Anzeige

Macromedia Studio 8 ohne FreeHand (Update)

Programmsammlung Studio 8 für September 2005 angekündigt

Neben Dreamweaver 8 und Flash 8 hat Macromedia auch eine Reihe anderer Produkte aus dem Softwarepaket Studio neu aufgelegt. Bei dieser Gelegenheit wurde das Vektorgrafikprogramm FreeHand aus dem Programmpaket genommen, das nun nur noch als Einzelprodukt angeboten wird. Studio 8 umfasst nun Dreamweaver 8, Flash 8, Fireworks 8 sowie die schon länger auf dem Markt befindlichen Produkte Contribute 3 und FlashPaper 2.

Die Grafik-Entwicklungsumgebung Fireworks 8 erhielt eine erweiterte Werkzeugpalette und bietet die Möglichkeit, interaktive CSS-Pop-Up-Menüs zu erstellen. Für die Gestaltung stehen 25 neue Überlagerungsmodi bereit, die das Aussehen von Farben und Objekten verändern. Offene Pfade und Textobjekte können nun mit einem Schatten versehen werden, um den Bildern eine größere Tiefe und Dimension zu verleihen. Zudem wurde der Datenaustausch mit anderen Programmen durch neue Importfilter für QuickTime Image, MacPaint, SGI und JPEG 2000 vereinfacht.

Anzeige

Zu den weiteren Komponenten von Macromedias Studio 8 zählen Dreamweaver 8, Flash 8, Contribute 3 sowie FlashPaper 2. Klammheimlich hat Macromedia mit der neuen Programmsammlung das Vektorgrafikprogramm FreeHand aus dem Paket genommen. Gegenüber dem IT-Magazin Cnet.com bestätigte Macromedia, dass FreeHand nicht mehr Bestandteil des Studio-Pakets ist. FreeHand wird zwar weiter angeboten, allerdings konnte Macromedia auch gegenüber Golem.de nicht angeben, ob eine neue Hauptversion der zwei Jahre alten Software geplant ist.

Nach Aussage von Macromedia sollen die Funktionen von Contribute 3 und FlashPaper 2 künftig alle notwendigen Aufgaben bei der Grafikbearbeitung abdecken. Macromedia bestritt, dass die Herausnahme von FreeHand etwas mit der Übernahme durch Adobe vom April 2005 zu tun habe. Die Entscheidung dazu sei lange vor der Übernahme durch Adobe getroffen worden, teilte Macromedia gegenüber Golem.de mit. Adobe hat mit Illustrator eine Software im Sortiment, die eine Konkurrenz zu FreeHand darstellt.

Macromedia bringt Studio 8 sowie Fireworks 8 für Windows und MacOS X zunächst in englischsprachigen Versionen im September 2005 auf dem Markt; zu einem noch nicht genannten Zeitpunkt sollen deutsche Fassungen folgen. Studio 8 kostet als Vollversion 1.158,84 Euro und als Upgrade 520,84 Euro. Fireworks 8 bietet der Hersteller für 416,44 Euro als Vollversion und als Upgrade für 207,64 Euro an.

Nachtrag vom 10. August 2005 um 11:30 Uhr:
Macromedia teilte gegenüber Golem.de mit, dass FreeHand nicht eingestellt wird, auch wenn es nicht mehr in der Programm-Sammlung Studio 8 enthalten ist. Allerdings konnte Macromedia auf Nachfrage keine Angabe dazu machen, ob eine neue Hauptversion der Vektorgrafiksoftware geplant ist. Die letzte Version FreeHand MX ist bereits seit Februar 2003 auf dem Markt. Der Meldungstext wurde insgesamt leicht überarbeitet.


eye home zur Startseite
FuerDieNachwelt 05. Apr 2008

Hi, es ist 3 Jahre später (2008) und ich muss dir sagen: du hattest sowas von Recht...

programmierfehler 24. Aug 2005

Dann machts mal gut ihr Deppen!

cerrone 22. Aug 2005

hallo! um einfach mal kurz ein posting zu freehand oder illustrator zu schreiben! kann...

Roderix 17. Aug 2005

Bei FH ein paar nützliche Funktionen wegnehmen und in Illu zu integrieren ist leider...

andrewj 12. Aug 2005

Das hoffe ich allerdings auch! GoLive ist überhaupt nicht meine Welt! Sorry aber das...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. T-Systems International GmbH, Leinfelden-Echterdingen
  2. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  3. Ortenau Klinikum Offenburg-Gengenbach, Offenburg
  4. Wacker Chemie AG, Burghausen


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Der Hobbit, Der Herr der Ringe, Departed, Conjuring, Gran Torino)
  2. 5,99€
  3. 139,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Netzausbau

    Telekom will ihre Mobilfunkmasten verkaufen

  2. Bruno Kahl

    Neuer BND-Chef soll den Dienst reformieren

  3. Onlinehandel

    Amazon sperrt Konten angeblich nur in seltenen Fällen

  4. The Assembly angespielt

    Verschwörung im Labor

  5. Kreditkarten

    Number26 wird Betrug mit Standortdaten verhindern

  6. Dobrindt

    1,3 Milliarden Euro mehr für Breitbandausbau in Deutschland

  7. Mini ITX OC

    Gigabyte bringt eine 17 cm kurze Geforce GTX 1070

  8. Autonomes Fahren

    Teslas Autopilot war an tödlichem Unfall beteiligt

  9. Tolino Page

    Günstiger Kindle-Konkurrent hat eine bessere Ausstattung

  10. Nexus

    Erste Nougat-Smartphones sollen von HTC kommen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Fraunhofer SIT Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode
  2. Microsoft Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0
  3. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

Zelda Breath of the Wild angespielt: Das Versprechen von 1986 wird eingelöst
Zelda Breath of the Wild angespielt
Das Versprechen von 1986 wird eingelöst

  1. Re: "Dienst"

    Sharra | 03:18

  2. Re: Wird jetzt jeder gtx Grafikkarte ein eigener...

    Sharra | 03:12

  3. Re: Nougat-Smartphone... ist das essbar? (kT)

    pk_erchner | 03:04

  4. Re: wenn amazon Kleidung verkaufen will, müssen...

    ve2000 | 02:44

  5. altesexgt jetz?

    Baron Münchhausen. | 02:40


  1. 20:04

  2. 17:04

  3. 16:53

  4. 16:22

  5. 14:58

  6. 14:33

  7. 14:22

  8. 13:56


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel