Abo
  • Services:
Anzeige

Pearl Jam verkauft Live-Konzert-Mitschnitte DRM-frei

Bootleg-Programm startet am 1. September 2005

Die Alternative-Rockband Pearl Jam will ab dem 1. September 2005 Konzertmitschnitte kurz nach dem Ende der Konzerte online verkaufen. Die Stücke werden ausschließlich DRM-frei über die Website www.pearljam.com vertrieben.

Die Downloads sollen für die meisten der Konzerte in Kanada und den USA kurz nach deren Ende schon online zur Verfügung stehen. Dazu kommen noch Fotos in Form von einer Diashow, so dass man einen Eindruck von der optischen Atmosphäre der Ereignisse bekommen kann.

Die so genannten "digital bootlegs" sollen aber nicht wie ihre als illegale Mitschnitte bezeichneten Namensvettern in schlechter Qualität daherkommen, sondern professionell abgemixte Werke darstellen.

Anzeige

Die Mitschnitte von Pearl Jam sollen mit 192 KBits codiert werden - in welchem Format, ist nicht mitgeteilt worden. Pro Auftritt sollen sie für 9,99 US-Dollar vertrieben werden.


eye home zur Startseite
ME 26. Aug 2005

Hammerseite! So gehört sich das. Und grade bei den Ärzten ist es einfach was völlig...

Jamhead 26. Aug 2005

Die Sache mit den mp3s ist auch für Pearl Jam nicht neu. Zur 2003er Tour gab es das selbe...

Siegtester 26. Aug 2005

Klar war ich schon bei einem Konzert von den Jungs. Aber nicht in Roskilde, wo es ein...

Du 26. Aug 2005

Die meinen ja nur, dass es professionell aufgenommen wird...

quote 26. Aug 2005

[...] [...] jupp ein weiterer vorteil ist, dass einige bands bei livekonzerten eine neue...


blog.olivergroschopp.de / 26. Aug 2005

Pearl Jam verkauft Live-Konzert-Mitschnitte DRM-frei



Anzeige

Stellenmarkt
  1. MBtech Group GmbH & Co. KGaA, Sindelfingen, Stuttgart, Neu-Ulm, Ulm
  2. Preh GmbH, Bad Neustadt (Saale)
  3. Worldline GmbH, Aachen
  4. iXus GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 44,99€
  2. 699,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Teilzeitarbeit

    Amazon probiert 30-Stunden-Woche aus

  2. Archos

    Neues Smartphone mit Fingerabdrucksensor für 150 Euro

  3. Sicherheit

    Operas Server wurden angegriffen

  4. Maru

    Quellcode von Desktop-Android als Open Source verfügbar

  5. Linux

    Kernel-Sicherheitsinitiative wächst "langsam aber stetig"

  6. VR-Handschuh

    Dexta Robotics' Exoskelett für Motion Capturing

  7. Dragonfly 44

    Eine Galaxie fast ganz aus dunkler Materie

  8. Gigabit-Breitband

    Google Fiber soll Alphabet zu teuer sein

  9. Google-Steuer

    EU-Kommission plädiert für europäisches Leistungsschutzrecht

  10. Code-Gründer Thomas Bachem

    "Wir wollen weg vom Frontalunterricht"



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xfel: Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
Xfel
Riesenkamera nimmt Filme von Atomen auf
  1. US Air Force Modifikation der Ionosphäre soll Funk verbessern
  2. Teilchenbeschleuniger Mögliches neues Boson weist auf fünfte Fundamentalkraft hin
  3. Materialforschung Glas wechselt zwischen durchsichtig und schwarz

Deus Ex Mankind Divided im Test: Der Agent aus dem Hardwarelabor
Deus Ex Mankind Divided im Test
Der Agent aus dem Hardwarelabor
  1. Summit Ridge AMDs Zen-Chip ist so schnell wie Intels 1.000-Euro-Core-i7
  2. Doom Denuvo schützt offenbar nicht mehr
  3. Deus Ex angespielt Eine Steuerung für fast jeden Agenten

Avegant Glyph aufgesetzt: Echtes Kopfkino
Avegant Glyph aufgesetzt
Echtes Kopfkino

  1. Re: 10 bis 14 Uhr?

    demon driver | 16:55

  2. Re: Biometriefeatures als Ausschlusskriterium

    cpt.dirk | 16:54

  3. Re: WC`ehn müsste Linux mittelfristg (ab 2020)

    unbuntu | 16:54

  4. Re: Man kann Google nicht zwingen, für die...

    unbuntu | 16:51

  5. Re: Google muss von den Verlagen entlöhnt werden...

    unbuntu | 16:49


  1. 15:59

  2. 15:18

  3. 13:51

  4. 12:59

  5. 15:33

  6. 15:17

  7. 14:29

  8. 12:57


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel