Abo
  • Services:
Anzeige

116 116: Kaum gestartet, meldet Sperr-Notruf Insolvenz an

Handelsblatt: Insolvenzantrag reine Vorsichtsmaßnahme, Betrieb geht weiter

Kaum mit seinem Angebot zur zentralen Sperrung von Bank-, Kredit- und anderen Berechtigungskarten gestartet, hat der Betreiber des Sperr-Notrufs 116 116 nun Insolvenz angemeldet, berichtet das Handelsblatt unter Berufung auf den Sperr-Notruf-Geschäftsführer Michael Denck.

Grund für den Insolvenzantrag seien Verhandlungen über eine Neuordnung der Finanzierung seitens der Geldgeber. Was in der kurzen Zeit vor dem Start des Sperr-Notrufs zum 1. Juli 2005 durch eine Zwischenfinanzierung geregelt worden sei, wolle man nun in eine langfristige Lösung überführen, um Forderungen der Bundesregierung nachzukommen, heißt es im Bericht des Handelsblatts.

Anzeige

Der Betrieb des Sperr-Notrufs soll durch den Insolvenzantrag nicht beeinträchtigt werden, so Denck gegenüber dem Handelsblatt. Der Antrag sei vielmehr eine Vorsichtsmaßnahme, um nicht in den Verdacht einer Insolvenz-Verschleppung zu geraten.

Die Nummer des Sperr-Notrufs - 116 116 - hatte die damalige Regulierungsbehörde für Telekommunikation und Post (RegTP) im Dezember 2004 dem Sperr e.V zugesprochen, der zusammen mit der Initiative D21 das Projekt initiiert hatte. Zu den Mitgliedern des Sperr e.V. zählten damals arvato direct services (Bertelsmann AG), Bosch Sicherheitssysteme, EURO Kartensysteme, Novell, Servodata und Siemens.

Den Insolvenzantrag stellte die Sperr-Notruf 116 116 GmbH, die den Dienst im Auftrag des Sperr e.V. betreibt.


eye home zur Startseite
Jensi29 24. Dez 2007

Ja einprägsam, und dann fehlen in der Not sowieso die Sperrdaten? Oder kann man jedes...

sebastian_001 08. Jan 2006

Überflüssig dürfte hier eher der o.g. Eintrag sein. Dies ist generell eine gute Sache...

martini 26. Aug 2005

sorry, wenn ich das rechtliche nicht kapiert hab, aber muß ich mir jetzt wieder alle...

martini 26. Aug 2005

außerdem haftet man ab dem zeitpunkt der sperrung für keinen schaden mehr, der mit den...

martini 26. Aug 2005

@ sportdirektor kbg sorry, wenn ich das so direkt sage, aber dein kommentat ist dumm und...


Dirks Logbuch / 26. Aug 2005

Sperr-Notruf insolvent ...

feik.org / 26. Aug 2005

Nix mehr zu melden....



Anzeige

Stellenmarkt
  1. jobvector/Capsid GmbH, Düsseldorf
  2. FERCHAU Engineering GmbH, Lübeck
  3. OPERATIONAL SERVICES GMBH & CO. KG, Frankfurt
  4. Home Shopping Europe GmbH, Ismaning Raum München


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Interstellar 8,99€, Django Unchained 8,99€, Das Leben des Brian 7,99€)
  3. (u. a. Homefront 7,97€, The Wave 6,97€, Lone Survivor 6,97€)

Folgen Sie uns
       


  1. Honor 8

    Dual-Kamera-Smartphone kostet ab 400 Euro in Deutschland

  2. Eigengebote

    BGH verurteilt Preistreiber zu hohem Schadenersatz

  3. IDE

    Kdevelop 5.0 nutzt Clang für Sprachunterstützung

  4. Hybridluftschiff

    Airlander 10 landet auf der Nase

  5. Verschlüsselung

    Regierung will nun doch keine Backdoors

  6. Gesichtserkennung

    Wir fälschen dein Gesicht mit VR

  7. Yoga Tab 3 Plus

    Händler enthüllt Lenovos neues Yoga-Tablet

  8. Mobile Werbung

    Google straft Webseiten mit Popups ab

  9. Leap Motion

    Early-Access-Beta der Interaktions-Engine für VR

  10. Princeton Piton

    Open-Source-Chip soll System mit 200.000 Kernen ermöglichen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Next Gen Memory: So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
Next Gen Memory
So soll der Speicher der nahen Zukunft aussehen
  1. Arbeitsspeicher DDR5 nähert sich langsam der Marktreife
  2. SK Hynix HBM2-Stacks mit 4 GByte ab dem dritten Quartal verfügbar
  3. Arbeitsspeicher Crucial liefert erste NVDIMMs mit DDR4 aus

Wiper Blitz 2.0 im Test: Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
Wiper Blitz 2.0 im Test
Kein spießiges Rasenmähen mehr am Samstag (Teil 2)
  1. Warenzustellung Schweizer Post testet autonome Lieferroboter
  2. Lockheed Martin Roboter Spider repariert Luftschiffe
  3. Kinderroboter Myon Einauge lernt, Einauge hat Körper

  1. Re: Jetzt eigentlich schon mit Intel-SoC?

    Thotti22 | 02:36

  2. Re: Fritzbox Zahlen erklärt?

    Thotti22 | 02:35

  3. Re: Konkurrenz für Supersportwagen?

    Ach | 02:14

  4. Re: Selbst Steam in-house Streaming hat Lag

    dEEkAy | 02:00

  5. Re: Privateste Daten auf US-Servern ablegen ....

    User_x | 01:52


  1. 19:21

  2. 17:12

  3. 16:44

  4. 16:36

  5. 15:35

  6. 15:03

  7. 14:22

  8. 14:08


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel