Abo
  • Services:
Anzeige

E-Mails im Weltall - Kommt E-Mail-Flut auf Außerirdische zu?

Yahoo versendet E-Mails europäischer Nutzer ins Weltall

Yahoo will Mitte September 2005 zahlreichen Internetnutzern aus Europa die Gelegenheit geben, eine E-Mail in den Weltraum zu schicken. Neben Texten können über das Projekt "Mails to Space" auch Fotos ins Weltall befördert werden. Damit macht sich Yahoo die Faszination der Kontaktaufnahme mit außerirdischem Leben zunutze und will diese befördern.

Für das Projekt "Mails to Space" sammelt Yahoo E-Mails beliebiger Nutzer aus Europa und will diese gesammelt am 12. September 2005 ins Weltall befördern. Dazu müssen die Weltraum-Botschaften bis zum 6. September 2005 an die Adresse weltraummail@yahoo.de geschickt werden. Die entsprechende E-Mail darf Anhänge bis zu einer Größe von 1 MByte umfassen, so dass darüber neben Textbotschaften auch Fotos an Außerirdische versendet werden können.

Anzeige

Die gesammelten Botschaften werden am 12. September 2005 über die Parabolantenne des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Weilheim ins Weltall geschickt. Dazu wird das Signal mit rund 150 Millionen Watt stark gebündelt zum Sonnensystem "61 Cygni B" im Sternbild "Schwan" gesendet. Es wird angenommen, dass der Stern von mindestens einem planetaren Objekt begleitet wird.

"Die eigenen Bilder ins All zu senden - das hat etwas tief Bewegendes. Das Yahoo-Projekt ist die Umkehr von SETI: Das Team des 'Search for Extra-Terrestrial Intelligence' empfängt Signale und entschlüsselt sie. Wenn es da draußen ein Äquivalent zu SETI gibt, könnte das Yahoo-Signal möglicherweise empfangen und dekodiert werden", begeistert sich der Mathematiker Vinton Gray Cerf, der als "Vater des Internets" gilt. Derzeit arbeitet Cerf am InterPlanetary Network (IPN), einem zukünftigen Standard für die Kommunikation zwischen Planeten. Cerf führt weiter aus: "Wir wissen zwar nicht, ob es Leben im Weltall gibt, aber es macht auf jeden Fall Spaß, sich vorzustellen, dass ein Außerirdischer die eigene Botschaft bekommt."

"Außerirdisches Leben könnte sich sogar schon auf unserem Nachbarplaneten entwickelt haben. Vor knapp vier Milliarden Jahren herrschten auf dem Mars ganz ähnliche Bedingungen wie auf der Erde", erklärt Prof. Dr. med. Rupert Gerzer, Direktor des Instituts für Luft- und Raumfahrtmedizin des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt in Köln.

Nach einer sehr vorsichtigen Schätzung des Raumfahrtmediziners würde es im Universum selbst dann vor Leben nur so wimmeln, wenn nur jeder millionste Stern erdähnliche Planeten hätte und wiederum nur auf jedem millionsten dieser Planeten Leben entstanden wäre. "Dass sich bei dieser Vielzahl belebter Planeten im Weltall intelligentes Leben entwickelt haben könnte, ist durchaus wahrscheinlich. Wegen der Riesenentfernungen ist es aber nicht zu erwarten, dass wir jemals persönlich damit in Berührung kommen können", so Gerzer weiter.

Nicht ganz uneigennützig bietet Yahoo Nutzern von FotoMail die Möglichkeit, über den kostenlosen Dienst in eine Weltraumnachricht bis zu 300 Fotos einzubinden und diese ins Weltall zu befördern.


eye home zur Startseite
RainerBendig 31. Okt 2005

stell dir vor die regen sich über den ganzen viagra spam auf und kommen dann mit ihren...

Kid Rob 06. Sep 2005

Wer sagt, das sie es nicht entschlüsseln können? Wer sagt, das sie keine...

knock 01. Sep 2005

Also mein Anhang hat nur 33kb. Issn Wurm.

antichrist 30. Aug 2005

Glaubst du den müll ernsthaft? Woher soll der so komplexe gott dann kommen? Wie is der...

alien 30. Aug 2005

Könnte daran liegen das wenn es aliens gibt, und die dann noch antworten, das Signal...


Dimension 2k / 29. Aug 2005

Spam im Weltall



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. SYNLAB Holding Deutschland GmbH, Augsburg
  3. Media-Saturn IT Services GmbH, Ingolstadt
  4. über ifp - Personalberatung Managementdiagnostik, Westdeutschland


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Jurassic World, Fast & Furious 7, Die Unfassbaren, Interstellar, Terminator 5)
  2. 149,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 19,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)

Folgen Sie uns
       


  1. Videocodec

    Für Netflix ist H.265 besser als VP9

  2. Weltraumforschung

    DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen

  3. World of Warcraft

    Sechste Erweiterung Legion ist online

  4. Ripper

    Geldautomaten-Malware gibt bis zu 40 Scheine aus

  5. Europäische Union

    Irlands Steuervorteile für Apple sollen unzulässig sein

  6. Linux-Paketmanager

    RPM-Entwicklung verläuft chaotisch

  7. Neuseeland

    Kim Dotcom überträgt Gerichtsverhandlung im Netz

  8. Leitlinien vereinbart

    Regulierer schwächen Vorgaben zu Netzneutralität ab

  9. Kartendienst

    Microsoft und Amazon könnten sich an Here beteiligen

  10. Draufsicht

    Neuer 5er BMW mit Überwachungskameras



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Lernroboter-Test: Besser Technik lernen mit drei Freunden
Lernroboter-Test
Besser Technik lernen mit drei Freunden
  1. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper
  2. Landwirtschaft 4.0 Swagbot hütet das Vieh
  3. Künstliche Muskeln Skelettroboter klappert mit den Zähnen

Mobilfunk: Eine Woche in Deutschland im Funkloch
Mobilfunk
Eine Woche in Deutschland im Funkloch
  1. Netzwerk Mehrere regionale Mobilfunkausfälle bei Vodafone
  2. Hutchison 3 Google-Mobilfunk Project Fi soll zwanzigmal schneller werden
  3. RWTH Ericsson startet 5G-Machbarkeitsnetz in Aachen

No Man's Sky im Test: Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
No Man's Sky im Test
Interstellare Emotionen durch schwarze Löcher
  1. No Man's Sky für PC Läuft nicht, stottert, nervt
  2. No Man's Sky Onlinedienste wegen Überlastung offline
  3. Hello Games No Man's Sky bekommt Raumstationsbau

  1. Re: Energieversorgung?

    spaceMonster | 12:47

  2. Re: Wundert mich, dass da nicht viel mehr passiert...

    toastedLinux | 12:47

  3. Ohhhh blockieren wir jetzt AdBlocker?

    AllAgainstAds | 12:46

  4. x265/h265 hat mich entäuscht.

    JouMxyzptlk | 12:45

  5. Re: Problem Endgerät

    ikhaya | 12:43


  1. 12:31

  2. 12:07

  3. 11:51

  4. 11:25

  5. 10:45

  6. 10:00

  7. 09:32

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel