Vorwurf: Auch Lidl-Notebook verstößt gegen die GPL

Instant-On-Funktion nutzt Linux, verstößt aber gegen die GPL

Das aktuell bei Lidl angebotene Targa-Notebook "Traveller 826T MT32" verstößt nach Ansicht des Projekts gpl-violations.org gegen die GNU General Public License (GPL). Wie zuvor schon die Aldi-Notebooks fehlt auch beim Lidl-Gerät eine Kopie der GPL sowie der entsprechende Quelltext, kommt doch offenbar Linux zum Einsatz.

Anzeige

Es sei vollkommen in Ordnung, GPL-Software in kommerziellen Produkten einzusetzen, doch dies sei nur unter bestimmten Bedingungen erlaubt, erklärt Harald Welte, Gründer des Projekts gpl-violations.org und einer der Entwickler der Linux-Firewall Netfilter. Eine der Bedingungen ist es, den Kunden eine Kopie der Lizenz mitzugeben, so dass diese über ihre Rechte informiert werden. Zudem muss der entsprechende Quellcode zur Verfügung gestellt werden.

Dies sei bei dem Lidl-Notebook, das seit dem heutigen 1. Juni 2005 in den Lidl-Filialen verkauft wird, aber nicht der Fall. Das gleiche Problem hatte auch Aldi mit dem Medion-Notebook MD 95800. Knackpunkt ist in beiden Fällen die Instant-On-Funktion, mit der Video-DVDs, Audio-CDs sowie die gespeicherten MP3- und Foto-Sammlungen wiedergegeben werden können, ohne dazu Windows XP starten zu müssen. Hierbei kommt offenbar Linux zum Einsatz.

"Die Freie-Software-Gemeinschaft freut sich, dass Notebook-Hersteller ihre Geräte mit vorinstalliertem Linux anbieten, da sie mit den Boot-Zeiten des populären Microsoft-Windows-Betriebssystems nicht zufrieden sind. Dennoch handelt es sich bei freier Software um urheberrechtlich geschütztes Material, ähnlich wie bei nahezu jeder anderen Software auch. Bei einer Weiterverbreitung sind daher die Lizenzbestimmungen zu beachten", so Welte weiter.


Fidifehner 15. Nov 2006

Mensch Leute, macht es euch doch nicht so schwer. Hier ist die die ganz legale Lösung für...

developer 21. Okt 2005

Nicht der Benutzer verletzt die GPL sondern der Hersteller der Notebooks bzw die Firma...

Per Hansen 08. Jun 2005

Der erste satz sagt schon viel über dich... Ja, aber... siehe andere beiträge. Und ob...

AdvocatusDiaboli 02. Jun 2005

Na ja, immerhin hast du deine Identität geklaut. *g* Juristen-Frau ist so gut wie...

Kuhsaft 02. Jun 2005

Hm dachte GPL gibt es auch unter Windows. Ihr habt ja ne komische Diskussionsrunde hier...

Kommentieren



Anzeige

  1. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  2. Gruppenleiter (m/w) für Software-Qualitätsmanagement
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen bei Stuttgart
  3. Softwareentwickler (m/w)
    TRUMPF GmbH + Co. KG, Ditzingen
  4. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Pangu 1.0.1

    Jailbreak für iOS 8.1

  2. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  3. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  4. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  5. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  6. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  7. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  8. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  9. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  10. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Spacelift: Der Fahrstuhl zu den Sternen
Spacelift
Der Fahrstuhl zu den Sternen
  1. Geheimmission im All Militärdrohne X-37B nach Langzeiteinsatz gelandet
  2. Raumfahrt Indische Sonde Mangalyaan erreicht den Mars
  3. Raumfahrt Asteroidensonde Hayabusa-2 ist startklar

3D-Druck ausprobiert: Internetausdrucker 4.0
3D-Druck ausprobiert
Internetausdrucker 4.0
  1. Niedriger Schmelzpunkt 3D-Drucken mit metallischer Tinte
  2. Deltadrucker Magna Japanisches Unternehmen zeigt Riesen-3D-Drucker
  3. 3D-Technologie US-Armee will Sprengköpfe drucken

Qubes OS angeschaut: Abschottung bringt mehr Sicherheit
Qubes OS angeschaut
Abschottung bringt mehr Sicherheit

    •  / 
    Zum Artikel