Wikimedia Commons: Über 100.000 freie Bilder, Töne und Filme

Freies und offenes Medienarchiv wächst rasant

Das freie und offene Medienarchiv Wikimedia Commons ist mittlerweile auf über 100.000 Dateien gewachsen. Die Onlinedatenbank umfasst dabei freie Bilder, Töne und Filme, die von 5.259 angemeldeten Benutzern ausgewählt oder selbst erstellt wurden.

Anzeige

Die am 7. September 2004 begonnene Wikimedia Commons nutzt dieselbe "Wiki"-Technik, auf der auch die freie Enzyklopädie Wikipedia basiert. Alle in die Wikimedia Commons hochgeladenen Dateien sind gebührenfrei für jeden Zweck verfügbar. Die meisten Dateien verlangen die Nennung des Urhebers, einige sind unter Copyleft-Lizenzen erhältlich, was bedeutet, dass davon abgeleitete Werke ebenfalls zur freien Wiederverwendung verfügbar sein müssen.

Wikipedia und die Wikimedia Commons werden beide von der gemeinnützigen Wikimedia Foundation betrieben.

Die 100.000ste Datei war eine vom französischen Wikipedia-Benutzer Stephane Tsacas erstellte Illustration. Er administriert das Computernetzwerk des Curie-Instituts, einem Forschungszentrum für Biologie und Physik in Paris. Die von ihm hochgeladene Datei ist ein Diagramm der experimentellen Datenfluss-Computerachitektur. Die Grafik wird im französischen Artikel Architecture Dataflow genutzt.

Sobald eine Datei in Wikimedia Commons hochgeladen wurde, ist sie unmittelbar für alle Wikimedia-Projekte verfügbar, ohne dass sie in den lokalen Projekten hochgeladen werden müsste.

Dabei umfasst Wikimedia Commons 7.733 Aussprachedateien in verschiedenen Sprachen, Reproduktionen von über 10.000 gemeinfreien Gemälden, hunderte gemeinfreie Aufnahmen klassischer Musik und eine wachsende Sammlung von Filmen und historischen Reden.


Thomas2002 30. Sep 2005

Es ist Abhängig vom Rechtsraum. In .de kann ein Künstler die Verwertungsrechte anbieten...

iGEL 26. Mai 2005

Moin! Wobei ja unter Umständen auch noch mehr Rechte als nur das Urheberrecht beachtet...

sven 25. Mai 2005

Ja nee, Gerald hat kurz sein OSS Raumschiff gestartet ....

Osch 25. Mai 2005

Klar. Aber wenn der Urheber sagt, mein Bild ist ab jetzt Public Domain, dann überläßt er...

huh? 25. Mai 2005

Du hast was nicht verstanden. Der Urheber, und nur der, darf bestimmen, wo sein Bild...

Kommentieren



Anzeige

  1. Mitarbeiter/in Systemadministration und Anwendersupport
    Queisser Pharma GmbH & Co. KG, Flensburg
  2. User Experience Designer (m/w)
    über HRM CONSULTING GmbH, Ravensburg (Home-Office möglich)
  3. Frontend Entwickler (m/w)
    Key-Work Consulting GmbH, Karlsruhe
  4. Experiment Control Scientist / Engineer (m/w)
    European X-Ray Free-Electron Laser Facility GmbH, Hamburg

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NEU: Ghostbusters I & II (2 Discs) (4K Mastered) [Blu-ray]
    8,99€
  2. VORBESTELLBAR: The Walking Dead - Die komplette fünfte Staffel - uncut / mit 3er Postcard Edition (exklusiv bei Amazon.de) [Blu-ray] [
    34,99€
  3. NEU: Odys Aktion: Odys Connect 7 Pro Tablet kaufen und Lautsprecher gratis bekommen

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Firefox-Sicherheitslücken

    Angreifer hatte Zugriff auf Mozilla-Bugtracker

  2. Good Technology

    Blackberry kauft Konkurrenten für 425 Millionen US-Dollar

  3. Softwareentwicklung

    Rechtsstreit um Diebstahl geistigen Eigentums bei SAP

  4. Handel

    Online-Einkauf könnte komplizierter werden

  5. Die Woche im Video

    Redakteure im Standurlaub auf der Ifa

  6. Firmenchef

    Voice over LTE bei der Telekom "kommt später"

  7. Magnetfeld

    Die Smartwatch sendet Daten durch den Körper

  8. Film-Codecs

    Amazon gibt 500 Millionen Dollar für Startup aus

  9. Direkt zur CIA

    BND soll deutsche Telefonate in die USA geroutet haben

  10. RT-AC5300

    Asus' Igel- Router soll der weltweit schnellste sein



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Mad Max im Test: Sandbox voll mit schönem Schrott
Mad Max im Test
Sandbox voll mit schönem Schrott

Smart-TV-Betriebssysteme im Test: Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
Smart-TV-Betriebssysteme im Test
Wenn sich Streaming wie Fernsehen anfühlt
  1. Not so smart Aktuelle Fernseher im Sicherheitscheck
  2. Update für Smart-TVs Neue Netflix-App streamt immer sofort
  3. Medienaufsicht Kabel Deutschland begrüßt Recht auf HbbTV-Ausfilterung

In eigener Sache: Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
In eigener Sache
Golem pur jetzt auch im Gruppenabo
  1. In eigener Sache Golem.de-Artikel mit Whatsapp-Kontakten teilen
  2. In eigener Sache Preisvergleich bei Golem.de
  3. In eigener Sache News von Golem.de bei Xing lesen

  1. Re: Keine Entscheidungsfreiheit!!!!

    crazypsycho | 14:12

  2. Re: Im Juni 2016 hatte

    LordGurke | 13:58

  3. Re: Jetzt noch sinnvoll?

    DetlevCM | 13:48

  4. Re: Bundesamt für Verfassungsschmutz

    Atalanttore | 13:47

  5. Der hohe Datenschutzstandard in Deutschland ist...

    Atalanttore | 13:45


  1. 13:32

  2. 13:26

  3. 12:30

  4. 11:29

  5. 09:04

  6. 19:42

  7. 18:31

  8. 18:05


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel