Abo
  • Services:
Anzeige

Die Vandalen kommen - erste Erweiterung für Rome: Total War

Barbarian Invasion kommt im Oktober 2005

Unter dem Titel Barbarian Invasion wurde das erste Expansion-Pack zu Rome: Total War angekündigt. Dabei soll mehr Inhalt geboten werden als üblich, verspricht Sega und betont, dass der Umfang eher dem eines kompletten Spiels entspricht.

Screenshot #1
Screenshot #1
Die Geschichte von Barbarian Invasion beginnt im Jahre 363 A.D. nach dem Tod des letzten gesamtrömischen Kaisers Julian Apostata. Aus Uneinigkeit und auch aus Verwaltungsgründen wird das ehemalige Imperium in einen Ost- und Westteil gespalten. Während an den westlichen Grenzen die "Barbaren" lauern, wird der Osten vom aufstrebenden Persischen Reich bedroht. Am Spieler ist es nun, auf Seiten der Römer das westliche oder östliche Reich zu verteidigen oder auf Seiten der Alemannen, Goten, Hunnen und Vandalen - insgesamt gibt es 10 "barbarische" Volksstämme - die jahrhundertlange Herrschaft des antiken Weltreichs zu beenden.

Anzeige

Screenshot #2
Screenshot #2
Die neuen Völker haben ihre eigenen Taktiken, wenn etwas schiefgeht können sie etwa per Massenflucht das Weite suchen. Neue Fähigkeiten gibt es auch bei Spezialeinheiten: Der Schilder-Wall ermöglicht den Elitetrupps der "Barbaren", in einer festen Verteidigungsposition zu verharren und so auch Frontalangriffe zu überstehen. Einheiten mit Speerbewaffnung können sich in sogenannten Schiltrons einigeln - was sehr gut gegen die Kavallerie helfen soll, aber unter Angriff mit Feuergeschossen katastrophal enden kann. Leicht bewaffnete Schwimmtrupps sind in der Lage, Überraschungsattacken gegen Feinde auszuführen, die sich z.B. auf einer Insel in Sicherheit wähnen.

Screenshot #3
Screenshot #3
Neben den neuen Völkern und Fraktionen sowie deren Eigenheiten fügt die Erweiterung neue Ereignisse hinzu. Revolten und Aufstände können nun in ganze Bürgerkriege ausarten. Der Senat hat ab sofort nichts mehr zu sagen, dafür nehmen die Religionen eine wichtigere Rolle ein - einerseits gilt es Tempel durch Kirchen zu ersetzen, andererseits können Geistliche der verschiedenen Glaubensrichtungen die Moral und den Siegeswillen der Truppe stärken. Als Heide kann man seine Schützlinge auch neutral führen oder konvertieren, was zumindest bei Barbarian Invasion auch zu technologischen und gesellschaftlichen Neuerungen führen kann. Die Strategie-Karte wurde ebenfalls überarbeitet und berücksichtigt die Verlagerung der Bevölkerungszentren und die aktuellen Wohlstandsverhältnisse.

Viele weitere Neuerungen der ersten Total-War-Erweiterung der Spieldesigner von Creative Assembly will Publisher Sega später bekannt geben. "Rome: Total War - Barbarian Invasion" soll im Oktober 2005 auf CD-ROM erscheinen.


eye home zur Startseite
das danach danach 06. Jul 2005

manchmal davor gamekultur in de

Schall und Rauch 04. Jul 2005

o.t.

Londo 03. Jul 2005

Hallo liebe Game-Community :) Wer hat nicht schon einmal daran Gedacht, ein Videospiel...

felix 03. Jul 2005

Der Titel gefällt mir nicht wirklich. Ist vielleicht auf dem dt. Markt ein kleiner...

der minister 03. Jul 2005

klickt da bloss nich drauf, besser hier:


filesharing-news.de P2P, MP3, DSL, VoIP / 02. Jul 2005

Rome Total War - "Barbarian Invasion"



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Rakuten Deutschland GmbH, Berlin
  2. Willy Bogner GmbH & Co. KGaA, München
  3. Trivadis GmbH, Frankfurt am Main
  4. Robert Bosch GmbH, Stuttgart-Feuerbach


Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)

Folgen Sie uns
       


  1. Objektiv

    Lichtstarkes Nikon 105 mm 1,4E ED für Porträts

  2. Adobe muss nachbessern

    Photoshop druckt falsche Farben

  3. Urban eTruck

    Mercedes stellt elektrischen Lkw mit 200 km Reichweite vor

  4. Keysniffer

    Millionen kabellose Tastaturen senden Daten im Klartext

  5. Here WeGo

    Here Maps kommt mit neuem Namen und neuen Funktionen

  6. Mesuit

    Chinesischer Hersteller bietet Android-Hülle für iPhones an

  7. Pokémon Go

    Pikachu versus Bundeswehr

  8. Smartphones

    Erste Chips mit 10-nm-Technik sind bei den Herstellern

  9. Nintendo

    Wii U findet kaum noch Käufer

  10. BKA-Statistik

    Darknet und Dunkelfelder helfen Cyberkriminellen



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Elementary OS Loki im Test: Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
Elementary OS Loki im Test
Hübsch und einfach kann auch kompliziert sein
  1. Linux-Distribution Ubuntu diskutiert Ende der 32-Bit-Unterstützung
  2. Dells XPS 13 mit Ubuntu im Test Endlich ein Top-Notebook mit Linux!
  3. Aquaris M10 Ubuntu Edition im Test Ubuntu versaut noch jedes Tablet

Wolkenkratzer: Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
Wolkenkratzer
Wer will schon 2.900 Stufen steigen?
  1. Hafen Die Schauerleute von heute sind riesig und automatisch
  2. Bahn Siemens verbessert Internet im Zug mit Funklochfenstern
  3. Fraunhofer-Institut Rekord mit Multi-Gigabit-Funk über 37 Kilometer

Festplatten mit Flash-Cache: Das Konzept der SSHD ist gescheitert
Festplatten mit Flash-Cache
Das Konzept der SSHD ist gescheitert
  1. Ironwolf, Skyhawk und Barracuda Drei neue 10-TByte-Modelle von Seagate
  2. 3PAR-Systeme HPE kündigt 7,68- und 15,36-TByte-SSDs an
  3. NVM Express und U.2 Supermicro gibt SATA- und SAS-SSDs bald auf

  1. Re: das ist Mercedes' Antwort im Transportwesen...

    picaschaf | 08:41

  2. einfache Verschlüsselung bringt absolut gar nichts

    Poison Nuke | 08:40

  3. Re: Typische LKW-Optik

    sebastian4699 | 08:39

  4. Re: Aus welchem Jahr stammt der Akku?

    picaschaf | 08:39

  5. Re: Im Bus unnoetig

    Spaghetticode | 08:38


  1. 07:41

  2. 07:28

  3. 07:17

  4. 19:16

  5. 17:37

  6. 16:32

  7. 16:13

  8. 15:54


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel