Gmail ist tot - es lebe Google Mail

Google reagiert auf Namenskonflikt

Ohne weitere Ankündigung hat Google seinen E-Mail-Dienst Gmail für deutsche Nutzer Ende vergangener Woche in Google Mail umbenannt. Als Grund dafür nennt Google den Rechtsstreit in Deutschland um die Bezeichnung Gmail. Bis auf die veränderte Bezeichnung ändert sich für deutsche Nutzer allerdings nichts.

Anzeige

In Deutschland sorgten Abmahnungen für Aufsehen, die Gmail-Nutzer erhalten hatten, die Gmail-Einladungen über eBay verkauft haben. Den Nutzern wurde eine Markenrechtsverletzung gegen die Marke "G-mail...und die Post geht richtig ab" vorgeworfen. Die Marke hatte Daniel Giersch im Jahr 2000 schützen lassen, der einen entsprechenden E-Mail-Dienst betreibt.

Nach Auskunft von Google hat das Unternehmen mit Daniel Giersch Verhandlungen aufgenommen, um den Namenskonflikt beizulegen. Allerdings kam es nicht zu einer Einigung, so dass Google die Namensänderung vollzogen hat.

Deutsche Nutzer von Googles Gmail erhalten beim Aufruf von gmail.google.com nun die Eingangsseite unter der Bezeichnung Google Mail, da lediglich die Bezeichnung des Dienstes und die Bedienoberfläche entsprechend umbenannt wurden. Sowohl die bisherige URL wird weiter betrieben und auch die E-Mail-Adressen auf @gmail.com behalten die Gmail-Bezeichnung bei.

Obwohl Google die Gmail-Bedienoberfläche für deutsche Nutzer umbenannt hat, wird der Dienst wohl auch hier zu Lande im Sprachgebrauch weiter als Gmail bezeichnet werden, da eben sowohl URL als auch E-Mail-Domain diese Bezeichnung tragen. Außerdem trägt der Google-Dienst überall außer in Deutschland weiterhin die Bezeichnung Gmail.

Nach wie vor befindet sich Gmail oder nun Google Mail im Beta-Test, so dass man nur auf Einladung ein Gmail-Konto erhält, da es noch keine reguläre Registrierung gibt. Gmail-Nutzer können Interessenten einladen, damit diese den Dienst nutzen können. Ein genauer Starttermin von Gmail für die Allgemeinheit ist nicht bekannt. Seit Mitte April 2005 bietet Google auch eine deutschsprachige Oberfläche des kostenlosen E-Mail-Dienstes.

Bereits im April 2004 veröffentlichte Golem.de einen Testbericht zu Gmail, der die Besonderheiten des E-Mail-Dienstes beschreibt und analysiert. Seitdem wurde Gmail um eine POP3-Funktion erweitert und der Speicherplatz von 1 GByte auf 2 GByte aufgestockt.


Teja 15. Jul 2008

Teja schreibt: Daniel Giersch gehört zu den Männern der ganz besonderen Sorte! Äußerlich...

schulz stephan 13. Jul 2008

Fusionaut 12. Jul 2008

Ihr seit solche VOLLPFOSTEN, unglaublich, baut Euch mal im Leben was auf und irgendjemand...

Softx 04. Feb 2007

Wie schon soooo oft hier gelesen: Auch ich suche eine EINLADUNG für Google Mail...

arakigi 28. Jan 2007

ich würde mich ebenfalls über eine Einladung freuen...

Kommentieren


filesharing-news.de - P2P, MP3, DSL, VoIP ... / 11. Mai 2005

Aus Gmail wird Google Mail

Dimension 2k / 10. Mai 2005

Aus Gmail wird Google Mail



Anzeige

  1. SAP Business Process Expert (m/w)
    Brüel & Kjaer Vibro GmbH, Darmstadt
  2. IT-Projektleiter/in (SAP)
    Landeshauptstadt München, München
  3. Diplom-Informatiker / Diplom-Ingenieur (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel
  4. Senior Entwickler / Consultant SAP BI (m/w)
    evosoft GmbH, Nürnberg

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Gratiseinwilligung für Google

    Verlage knicken beim Leistungsschutzrecht ein

  2. John Riccitiello

    Ex-EA-Chef ist neuer Boss von Unity Technologies

  3. Android Wear

    Moto 360 und G Watch erhalten Update

  4. Digitale Dividende II

    Bundesnetzagentur will DVB-T ab April 2015 beenden

  5. Security

    Gefährliche Schwachstellen im UEFI-Bios

  6. Broadcom

    Chips für Router mit G.Fast sind fertig

  7. Canon Filmkamera

    EOS C100 Mark II mit Dual-Pixel-AF und besserem Sucher

  8. Samsung

    Galaxy-Geräte mit Knox für US-Regierung zertifiziert

  9. Sammelkarten

    Hearthstone erst 2015 auf Smartphones

  10. Netzangriffe

    DDoS-Botnetz weitet sich ungebremst aus



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Schenker XMG P505 im Test: Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
Schenker XMG P505 im Test
Flaches Gaming-Notebook mit überraschender GTX 970M
  1. Geforce GTX 980M und 970M Maxwell verdoppelt Spielgeschwindigkeit von Notebooks
  2. Toughbook CF-LX3 Panasonics leichtes Notebook mit der Lizenz zum Runterfallen
  3. Entwicklung vorerst eingestellt Notebooks mit Touch-Displays sind nicht gefragt

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

Windows 10 Technical Preview ausprobiert: Die Sonne scheint aufs Startmenü
Windows 10 Technical Preview ausprobiert
Die Sonne scheint aufs Startmenü
  1. Build 9860 Windows 10 jetzt mit Info-Center für Benachrichtigungen
  2. Microsoft Neue Fensteranimationen für Windows 10
  3. Windows 10 Microsoft will nicht an das unbeliebte Windows 8 erinnern

    •  / 
    Zum Artikel