Anzeige

Pearl Jam verkauft Live-Konzert-Mitschnitte DRM-frei

Bootleg-Programm startet am 1. September 2005

Die Alternative-Rockband Pearl Jam will ab dem 1. September 2005 Konzertmitschnitte kurz nach dem Ende der Konzerte online verkaufen. Die Stücke werden ausschließlich DRM-frei über die Website www.pearljam.com vertrieben.

Die Downloads sollen für die meisten der Konzerte in Kanada und den USA kurz nach deren Ende schon online zur Verfügung stehen. Dazu kommen noch Fotos in Form von einer Diashow, so dass man einen Eindruck von der optischen Atmosphäre der Ereignisse bekommen kann.

Die so genannten "digital bootlegs" sollen aber nicht wie ihre als illegale Mitschnitte bezeichneten Namensvettern in schlechter Qualität daherkommen, sondern professionell abgemixte Werke darstellen.

Anzeige

Die Mitschnitte von Pearl Jam sollen mit 192 KBits codiert werden - in welchem Format, ist nicht mitgeteilt worden. Pro Auftritt sollen sie für 9,99 US-Dollar vertrieben werden.


eye home zur Startseite
ME 26. Aug 2005

Hammerseite! So gehört sich das. Und grade bei den Ärzten ist es einfach was völlig...

Jamhead 26. Aug 2005

Die Sache mit den mp3s ist auch für Pearl Jam nicht neu. Zur 2003er Tour gab es das selbe...

Siegtester 26. Aug 2005

Klar war ich schon bei einem Konzert von den Jungs. Aber nicht in Roskilde, wo es ein...

Du 26. Aug 2005

Die meinen ja nur, dass es professionell aufgenommen wird...

Du 26. Aug 2005

www.kill-them-all.de ist die richtige Adresse. Wenn Du mal im Forum oder auf Demos...

Kommentieren


blog.olivergroschopp.de / 26. Aug 2005

Pearl Jam verkauft Live-Konzert-Mitschnitte DRM-frei



Anzeige

  1. Dependency Manager Releases (m/w)
    T-Systems International GmbH, Bonn
  2. Medizininformatiker / Fachinformatiker (m/w) für Medizinische Informationssysteme
    Landeskrankenhaus (AöR), Andernach
  3. Junior-Entwickler Microsoft Dynamics NAV (m/w)
    ORBIT, Bonn
  4. IT-Spezialist / Entwickler (m/w)
    Bankhaus Lampe KG, Düsseldorf

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Battlefield 1 angespielt

    Zeppeline, Sperrfeuer und die Wiedergeburts-Spritze

  2. Förderung

    Telekom räumt ein, dass Fiber-To-The-Home billiger sein kann

  3. Procter & Gamble

    Windel meldet dem Smartphone, wenn sie voll ist

  4. AVM

    Routerfreiheit bringt Kabel-TV per WLAN auf mobile Geräte

  5. Oculus App

    Vive-Besitzer können wieder Rift-exklusive Titel spielen

  6. Elektroauto

    Supersportwagen BMW i8 soll 400 km rein elektrisch fahren

  7. Keine externen Monitore mehr

    Apple schafft Thunderbolt-Display ersatzlos ab

  8. Browser

    Safari 10 soll auch auf älteren OS-X-Versionen laufen

  9. Dota

    Athleten müssen im E-Sport mehr als nur gut spielen

  10. Die Woche im Video

    Superschnelle Rechner, smarte Zähler und sicherer Spam



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

Schulunterricht: "Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
Schulunterricht
"Wir zocken die ganze Zeit Minecraft"
  1. MCreator für Arduino Mit Klötzchen LEDs steuern
  2. Lifeboat-Community Minecraft-Spieler müssen sich neues Passwort craften
  3. Minecraft Befehlsblöcke und Mods für die Pocket Edition

  1. Re: Endlich...

    Berner Rösti | 15:19

  2. Re: Was kostet eigentlich die Vectoring Aufrüstung ?

    Ovaron | 15:15

  3. Re: Rechtsfreier Raum.

    azeu | 15:12

  4. Re: War klar

    Lasse Bierstrom | 15:09

  5. Re: unseriös?

    azeu | 15:07


  1. 15:00

  2. 10:36

  3. 09:50

  4. 09:15

  5. 09:01

  6. 14:45

  7. 13:59

  8. 13:32


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel