Abo
  • Services:
Anzeige

Uni Saarland: Echtzeit-Raytracing auf Cell-Processor

Software-Prototyp auf der Siggraph 2005 in Los Angeles

Das an der Universität des Saarlandes unter Leitung von Professor Philipp Slusallek entwickelte Echtzeit-Raytracing-Verfahren wird auf der diesjährigen Computergrafikmesse Siggraph (31. Juli bis 4. August 2005) erstmals auf dem neuen Cell-Prozessor von IBM, Sony und Toshiba präsentiert. Mit Echtzeit-Raytracing werden Schatten, Lichtbrechungen, Spiegelungen und indirekte Beleuchtungseffekte photorealistisch wiedergegeben.

Das Echtzeit-Raytracing-Verfahren des SaarCOR-Projekts vom Lehrstuhl für Computergraphik wurde von Professor Slusallek und seinem Team in den vergangenen Jahren von einem reinen Forschungsprojekt bis hin zur Marktreife entwickelt. Das Verfahren ermöglicht es den Wissenschaftlern zufolge erstmals, dreidimensionale Modelle mit riesigen Datenmengen interaktiv darzustellen, zu bewegen und zu verändern.

Anzeige

Zuletzt machte der Saarbrücker Doktorand Sven Woop auf sich aufmerksam, der an der Universität den ersten und zudem programmierbaren Graphikchip für das Echtzeit-Raytracing entwickelte und dafür auf der Siggraph auch den mit 25.000 US-Dollar dotierten Forschungspreis von Nvidia überreicht bekommen wird. Der Chip könnte dazu führen, dass in Zukunft Computerspiele deutlich realistischer aussehen - Interesse seitens der Wirtschaft gibt es bereits. Der noch langsam getaktete FPGA-Prototyp des Raytracing-Chips soll die Render-Leistung eines Hochleistungs-PCs erreichen - zur Vervielfachung der Leistung lassen sich mehrere Chips zusammenschalten.

Als ein Highlight der Siggraph 2005 in Los Angeles zeigt das Team der Saarbrücker Informatik den ersten Prototypen von Echtzeit-Raytracing auf dem neuen und auch in der PlayStation 3 zum Einsatz kommenden Cell-Prozessor. In einer sehr kurzen Entwicklungszeit von nur zwei Wochen wurden die Raytracing-Algorithmen für den neuen Hochleistungsprozessor in Zusammenarbeit mit IBM Deutschland völlig überarbeitet. Schon mit einem einzelnen Cell-Prozessor sollen Echtzeit-Bildraten bei voller Bildschirmauflösung erreicht werden.

Speziell für die Filmproduzenten haben die Forscher um Prof. Slusallek zudem ein Plugin für das viel benutzte Modellierungs- und Animationsprogramm "Cinema-4D" des deutschen Herstellers Maxon entwickelt. Durch diese Erweiterung soll die im Rechner modellierte Szene schon während des Konstruktionsprozesses laufend in seiner endgültigen, photorealistischen Qualität dargestellt werden können. Auf einem einzelnen Rechner wird das Bild im Sekundentakt erneut. Erst durch Hinzuschalten weiterer Rechner können Echtzeit-Bildraten erreicht werden.

Die Automobilindustrie nutzt das Echtzeit-Raytracing-Verfahren bereits, um Planungsfehler im Konstruktionsprozess frühzeitig sichtbar zu machen und zu beseitigen, bevor ein Fahrzeug überhaupt gebaut wird. Das aus dem Saarbrücker Computergraphik hervorgegangene Spin-Off-Unternehmen inTrace GmbH vermarktet die Softwaretechnik seit Mitte 2003; sie wird bei Volkswagen, Audi, DaimlerChrysler und BMW bereits produktiv eingesetzt. Auf der Messe soll ein Kooperationsvertrag über den weltweiten Vertrieb der Raytracing-Software des Unternehmens unterzeichnet werden.


eye home zur Startseite
mercury 08. Nov 2006

gibts doch schon ... cab von mercury , und ich denke matrox wird auf der basis auch noch...

Crest da Zoltral 28. Aug 2005

witzbold der cell kann technisch gesehen mit 64bit addressiern. iirc sind aber nur 42...

DomiX 27. Aug 2005

Wahrscheinlich nicht oder erst in ein paar Jahren weil er nur bei Servern und HighEnd...

Bibabuzzelmann 03. Aug 2005

Akte-XboX heisst die, weil das X von den Aliens kommt und keiner hat es bisher gefunden...

Bibabuzzelmann 03. Aug 2005

Und der Valve Meister meinte, dass man die Xbox360 in der Zeit die sie da sein wird nicht...


Jans Technik-Blog / 09. Aug 2005

Echtzeit-Raytracing?



Anzeige

Stellenmarkt
  1. BLANCO GmbH + CO KG, Oberderdingen
  2. Daimler AG, Sindelfingen
  3. Deutsche Bundesbank, München
  4. SoftwareONE Deutschland GmbH, deutschlandweit


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (Core i5-6600 + Geforce GTX 1070)
  2. 349€ + 3,99€ Versand

Folgen Sie uns
       


  1. Die Woche im Video

    Ab in den Urlaub!

  2. Ausfall

    Störung im Netz von Netcologne

  3. Cinema 3D

    Das MIT arbeitet an 3D-Kino ohne Brille

  4. AVM

    Hersteller für volle Routerfreiheit bei Glasfaser und Kabel

  5. Hearthstone

    Blizzard feiert eine Nacht in Karazhan

  6. Gmane

    Wichtiges Mailing-Listen-Archiv offline

  7. Olympia

    Kann der Hashtag #Rio2016 verboten werden?

  8. Containerverwaltung

    Docker für Mac und Windows ist einsatzbereit

  9. Drosselung

    Telekom schafft wegen intensiver Nutzung Spotify-Option ab

  10. Quantenkrytographie

    Chinas erster Schritt zur Quantenkommunikation per Satellit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on: Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
Xiaomi Mi Band 2 im Hands on
Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone
  3. Redmi 3S Xiaomis neues Smartphone kostet umgerechnet 95 Euro

Amoklauf in München: De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
Amoklauf in München
De Maizière reanimiert Killerspiel-Debatte
  1. Killerspiel-Debatte ProSieben Maxx stoppt Übertragungen von Counter-Strike

Schwachstellen aufgedeckt: Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
Schwachstellen aufgedeckt
Der leichtfertige Umgang mit kritischen Infrastrukturen
  1. Keysniffer Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext
  2. Tor Hidden Services Über 100 spionierende Tor-Nodes
  3. Pilotprojekt EU will Open Source sicherer machen

  1. Re: Ergänzende Informationen

    maverick1977 | 09:26

  2. Re: Wahnsinn...

    Emulex | 09:18

  3. Re: Mengen an Datenmüll hochladen & Amazon Trollen

    Luu | 09:08

  4. Widerspruch zu den Magenta zu Hause Hybrid Tarifen

    gremlin89 | 08:58

  5. Re: Apps nochmal kaufen

    Zony86 | 08:57


  1. 09:01

  2. 18:21

  3. 18:05

  4. 17:23

  5. 17:04

  6. 16:18

  7. 14:28

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel