Anzeige

Spyware begeht massiven Datendiebstahl

FBI ermittelt gegen Identitätsdiebe

Die Sicherheitssoftware-Firma Sunbelt berichtet in ihrem Blog von einer Spyware, die als Keylogger die Tastatureingaben der betreffenden Anwender mitschreibt und diese an einen fremden Webserver übermittelt. Die gespeicherten Informationen betreffen unter anderem Kontodaten, Logins, eBay-Passwörter, Chat-Mitschnitte und ähnliches Material.

Patrick Jordan, Experte für die Software CoolWebSearch (CWS), untersuchte, was bei einer "Infektion" eines Rechners passiert. Dabei stellte er fest, dass die Maschine nicht nur ein Spam-Zombie wurde, sondern auch eine Verbindung zu einem Webserver aufbaute. Er verfolgte daraufhin die Verbindung und kam nach Angaben von Sunbelt einer Bande von Identitätsdieben auf die Schliche, die im großen Stil Daten zusammentragen.

Anzeige

Ob dies von dem Unternehmen, das Coolwebsearch.com betreibt, beabsichtigt wurde, ist derzeit nach Angaben von Sunbelt nicht bekannt. Sunbelt hat mittlerweile das FBI informiert, das in diesem Fall nach Angaben der Sicherheitsexperten nun auch ermittelt.

Als Gegenmaßnahme empfielt sich neben einer Soft- oder Hardwarefirewall ein Scan des Systems mit einer Anti-Spyware-Lösung wie Spybot Search & Destroy.


eye home zur Startseite
Ihr Name: 08. Aug 2005

s.Thema

du mich auch 08. Aug 2005

Hat da einer was?

benito 08. Aug 2005

nichtmal firefox schützt vor der plage CWS - man kann den kleinen dau rechnermitbenutzern...

(Alternativ... 08. Aug 2005

schon alleine wenn ich den namen coolwebsearch höre krieg ich das kotzen...des zeug ist...

Zeus 08. Aug 2005

Ja, ich weiß was Du meinst. Beste Prävention ist immer noch, auf den IE zu verzichten...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OXID eSales AG, Freiburg im Breisgau
  2. HELUKABEL GmbH, Hemmingen
  3. Landeshauptstadt München, München
  4. Robert Bosch GmbH, Leonberg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  2. 49,99€ (Vorbesteller-Preisgarantie)
  3. 99,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Kabelnetz

    Großflächige Störung bei Vodafone

  2. Google

    Nächste Android-Version heißt Nougat

  3. Pleurobot

    Bewegungen verstehen mit einem Robo-Salamander

  4. Überwachung

    Google sammelt Telefonprotokolle von Android-Geräten

  5. Fritzbox

    AVM veröffentlicht FAQ zur Routerfreiheit

  6. Wertschöpfungslücke

    Musiker beschweren sich bei EU-Kommission über Youtube

  7. Vodafone und Ericsson

    Prototyp eines 5G-Netzes in Deutschland

  8. Slim

    Hinweise auf schlanke Playstation 4

  9. Wasserwaagen-App

    Android-Trojaner im Play Store installiert ungewollt Apps

  10. Datenrate

    Telekom und M-Net gewinnen Connect-Festnetztest



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Wireless-HDMI im Test: Achtung Signalstörung!
Wireless-HDMI im Test
Achtung Signalstörung!
  1. Die Woche im Video E3, Oneplus Three und Apple ohne X

Rust: Ist die neue Programmiersprache besser?
Rust
Ist die neue Programmiersprache besser?
  1. Fraunhofer SIT Volksverschlüsselung startet ohne Quellcode
  2. Microsoft Plattformübergreifendes .Net Core erscheint in Version 1.0
  3. Oracle-Anwältin nach Niederlage "Google hat die GPL getötet"

Mikko Hypponen: "Microsoft ist nicht mehr scheiße"
Mikko Hypponen
"Microsoft ist nicht mehr scheiße"

  1. Re: Hotline? Ein Ansagetext könnte schon vielen...

    motzerator | 04:19

  2. Re: Spaß mit Logitech

    LinuxMcBook | 04:16

  3. Re: Namenswahl für Android O

    LinuxMcBook | 03:33

  4. Re: Echt wichtige Nachricht...

    xMarwyc | 02:44

  5. Re: An alle die wegen PCI nun verunsichert sind

    xMarwyc | 02:42


  1. 22:47

  2. 19:06

  3. 18:38

  4. 17:19

  5. 16:19

  6. 16:04

  7. 15:58

  8. 15:21


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel