Yahoo greift iTunes an

Yahoo Music Unlimited - über eine Million Downloads für 4,99 US-Dollar im Monat

Mit dem neuen Musik-Download-Dienst "Yahoo! Music Unlimited" zettelt Yahoo einen Preiskampf unter den Download-Portalen an, zumindest in den USA. Zum Start bietet Yahoo sein Musik-Abo ab monatlich 4,99 US-Dollar an.

Anzeige

Der Preis von 4,99 US-Dollar pro Monat gilt bei Abschluss eines Jahresvertrages, bei monatlicher Zahlung steigt der Preis auf 6,99 US-Dollar im Monat. Nutzer können aus einem Katalog von mehr als einer Million Titeln wählen, Songs auf portable Player übertragen und auch mit Freunden über den Yahoo! Messenger tauschen.

Wie auch bei anderen ähnlichen Diensten, beispielsweise von RealNetworks oder Napster, kann die Musik zwar bei Yahoo heruntergeladen, nach Beendigung des Abos jedoch nicht mehr gehört werden. Abo-Kunden bietet Yahoo aber auch vergünstigte permanente Downloads an, die auch nach dem Ende des Abos nutzbar sind. Als DRM-System kommt das Windows Media Digital Rights Management 10 zum Einsatz.

Dabei stellt Yahoo dem Dienst die "Yahoo Music Engine" zur Seite - eine Player-Software, mit der sich auch die eigene Musiksammlung verwalten lässt. An der Entwicklung der Software war unter anderem Ian Rogers beteiligt, der einst bei Nullsoft (Winamp, ShoutCast, Gnutella) arbeitete.

Yahoo! Music Unlimited steht derzeit nur in den USA zur Verfügung.


Phil o'Soph 12. Mai 2005

Wieso soll von Microsoft nicht auch brauchbares kommen? Im Allgemeinen sind die Produkte...

lol 12. Mai 2005

ja klar, das muss natürlich eindeutig sein.

Sunsetraving 12. Mai 2005

.. aber Apple ist doof...

Pirnce 12. Mai 2005

An apple a day keeps the doctor away. :-) Na ja, ich bin ein Apple Fan, aber so lange das...

|=145|-|3|213 12. Mai 2005

ich glaube euch geht es nur noch um recht eund preis und quali, und das wichtigste um was...

Kommentieren


filesharing-news.de - P2P, MP3, DSL, VoIP ... / 11. Mai 2005

Yahoo beginnt Musik-Preiskampf



Anzeige

  1. Projektleiter Software Standardisierung (m/w) Schwerpunkt Fördertechnik
    Dürr Systems GmbH, Bietigheim-Bissingen
  2. Mitarbeiter/-in im Storage-Systemengineering
    Deutsche Bundesbank, Düsseldorf
  3. Abteilungsleiter/in
    Robert Bosch GmbH, Renningen
  4. Software-Entwickler Java / JavaScript (m/w)
    TONBELLER AG, Bensheim

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Software Development Kit

    Linux-Support und geringere Latenz für Oculus Rift

  2. Big Brother Awards

    Österreich prämiert die EU Kommission und Facebook

  3. iFixit

    Touch-ID-Sensor im iPad mini 3 mit Klebstoff befestigt

  4. Illegales Streaming

    Razzien gegen Betreiber von Kinox.to

  5. Android 4.4.2

    Kitkat-Update für Motorola Razr HD wird verteilt

  6. Galaxy Note 4

    4,5 Millionen verkaufte Geräte in einem Monat

  7. Archos 50 Diamond

    LTE-Smartphone mit Full-HD-Display für 200 Euro

  8. Test Dreamfall Chapters Book One

    Neue Episode von The Longest Journey

  9. iPad Air 2 im Test

    Toll, aber kein Muss

  10. Nocomentator

    Filterkiste blendet Sportkommentare aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Retro-Netzwerk: Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern
Retro-Netzwerk
Der Tilde.Club erstellt Webseiten wie in den Neunzigern

Kazam Tornado 348 ausprobiert: Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display
Kazam Tornado 348 ausprobiert
Das dünnste Smartphone der Welt hat ein versichertes Display

Data Management: Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten
Data Management
Wie Hauptspeicherdatenbanken arbeiten

    •  / 
    Zum Artikel