Sharkoon: Raumklang-Kopfhörer mit USB-Anschluss

Majestic-5.1-Nachfolger mit neuem Design und besserem Tragekomfort

Sharkoon stellt das Nachfolgemodell des USB-Headsets Majestic 5.1 unter dem Namen Sharkoon Majestic 5.1 II vor. Der Kopfhörer soll sich durch einen verbesserten Tragekomfort auszeichnen. Zudem verfügt nun auch das Majestic über ein abnehmbares Mikrofon.

Anzeige

Sharkoon Majestic 5.1. II
Sharkoon Majestic 5.1. II
Das Sharkoon Majestic 5.1. II mit automatischer Stereo/5.1-Umschaltung wird per USB an PC oder Notebook angeschlossen. Der USB-Kopfhörer integriert einen Verstärker und ermöglicht nach Herstellerangaben ein Raumklangerlebnis. Die gepolsterten und verstellbaren Ohrmuscheln und Kopfbügel sollen auch bei längerem Einsatz für einen bequemen Sitz sorgen.

Zur Erzeugung des Rundum-Tons wurden gleich vier Lautsprecher in jede Ohrmuschel eingebaut. Die Steuerbox mit den Maßen von 7 x 8 x 1,5 cm bietet USB- und Kopfhöreranschluss, Stromschalter, Betriebs-LED, Lautstärkeregler, Stummschaltung und eine Tragebandöse. Über die integrierte Kabelfernbedienung lassen sich zusätzlich die Lautstärken der einzelnen Kanäle steuern. Die Kabellänge liegt bei 3,5 Metern.

Sharkoon Majestic 5.1. II
Sharkoon Majestic 5.1. II
Sharkoon legt eine CD mit Windows-Treiber und Werkzeugen zur Einstellung der Soundwerte bei. Am Monitor können so Bass und Verstärkerfrequenzen, Lautstärken und Balancewerte für Headset, Mikrofon, Wave-, MIDI- und CD-Wiedergabe sowie die Lautstärken der einzelnen Kanäle reguliert und als individuelle Konfiguration abgespeichert werden. Daneben stehen verschiedene Voreinstellungen zur Verfügung. Im Lieferumfang sind zudem Trageband, Handbuch und USB-Kabel enthalten.

Der Sharkoon Majestic 5.1 II soll ab sofort für 59,- Euro erhältlich sein.


Necator 11. Mai 2005

Ich meine da mal was gelesen zu haben -- irgendwo. Aber den Vorabberichten traue ich eh...

Johnny Cache 11. Mai 2005

Ich hab schon einige Soundkarten in meinen Kisten gehabt und bin inzwischen der Meinung...

Certago 11. Mai 2005

Frage zu dem Gerät, unterstützt es 5.1-Sound - habe diese Information nicht finden...

Necator 11. Mai 2005

Noch nicht auf der deutschen, aber auf der .com ... http://www.sennheisercommunications...

Necator 11. Mai 2005

Stimmt nicht. Die PC xx5 (hinten mit der 5 endend, also auch das 165) haben einen USB...

Kommentieren



Anzeige

  1. Inhouse Consultant (m/w) SAP SD
    Endress+Hauser InfoServe GmbH+Co. KG, Weil am Rhein
  2. Softwareentwickler.NET (m/w)
    VMT GmbH, Bruchsal bei Karlsruhe
  3. Mitarbeiter (m/w) Organisation und IT
    Johann Grohmann GmbH & Co. KG, Bisingen
  4. Netzwerktechniker (m/w)
    Funkwerk video systeme GmbH, Nürnberg, Frankfurt am Main

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Schnell, aber ungenau

    Roboter springt im Explosionsschritt

  2. Urteil

    Foxconn-Arbeiter wegen iPhone-6-Diebstahl verhaftet

  3. Weniger Consumer-Notebooks

    Toshiba baut 900 Arbeitsplätze in der PC-Sparte ab

  4. XSS

    Cross-Site-Scripting über DNS-Records

  5. Venue 8 7000

    6-mm-Tablet wird mit Dell Cast zum Desktop

  6. HTML5-Videostreaming

    Netflix arbeitet an Linux-Unterstützung

  7. iPhone 6 und iPhone 6 Plus im Test

    Aus klein mach groß und größer

  8. Cloudflare

    TLS-Verbindungen ohne Schlüssel sollen Banken schützen

  9. Kein britisches Modell

    Medienrat will Pornofilter ohne Voraktivierung

  10. Telecom Billing

    Bundesnetzagentur schaltet eine SMS-Abzocke ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



IMHO: Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
IMHO
Microsoft kauft sich einen Markt mit Klötzchen
  1. Minecraft Microsoft kauft Mojang
  2. Minecraft Microsoft will offenbar Mojang kaufen
  3. Minecraft New-Gen-Klötzchenwelt mit 1080p und 60 fps

Netflix-Start in Deutschland: Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt
Netflix-Start in Deutschland
Der Kampf um den Video-on-Demand-Markt

Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest: Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
Alcatel Onetouch Fire E im Kurztest
Gutes Gehäuse, träges Betriebssystem
  1. Firefox-Nightly Web-IDE von Mozilla zum Testen bereit

    •  / 
    Zum Artikel