LaTeX-Frontend TeXnicCenter in neuer Version

TeXnicCenter nähert sich der Version 1.0

Das LaTeX-Frontend TeXnicCenter ist in der Version 1 Beta 6.30 mit Codenamen "Firenze" erschienen. Die neue Version der Windows-Software behebt diverse Fehler des Vorgängers und führt wichtige neue Funktionen ein, darunter auch die Hervorhebung von Klammerpaaren.

Anzeige

Bei der Eingabe einer Klammer, bzw. wenn der Cursor auf einer Klammer steht, wird das jeweilige Gegenstück optisch hervorgehoben, wie man es von vielen Code-Editoren gewohnt ist. Vor allem bei der Eingabe komplexer Ausdrücke soll sich so leichter die Übersicht behalten lassen. Zudem lassen sich Absätze leichter auswählen.

TeXnicCenter
TeXnicCenter

Die Entwicklung von TeXnicCenter begannt bereits 1999, eingeleitet von Sven Wiegand, um die anstehende Diplomarbeit komfortabel bewältigen zu können. Eine erste Beta-Version der GPL-Software erschien Ende 1999, die letzte Version, die Version 1 Beta 6.21 wurden alleine von den SourceForge-Servern über 130.000 mal heruntergeladen.


pospiech 14. Apr 2005

Schonmal was von kile gehört? Von den Features sogar besser als TXC. Matthias

SNy 12. Apr 2005

Hm. Was hast Du gegen LyX? SNy

StiefMüller 12. Apr 2005

Warum gibts sowas tolles nicht fuer Linux :-( .... - bitte jetzt nicht EMACS ..... und Co...

ji (Golem.de) 11. Apr 2005

Da stand vorher Distribution, ich habe es aber auf den Hinweis hin geändert. :-) ... jens

me 11. Apr 2005

Zitat von http://www.texniccenter.org/: TeXnicCenter is a feature rich integrated...

Kommentieren


Markus Weimer online / 11. Apr 2005

LaTeX-Frontend TeXnicCenter in neuer Version



Anzeige

  1. Systemadministrator/-in Lokale Netzwerke und LAN-Design
    Dataport, Hamburg
  2. Ad Manager (m/w)
    Heise Medien Gruppe GmbH & Co. KG, Hannover oder München
  3. IT-Systemadministrator (m/w)
    AKDB, Würzburg
  4. IT-Techniker (m/w)
    Dänisches Bettenlager GmbH & Co. KG, Handewitt (bei Flensburg)

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Versatel

    United Internet kauft Glasfasernetz für 586 Millionen Euro

  2. Android Wear

    Google will die Smartwatch klüger machen

  3. Flir One

    PIN-Ausspähung per Wärmesensor

  4. Dolby Atmos probegehört

    Klang aus der Decke kommt fürs Heimkino

  5. Air Food One

    Post liefert online bestelltes Lufthansa-Essen nach Hause

  6. Threshold

    Microsoft China scherzt über Startmenü in Windows 9

  7. Lieferdrohnen

    Nasa entwickelt Leitsystem für Flugroboter

  8. Radeon R9 285

    Die schnellste Grafikkarte mit nur zwei 6-Pol-Anschlüssen

  9. Bitcoin

    Charles Shrem will sich schuldig bekennen

  10. Mozilla

    Firefox 32 verbessert Werkzeuge und Leistung



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Test Infamous First Light: Neonbunter Actionspaß
Test Infamous First Light
Neonbunter Actionspaß
  1. Infamous Erweiterung First Light leuchtet Ende August 2014

Test Bioshock für iOS: Unterwasserstadt für die Hosentasche
Test Bioshock für iOS
Unterwasserstadt für die Hosentasche
  1. Unter Wasser Bioshock auf iOS-Geräten

Überschall-U-Boot: Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten
Überschall-U-Boot
Von Schanghai nach San Francisco in 100 Minuten

    •  / 
    Zum Artikel