systemvorbereitungen beginnen bei 195,- Euro.


eye home zur Startseite
tümpf 29. Sep 2005

vielleicht sollte vw auch mal wieder an die normale deutsche mittelschicht denken und die...

DrDee 15. Sep 2005

Also wer ordentlich MP3 hören will und dazu Flexibel sein will, kauf sich entweder den...

Megatron 15. Sep 2005

Ich glaub das Aldi Teil ist wirklich nur was für Leute die auf Schmerzen stehen... Mag...

Rick 14. Sep 2005

ich sag nur: Everyday you buy a Sony god kills a kitten...

Rick 14. Sep 2005

tja zum thema da stand doch etwas von bis 6 CDs auf dem Display das könnte genausogut hei...

Kommentieren



Anzeige

  1. Webentwickler/-in
    ALPLA Werke Alwin Lehner GmbH & Co KG, Hard (Österreich)
  2. Softwareentwickler Java / Webentwickler (m/w)
    syncpilot GmbH, Puchheim bei München
  3. IT-Supporter/in
    WALDORF FROMMER, München
  4. Trainee Requirements Engineer (m/w) Cloud Produkte
    Haufe Gruppe, Freiburg im Breisgau

Detailsuche



Anzeige
Top-Angebote
  1. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Alternate
  2. JETZT ERHÄLTLICH: GeForce GTX 1080 bei Caseking
  3. NUR HEUTE: LG 49UF8409 123 cm (49 Zoll) Fernseher (UHD, Triple Tuner, Smart-TV) [EEK A+]
    649,00€ (Vergleichspreise ab ca. 900€)

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       

  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Vectoring verhindert Wettbewerb.

    DrWatson | 21:58

  2. Re: Nein.

    Opferwurst | 21:56

  3. Re: Erschreckend

    azeu | 21:53

  4. Re: Gute Nummer!

    M3SHUGGAH | 21:53

  5. Re: Google hat die GPL getötet

    Lapje | 21:47


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel