Anzeige

Nächster Aldi-PC kommt mit Pentium D

Dual-Core-Rechner in München als Prototyp gezeigt

Im Rahmen von Intels Vorstellung des Pentium D und des zugehörigen 945-Chipsatzes zeigte Medion den Prototypen eines neuen PCs. Dieser dürfte dem Vernehmen nach demnächst bei Aldi zu haben sein - samt Dual-Core-Prozessor.

Anzeige

Aldi-PC-Prototyp mit Pentium D
Aldi-PC-Prototyp mit Pentium D
Das Gehäuse und die Belüftung des gezeigten Modells entsprechen dem letzten Aldi-PC und werden laut Aussage des Unternehmens auch so für die nächsten Aktionsrechner erhalten bleiben. Medion vertreibt schließlich nicht nur über Aldi, sondern auch unter anderen Namen (wie etwa "Micromaxx" bei Karstadt) seine Rechner.

Medion-Backpanel
Medion-Backpanel
Statt eines Standard-Gehäuselüfters gibt es wieder einen in der Seitenwand auf den Prozessor pustenden Rotor. Im Netzteil sitzt unten ein 12-Zentimeter-Lüfter, der die Warmluft durch das Netzteil nach außen drückt. Damit entfällt ein lärmender Lüfter an der Rückseite des Rechners. Auch das abgebildete eigenwillige Anschlussfeld will Medion beibehalten. Neben digitalen Audio-Ein- und Ausgängen findet sich dort auch der betagte parallelle Druckerport, der aber laut Medion immer noch nachgefragt wird - auch wenn man sich selbst nicht so ganz sicher ist, wer ihn wirklich benutzt.

Das in München vorgeführte Gerät arbeitet mit einem Pentium D 820 (2,8 GHz), also dem kleinsten Dual-Core-Prozessor von Intel. Ob der Rechner in dieser Bestückung so auch bei Aldi erscheint und wie teuer er sein wird, wollte Medion noch nicht verraten. Gespannt sein darf man aber in jedem Fall darauf, wie Aldi eine derartige Maschine bewerben will. Bisher standen hohe Gigahertz-Zahlen bei Aldi-PCs stets im Zentrum des Marketings - vielleicht heißt es ja in Zukunft "nimm 2". [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
hmmmmmmmmmm 19. Jul 2007

ahja

thesorci 30. Mai 2005

FALSCH....jeder ist seines Rechners Schmied....wer teure und gute Komponenten haben...

knock 30. Mai 2005

Meiner auch... DM 150,- damals...

Kai F. Lahmann 28. Mai 2005

das einzig gute an den Prospekten: es gibt wenigstens halbwegs Informationen, was für...

Kai F. Lahmann 28. Mai 2005

seit es diese Aldi-Komplett-PCs fast ständig gibt, hat die Qualität der Komponenten quer...

Kommentieren



Anzeige

  1. Softwareentwickler Automotive (m/w)
    Bertrandt Services GmbH, Karlsruhe
  2. Ingenieur (m/w) modellbasierte Entwicklung / Embedded Programmierung
    dSPACE GmbH, Böblingen
  3. (Junior) Web- / Mobile-Entwickler (m/w)
    DuMont Personal Management GmbH, Köln
  4. Software-Entwickler Java/C++ (m/w)
    IVU Traffic Technologies AG, Berlin, Aachen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. USA

    Furcht vor Popcorn Time auf Set-Top-Boxen

  2. Unplugged

    Youtube will Fernsehprogramm anbieten

  3. Festnetz

    Telekom-Chef verspricht 500 MBit/s im Kupfernetz

  4. Uncharted 4 im Test

    Meisterdieb in Meisterwerk

  5. Konkurrenz für Bandtechnik

    EMC will Festplatten abschalten

  6. Mobilfunk

    Telekom will bei eSIM keinen Netzwechsel zulassen

  7. Gründung von Algorithm Watch

    Achtgeben auf Algorithmen

  8. Mobilfunk

    Störung zwischen E-Plus-Netz und Telekom

  9. Bug-Bounty-Programm

    Facebooks jüngster Hacker

  10. Taxidienst

    Mytaxi-Bestellungen jetzt per Whatsapp möglich



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Snapchat: Wir kommen in Frieden
Snapchat
Wir kommen in Frieden
  1. O2-Mobilfunknetz Snapchat-Nutzer in Deutschland sind Schüler
  2. Snapchat-Update Fließender Wechsel zwischen Text, Video und Audio
  3. Messaging Snapchat kauft Bitstrips für über 100 Millionen US-Dollar

Gardena Smart Garden im Test: Plug and Spray mit Hindernissen
Gardena Smart Garden im Test
Plug and Spray mit Hindernissen
  1. Revolv Google macht Heimautomatisierung kaputt
  2. Intelligentes Heim Alphabet könnte sich von Nest trennen
  3. You-Rista Kaffeemaschine mit App-Anschluss

Netzpolitik: Edward Snowden ist genervt
Netzpolitik
Edward Snowden ist genervt
  1. Snowden Natural Born Knüller
  2. NSA-Affäre BND-Chef Schindler muss offenbar gehen
  3. Panama-Papers 2,6 TByte Daten zu dubiosen Offshore-Firmen

  1. Re: Glasfasern sind gefährlich.

    Neuro-Chef | 22:00

  2. Re: per Arduino kompilieren und uploaden ?

    am (golem.de) | 22:00

  3. Re: Richtige Vorgehensweise

    Oktavian | 21:58

  4. Re: Quatsch

    tehabe | 21:55

  5. Re: Gute Ideen für die Nutzung von 1Gbit?

    Neuro-Chef | 21:55


  1. 13:08

  2. 11:31

  3. 09:32

  4. 09:01

  5. 19:01

  6. 16:52

  7. 16:07

  8. 15:26


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel