Abo
  • Services:
Anzeige

Microsoft Encarta wird zum Wiki

Microsoft wandelt auf Wikipedias Spuren

Microsoft orientiert sich offenbar an der Wikipedia was das eigene Nachschlagewerk Encarta angeht. Zumindest kündigte Aaron Patterson, Program-Manager im MSN-Encarta-Team jetzt an, künftig verstärkt auf Beiträge der eigenen Nutzer setzen zu wollen.

Einen gewissen Respekt gegenüber der Wikipedia ließ auch Britta Best, bei Microsoft für das Produkt-Marketing der Encarta zuständig, kürzlich im Interview mit Golem.de erkennen. Das Grundprinzip will Microsoft nun offenbar auch für die Encarta nutzen, erklärte Patterson im Encarta-Blog. Man werde viele neue Wege einführen, auf denen Kunden ihr Feedback übermitteln können.

Anzeige

Encarta Editor
Encarta Editor
Microsoft hofft dabei auf eine engagierte Community, die Vorschläge und Änderungen für Encarta-Artikel einreicht, um die Enzyklopädie zu einer "großen Referenz-Quelle" auszubauen. In einer Beta-Version der neuen Encarta enthalten die Artikel dazu bereits einen Link "edit this article", über den diese in einem Editor geöffnet werden können. Darüber hinaus lassen sich die Artikel auch noch kommentieren.

Im Unterschied zu Wikipedia werden Änderungen aber nicht sofort in die Encarta übernommen sondern moderiert, d.h. von einem Microsoft-Team überprüft, bevor die Änderungen in die Encarta einfließen können. Die Prüfung könne aber durchaus einige Wochen dauern, so Microsoft. Auch könne nicht jede Änderung übernommen werden. Das Anlegen eines Accounts ist für die Eingabe aber nicht notwendig. Editieren und damit einsehen lassen sich auch die Artikel, die eigentlich nur Premium-Nutzern zugänglich sind.

Offen bleibt die Frage, unter welcher Lizenz die Inhalte letztendlich stehen werden und welche Rechte Autoren an Microsoft abtreten. Unter den Artikeln steht jedoch ein Copyright-Zeichen und "1993-2005 Microsoft Corporation. All Rights Reserved."

Zugleich führt Microsoft den Experten-Dienst Encarta Answers ein. Hier sollen Experten Fragen von Nutzern beantworten - auch in deutscher Sprache. Zudem wurde das Design der Seiten überarbeitet und die kostenpflichtige Premium-Version der Online-Ausgabe von Werbung befreit.


eye home zur Startseite
Ausgeglichenheit 12. Apr 2005

Klar. Es ist doch ehrenvoll, in Manhattan zu wohnen und nicht im Vorstadtslum. Bei so...

g.e.l. ächter 11. Apr 2005

..schon allein weil die "Nutzer" keinen sinn darin sehen eine software zu unterstützen...

Wanda 11. Apr 2005

Encatra: 50.000 Artikel Wikipedia: 500.000+ Artikel Fragt sich was die Ergänzung ist... :-)

knock 11. Apr 2005

Du heulst wie ein kleines Kind...

borg 10. Apr 2005

Eigentlich meinte ich scherzhaft beides. Der Inhalt der Wikipedia würde gut die Encarda...



Anzeige

Stellenmarkt
  1. OSRAM GmbH, Garching bei München
  2. IT Frankfurt GmbH, Frankfurt am Main
  3. Bernecker + Rainer Industrie-­Elektronik Ges.m.b.H., Essen
  4. Hasso-Plattner-Institut für Softwaresystemtechnik GmbH, Berlin


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 14,99€
  2. 23,99€
  3. 4,99€

Folgen Sie uns
       


  1. 3D Xpoint

    Intels Optane-SSDs erscheinen nicht mehr 2016

  2. Webprogrammierung

    PHP 7.1 erweitert Nullen und das Nichts

  3. VSS Unity

    Virgin Galactic testet neues Raketenflugzeug

  4. Google, Apple und Mailaccounts

    Zwei-Faktor-Authentifizierung richtig nutzen

  5. Piranha Games

    Mechwarrior 5 als Einzelspielertitel angekündigt

  6. BMW Connected Drive

    Dieb wird mit vernetztem Auto gefangen

  7. Helio X23 und Helio X27

    Mediatek taktet seine 10-Kern-SoCs für Smartphones höher

  8. Betrug

    Dating-Plattformen sollen eigene Fake-Profile anlegen

  9. Onlineshopping

    Amazon startet Zwei-Faktor-Authentifizierung in Deutschland

  10. Moto Z

    Lenovo plant mindestens zwölf neue Module pro Jahr



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Super Mario Bros. (1985): Fahrt ab auf den Bruder!
Super Mario Bros. (1985)
Fahrt ab auf den Bruder!
  1. Quake (1996) Urknall für Mouselook, Mods und moderne 3D-Grafik
  2. NES Classic Mini im Vergleichstest Technischer K.o.-Sieg für die Original-Hardware

HPE: Was The Machine ist und was nicht
HPE
Was The Machine ist und was nicht
  1. IaaS und PaaS Suse bekommt Cloudtechnik von HPE und wird Lieblings-Linux
  2. Memory-Driven Computing HPE zeigt Prototyp von The Machine
  3. Micro Focus HP Enterprise verkauft Software für 2,5 Milliarden Dollar

Nach Angriff auf Telekom: Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
Nach Angriff auf Telekom
Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  1. 0-Day Tor und Firefox patchen ausgenutzten Javascript-Exploit
  2. Pornoseite Xhamster spricht von Fake-Leak
  3. Mitfahrgelegenheit.de 640.000 Ibans von Mitfahrzentrale-Nutzern kopiert

  1. Re: dauert noch

    der_wahre_hannes | 15:38

  2. Re: bei der Bahn "in den Laden" gehen kostet 10...

    ElMarchewko | 15:35

  3. Re: Für Paranoiker, einfach eigenes...

    ElMarchewko | 15:33

  4. Re: Logitech Wingman Extreme hoffentlich supported...

    Anastasiuss | 15:33

  5. Re: Was wirklich wichtig ist

    brainDotExe | 15:33


  1. 15:00

  2. 14:14

  3. 13:52

  4. 12:01

  5. 11:41

  6. 10:49

  7. 10:33

  8. 10:28


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel