Yahoo greift iTunes an

Yahoo Music Unlimited - über eine Million Downloads für 4,99 US-Dollar im Monat

Mit dem neuen Musik-Download-Dienst "Yahoo! Music Unlimited" zettelt Yahoo einen Preiskampf unter den Download-Portalen an, zumindest in den USA. Zum Start bietet Yahoo sein Musik-Abo ab monatlich 4,99 US-Dollar an.

Anzeige

Der Preis von 4,99 US-Dollar pro Monat gilt bei Abschluss eines Jahresvertrages, bei monatlicher Zahlung steigt der Preis auf 6,99 US-Dollar im Monat. Nutzer können aus einem Katalog von mehr als einer Million Titeln wählen, Songs auf portable Player übertragen und auch mit Freunden über den Yahoo! Messenger tauschen.

Wie auch bei anderen ähnlichen Diensten, beispielsweise von RealNetworks oder Napster, kann die Musik zwar bei Yahoo heruntergeladen, nach Beendigung des Abos jedoch nicht mehr gehört werden. Abo-Kunden bietet Yahoo aber auch vergünstigte permanente Downloads an, die auch nach dem Ende des Abos nutzbar sind. Als DRM-System kommt das Windows Media Digital Rights Management 10 zum Einsatz.

Dabei stellt Yahoo dem Dienst die "Yahoo Music Engine" zur Seite - eine Player-Software, mit der sich auch die eigene Musiksammlung verwalten lässt. An der Entwicklung der Software war unter anderem Ian Rogers beteiligt, der einst bei Nullsoft (Winamp, ShoutCast, Gnutella) arbeitete.

Yahoo! Music Unlimited steht derzeit nur in den USA zur Verfügung.


Phil o'Soph 12. Mai 2005

Wieso soll von Microsoft nicht auch brauchbares kommen? Im Allgemeinen sind die Produkte...

lol 12. Mai 2005

ja klar, das muss natürlich eindeutig sein.

Sunsetraving 12. Mai 2005

.. aber Apple ist doof...

Pirnce 12. Mai 2005

An apple a day keeps the doctor away. :-) Na ja, ich bin ein Apple Fan, aber so lange das...

|=145|-|3|213 12. Mai 2005

ich glaube euch geht es nur noch um recht eund preis und quali, und das wichtigste um was...

Kommentieren


filesharing-news.de - P2P, MP3, DSL, VoIP ... / 11. Mai 2005

Yahoo beginnt Musik-Preiskampf



Anzeige

  1. Mitarbeiter in der Beratung (m/w) im Umfeld Produktdatenmanagement
    Daimler AG, Stuttgart
  2. SAP Spezialist / Consultant FI/CO (m/w)
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Freiburg im Breisgau
  3. Java Developer hybris E-Commerce (m/w)
    hmmh multimediahaus AG, Bremen
  4. Managing IT Consultant Digital Transformation (m/w)
    MaibornWolff GmbH, München, Frankfurt/M

 

Detailsuche


Top-Angebote
  1. NUR HEUTE: Transcend 1.000-GB-SSD
    329,99€
  2. PlayStation 4 Konsole inkl. FIFA 15
    399,00€
  3. Blu-rays unter 10 EUR
    (u. a. 96 Hours Taken 2 für 8,99€, Godzilla 9,97€, Erbarmen 9,97€, Cloud Atlas 7,99€, Der...

 

Weitere Angebote


Folgen Sie uns
       


  1. Quartalszahlen

    Apples iPhone-Verkauf übertrifft alle Prognosen

  2. Apple

    Das ist neu an iOS 8.1.3 und OS X 10.10.2

  3. Autobahn

    Ruhrgebiet soll Testgebiet für autonomes Fahren werden

  4. Glibc

    Ein Geist gefährdet Linux-Systeme

  5. iPhone

    Apple patentiert ansteckbares Gamepad und weiteres Zubehör

  6. KDE Plasma 5.2 erschienen

    Breeze ist überall

  7. Vorratsdatenspeicherung

    EU-Kommission plant keinen neuen Anlauf

  8. Microblogging

    Twitter führt Videofunktion und Gruppennachrichten ein

  9. Spionagesoftware

    Kaspersky enttarnt Regin als NSA-Programm

  10. Lunar-X-Prize

    Google zeichnet Mondfahrer aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Hör-Spiele: Games ohne Grafik
Hör-Spiele
Games ohne Grafik

IMHO: Zertifizierungen sind der falsche Weg
IMHO
Zertifizierungen sind der falsche Weg
  1. IMHO Video-Netzwerke sind die Plattenfirmen des 21. Jahrhunderts

Erpressung und Geldwäsche: Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
Erpressung und Geldwäsche
Polizei kommt bei Cybercrime nicht hinterher
  1. Malware BSI will Zwangstrennung infizierter Rechner vom Internet
  2. Cybercrime Trotz 300 Cyber-Ermittlern bleibt Aufklärungsquote gleich
  3. Cybercrime HP eröffnet Cyber-Abwehrzentrum in Böblingen

    •  / 
    Zum Artikel