Heidelberg bekommt stadtweites WiMAX-Netz

DBD bietet drahtlosen Internetzugang mit 1,5 bis 3,5 MBit/s

Die DBD Deutsche Breitband Dienste GmbH startet unter der Marke "MAXXtelekom" das erste flächendeckende Breitband-Netz auf WiMAX-Basis. Auf diese Weise will man ganz Heidelberg mit einem drahtlosen Internetzugang versorgen. Dabei sollen Bandbreiten bis zu 8 MBit/s erreicht und auch VoIP angeboten werden. Eine Ausweitung auf weitere Städte ist geplant.

Anzeige

Unter der Marke DSLonair betreibt DBD seit Anfang 2004 bereits 20 Regionalnetze vor allem in ländlichen Regionen, in denen die Telekom aus wirtschaftlichen oder technischen Gründen kein DSL anbietet. Ab Ende August 2005 will DBD unter der Marke "MAXXtelekom" nun auch dort einen Breitband-Zugang via WiMAX anbieten, wo Konkurrenz durch DSL oder Kabel besteht.

Als ersten Kunden konnte MAXXtelekom die Fachhochschule Heidelberg für sich gewinnen.

Technisch setzt DBD dabei auf Intels Rosedale-Chip, der in einer Box mit integriertem Funkmodem steckt. Diese wird dann an den Computer gehängt, um per WiMAX ins Netz zu kommen. Wo kein direkter Funkkontakt möglich ist, soll eine Antenne im Außenbereich für Anschluss sorgen, wobei DBD mit lokalen Fachhändlern zusammenarbeitet, die sich um die Einrichtung kümmern sollen.

Zunächst stehen Standardprodukte mit einer symmetrischen Bandbreite von 1,5 MBit/s bis zu 3,5 MBit/s zur Verfügung. Darüber hinaus bietet DBD individuelle Projektlösungen mit Bandbreiten von bis zu 155 MBit/s. Zunächst hat man dabei Geschäftskunden im Blick, Angebote für Privatkunden sollen in den nächsten Wochen folgen. Erst dann will DBD sich auch zu den Preisen äußern.

Ab dem 4. Quartal 2005 will DBD auch VoIP anbieten und somit den Kunden eine Vereinheitlichung der Infrastruktur von Sprache und Daten ermöglichen.


tiiim 15. Nov 2005

Hilfe! Hilfe! Erdstrahlen... schnell wieder in die Bäume... Vielleicht sollte ich mir...

Alexander Nastasi 15. Nov 2005

Reflex Studie - Mobilfunk - Elektrosmog , das neue Netz in Heidelberg ist nur noch ein...

düse 25. Aug 2005

kann auch da bleiben und auf den Wimax-induzierten Hirntumor warten

egal 25. Aug 2005

Na prima. Dann werden die Heidelberger also demnächst nicht nur mit Mobilfunk, sondern...

tripleplayer 25. Aug 2005

wieso unklug? das ist doch das beste, was die machen können! so schont man das nicht...

Kommentieren



Anzeige

  1. Informatiker Softwareentwicklung / Softwareingenieur (m/w)
    ratiotec GmbH & Co. KG, Essen
  2. Software-Entwickler (m/w) Fertigungsautomatisierung
    DR. JOHANNES HEIDENHAIN GmbH, Traunreut
  3. Spezialist (m/w) EDV-Organisation
    Volksbank Müllheim eG, Müllheim
  4. Senior Java Software-Architekt / Entwickler (m/w)
    santix AG, München (Home-Office möglich)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Apple

    Das ist neu in iOS 8.1

  2. Same Day Delivery

    Ebay-Zustellung am selben Tag startet in Berlin

  3. Datendiebstahl

    Manipulierte Dropbox-Seiten phishen nach Mailaccounts

  4. Traktorstrahl

    Hin und zurück durch die Laserröhre

  5. Personalmarkt

    Welche IT-Fachkräfte im Jahr 73.400 Euro verdienen

  6. Wearables

    Microsofts Smartwatch soll bald kommen

  7. Eric Anholt

    Raspberry-Pi-Grafiktreiber erlaubt fast stabiles X

  8. Smartphone-Prozessor

    Der Exynos 5433 ist Samsungs erster 64-Bit-Chip

  9. Familien-Option

    Spotify lässt bis zu fünf Nutzer parallel Musik hören

  10. Prämien in Deutschland

    BSA zahlt Kopfgeld für Hinweise auf illegale Software



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Workshop: Amazons Fire TV wird zur Multimedia-Zentrale
Workshop
Amazons Fire TV wird zur Multimedia-Zentrale
  1. Netflix Netflix-App für Fire TV "noch diesen Monat"
  2. Amazon Netflix mit Trick auf dem Fire TV nutzen
  3. Streaming-Box Netflix noch im Herbst für Amazons Fire TV

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Windows 10 Microsoft arbeitet an Desktop-Benachrichtigungszentrum
  2. Microsoft Windows 10 Technical Preview ist da
  3. Microsofts neues Betriebssystem Auf Windows 8 folgt Windows 10 mit Startmenü

    •  / 
    Zum Artikel