Abo
  • Services:
Anzeige

Neue Athlon64-Cores deutlich sparsamer und mit SSE3

Venice- und San-Diego-Cores brauchen teilweise nur 60 Watt

Heimlich, still und leise bringt AMD derzeit neue Versionen des Athlon 64 auf den Markt. Die Prozessoren sind nochmals deutlich sparsamer in der Leistungsaufnahme geworden und können SSE3-Befehle verarbeiten.

Die beiden neuen Cores hören auf die Codenamen "Venice" und "San Diego". Die Produktbezeichnung, etwa "Athlon 64 3500+", bleibt aber gleich. Einige Händler geben die Core-Bezeichnung jedoch mit an. Beide Cores sind mit Strukturbreiten von 90 Nanometern gefertigt, wie auch schon der seit einem halben Jahr erhältliche Winchester-Core. Sie basieren jedoch auf dem Stepping E4 des Athlon 64, bei dem AMD den Strombedarf weiter senken konnte und Unterstützung für Intels SSE3-Befehlssatz eingebaut hat. Ansonsten unterscheiden sich die neuen Kerne nur durch die Größe des Level-2-Cache. Venice verfügt über 512 KByte, San Diego über 1 MByte.

Anzeige

Daher gibt es, wie bei AMD inzwischen üblich, Prozessoren mit gleichem Takt, aber unterschiedlicher Model Number. Die Leistungsunterschiede entspringen dabei dem unterschiedlich großen Cache. Der Venice kommt zudem auch in neuen Sempron-Modellen für den Socket 754 auf den Markt.

Der Winchester-Core arbeitet mit 1,4 Volt Kernspannung. Bei den Venice- und San-Diego-Modellen konnte AMD die Spannung zum Teil auf 1,35 Volt senken. Das ist jedoch auf der CPU oder der Verpackung bei einem Boxed-Prozessor nicht ersichtlich. Immerhin erkennt man die neuen Cores an einem Zusatz der "Ordering Part Number" (OPN), die direkt unter dem Schriftzug "Athlon 64" auf dem Heatspreader steht. Das Kürzel "BP" steht dort für Venice, San Diego ist mit "BN" gekennzeichnet.

Die vollständigen Datenblätter für die neuen Cores liegen noch nicht vor. Wie AMD aber gegenüber Golem.de mitteilte, liegt die typische Leistungsaufnahme (TDP) der neuen CPUs bei 67 Watt. Einige langsamere Modelle, die mit 1,35 Volt arbeiten, sollen in der Praxis sogar mit weniger als 60 Watt auskommen - das ist die selbe Leistung, die der vor drei Jahren aktuelle Athlon XP 2000+ benötigt hat.

Alle Prozessoren dürften in den kommenden Wochen nach und nach bei den Händlern auftauchen. Alternate beispielsweise schreibt den Athlon 64 3500+ mit Venice-Core bereits als lieferbar aus. Vor allem auf die schnellsten San-Diego-Modelle wird man aber wohl noch etwas warten müssen. Alternate gibt für den 4000+ zwar schon einen Preis von 499,- Euro an, nennt aber noch keinen Liefertermin. [von Nico Ernst]


eye home zur Startseite
tmatt 16. Aug 2005

"Daher gibt es, wie bei AMD inzwischen üblich, Prozessoren mit gleichem Takt, aber...

Koeter 06. Mai 2005

Kauf dir ein Aktiv Bios Flasher :P kostet ca Flasher+Softwar+Laptop=x0000 Ich würde mal...

Maceo 04. Mai 2005

Mir sind die Tests von AnandTech lieber, da kann man auf Print this article klicken und...

Johnny Cache 04. Mai 2005

So richtig heiß waren bei AMD eigentlich nur die TBird1400C mit ihren maximal 72W...

Umpf 04. Mai 2005

Ist der richtige Weg, den AMD da eingeschlagen hat. Nicht immer "höher, weiter...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. Bankhaus Metzler, Frankfurt
  2. AVL Deutschland GmbH, München
  3. EOS GmbH Electro Optical Systems, Krailling bei München
  4. 20-20 Technologies GmbH, Osnabrück


Anzeige
Top-Angebote
  1. Um den 15-Prozent-Gutschein in Anspruch nehmen zu können, kaufen die Nutzer einfach ihren...
  2. (u. a. Jurassic World, Creed, Die Unfassbaren, Kingsman, John Wick, Interstellar, Mad Max)
  3. 99,00€

Folgen Sie uns
       


  1. Jupitermond

    Nasa beobachtet Wasserdampf auf Europa

  2. Regierung

    Wie die Telekom bei Merkel ihre Interessen durchsetzt

  3. Embedded Radeon E9550

    AMD packt Polaris in 4K-Spieleautomaten

  4. Pay-TV

    Ultra-HD-Programm von Sky startet im Oktober

  5. Project Catapult

    Microsoft setzt massiv auf FPGAs

  6. Kabel

    Vodafone deckt mit 400 MBit/s fünf Millionen Haushalte ab

  7. Session Recovery

    Firefox und Chrome schreiben sehr viele Daten

  8. Windows 10 Enterprise

    Edge-Browser soll bald in virtueller Umgebung laufen

  9. Valve

    Oberfläche von Steam wird überarbeitet

  10. Tintenstrahldrucker

    Anbieter umgehen HPs Patronensperre



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Recruiting: Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
Recruiting
Uni-Abschluss ist nicht mehr das Wichtigste
  1. Friends Conrad vermittelt Studenten für Serviceleistungen
  2. IT-Jobs Bayerische Firmen finden nicht genügend Programmierer
  3. Fest angestellt Wie viele Informatiker es in Deutschland gibt

MacOS 10.12 im Test: Sierra - Schreck mit System
MacOS 10.12 im Test
Sierra - Schreck mit System
  1. MacOS 10.12 Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra
  2. MacOS 10.12 Sierra fungiert als alleiniges Sicherheitsupdate für OS X
  3. MacOS Sierra und iOS 10 Apple schmeißt unsichere Krypto raus

Mi Notebook Air im Test: Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
Mi Notebook Air im Test
Xiaomis geglückte Notebook-Premiere
  1. Mi Notebook Air Xiaomi steigt mit Kampfpreisen ins Notebook-Geschäft ein
  2. Xiaomi Mi Band 2 im Hands on Fitness-Preisbrecher mit Hack-App
  3. Xiaomi Hugo Barra verkündet Premium-Smartphone

  1. Re: Nachweis von Leben im Sonnensystem und eine...

    Sharra | 17:26

  2. Re: Unsignierter Code?

    cHaOs667 | 17:24

  3. Re: verlegt endlich als staatliche Infrastruktur...

    Oktavian | 17:24

  4. Re: Vielleicht mal zuerst DS-lite abschaffen?

    NeoCronos | 17:23

  5. Nur Enterprise-Geschäftskunden ... wie sinnvoll!

    Tuxianer | 17:19


  1. 15:51

  2. 15:35

  3. 15:00

  4. 14:18

  5. 13:54

  6. 13:24

  7. 13:15

  8. 13:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel