Totgesagte leben länger: ISDN-Anschlüsse mit 1TR6

Verlängerte Gnadenfrist für Euro-ISDN-Konkurrent

Wie die T-Com mitteilte, wird der Betrieb von ISDN-Anschlüssen mit dem nationalen Protokoll FTZ 1 TR 6, kurz 1TR6, doch noch etwas länger möglich sein. Die mehrfach verlängerte Gnadenfrist für den vom Euro-ISDN (DSS1) verdrängten ISDN-Standard der ehemaligen Deutschen Bundespost wurde zuletzt auf den 31. Dezember 2005 gesetzt. Nun soll der Betrieb Ende 2006 endgültig eingestellt werden.

Anzeige

"Da die Herstellung der erforderlichen Technik eingestellt wurde, ist der Betrieb über diesen Zeitpunkt hinaus nicht mehr möglich", so die T-Com. Ab 31. Dezember 2006 sollen 1TR6-Anschlüsse nicht mehr weiter betrieben werden. In Einzelfällen könne auf Grund der Umrüstung von Glasfaser-Teilnetzen bereits ab Anfang 2006 eine Außerbetriebnahme erforderlich werden, heißt es in einer Mitteilung des Unternehmens. Betroffene Kunden will die T-Com rechtzeitig darüber informieren.

Erstmals zum Einsatz kam das 1TR6-ISDN 1989, wurde aber nach wenigen Jahren durch Euro-ISDN verdrängt. Obwohl die Vermarktung bereits Mitte der 1990er-Jahre eingestellt wurde, nutzen noch einige Anschlüsse und Telefonanlagen das 1TR6-Protokoll. Von Euro-ISDN hob sich 1TR6 laut Wikipedia durch seine später auch als "Vorbestellte Dauerwählverbindung" (VDV) bezeichneten "Semipermanenten Verbindungen" (SPV) ab. Diese wies Merkmale einer Standleitung auf, wurde aber günstiger angeboten und machte 1TR6 deshalb weiterhin attraktiv.


Dirk Pallarz 15. Feb 2006

Hallo, Lösungen gibt es da mehrere (schwäbisch), wenn es noch aktuell ist kontaktiere...

mantanis 30. Jun 2005

Hallo t-ele_t-ubby, ich möchte dir gerne weiterhelfen. Ausserdem möchte ich mich bei dir...

André Hänsel 28. Jun 2005

Hi, ich würde mich vermutlich Sascha Kettler anschließen. Solltet ihr aber nichts...

Toby78 27. Jun 2005

Bei Agfeo gibt es auch extra eine Hotel-Software. Bin IT-SE und installiere wöchentlich...

Bob 27. Jun 2005

Ich würde auf einen Normalen ISDN Anschluss umsteigen und dann eine Octopus anlage der T...

Kommentieren



Anzeige

  1. Anwendungsadministrator/IT-L- eiter (m/w)
    Wwe. Th. Hövelmann GmbH & Co. KG, Rees
  2. Projektleiter/in Software für mechatronische Fahrwerksysteme
    Schaeffler Technologies GmbH & Co. KG, Herzogenaurach
  3. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn
  4. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  2. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"

  3. IT-Gipfel 2014

    Gabriel fordert mehr IT-Begeisterung vom Mittelstand

  4. 20-Nanometer-DRAM

    Samsung fertigt Chips für DDR4-Module mit 32 bis 128 GByte

  5. Qubes OS angeschaut

    Abschottung bringt mehr Sicherheit

  6. Die Verwandlung

    Ein Roboter spielt Gregor Samsa

  7. VDSL2-Nachfolgestandard

    Deutsche Telekom testet G.fast weiter

  8. Selfie-Smartphone

    Nokia Lumia 730 in Deutschland erhältlich

  9. Passport

    Lenovo soll erneut vor Blackberry-Übernahme stehen

  10. Benchmark

    PCMark für Android misst auch Akkulaufzeit



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

Google: Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
Google
Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
  1. Android L Das L steht für Lollipop
  2. Volantis Nexus 9 bekommt FCC-Zertifizierung

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

    •  / 
    Zum Artikel