Abo
  • Services:
Anzeige

Google erprobt neues Homepage-Design

Google X erlaubt bequemen Zugriff auf diverse Suchmaschinendienste

Unter dem Arbeitstitel "Google X" wird derzeit ein neues Homepage-Design der Suchmaschine erprobt, worüber sich zahlreiche Google-Dienste leichter erreichen lassen sollen. Neben der besseren Erreichbarkeit wurde aber auch darauf Wert gelegt, dass es optisch ansprechender ist, die unterschiedlichen Google-Dienste aufzurufen.

Google X
Google X
Derzeit wird "Google X" über die Google-Labs angeboten und bietet einen schnelleren Zugriff auf diverse Google-Dienste. Dazu zählen die Web-, Bilder-, News-, Newsgroups- sowie Video-Suche und die Bereiche Froogle, Local, Maps und schließlich die Google-Labs selbst. Fährt man mit der Maus über die mit den Diensten verknüpften Icons, vergrößern sich diese und man sieht sofort, an welchen Google-Dienst eine Anfrage weitergereicht wird.

Anzeige

Google X
Google X
Wie der Keyhole-Entwickler von Google X, Chikai Ohazama, erklärt, war es eher Zufall, wie die neue Google-Homepage in die Google-Labs kam. Er hatte sich diese Google-Startseite vor rund einem Monat erstellt, um leichter auf die unterschiedlichen Dienste des Suchmaschinenbetreibers zugreifen zu können. Nachdem er die Seite auch Freunden und Bekannten zur Verfügung stellte, wurde die Seite irgendwann von Googles Produkt-Managerin Marissa Mayer entdeckt, die vorschlug, diese Seite in die Google-Labs zu integrieren, was nach einigen Verfeinerungen nun umgesetzt wurde.

Google X steht derzeit zum Testen zur Verfügung und kann auch als Standard-Google-Seite genutzt werden. Google X verweist bei allen Suchanfragen auf die bereits bekannten Google-Dienste.


eye home zur Startseite
ip (Golem.de) 17. Mär 2005

danke sehr für den Hinweis. Wir haben einen aktuellen Artikel dazu veröffentlicht, dass...

blablabla 17. Mär 2005

das aktuelle design reicht doch voellig aus, rektalphabeten koennen eh nix mit google...

FloydDread 16. Mär 2005

schaust Du hier :-) http://wanngehtdieweltunter.de/WOS/RalfMuellerJobLogDrei...

tachauch 16. Mär 2005

Die meisten Analphabeten können sehr wohl einige Begriffe zuordnen. Was sie zu...

tachauch 16. Mär 2005

Dank Browsercache und den Proxies der Provider dürfte es für Google nicht so arg viel...


drooff.net / 16. Mär 2005

Googel guckt bei Apple ab



Anzeige

Stellenmarkt
  1. B/E Aerospace Fischer GmbH, Landshut
  2. Vodafone Kabel Deutschland GmbH, Berlin
  3. Bizerba SE & Co. KG, Balingen
  4. über Ratbacher GmbH, Hamburg


Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 69,99€ (Release 31.03.)
  2. 6,99€
  3. 5,99€

Folgen Sie uns
       


  1. Fabric

    Google kauft Twitters App-Werkzeuge mit Milliarden Nutzern

  2. D-Link

    Büro-Switch mit PoE-Passthrough - aber wenig Anschlüssen

  3. Flash und Reader

    Adobe liefert XSS-Lücke als Sicherheitsupdate

  4. GW4 und Mont-Blanc-Projekt

    In Europa entstehen zwei ARM-Supercomputer

  5. Kabelnetz

    Vodafone stellt Bayern auf 1 GBit/s um

  6. Freies Wissen

    Mozilla bekommt neues Logo mit Nerd-Faktor

  7. Android

    Google-App liefert Suchergebnisse bei schlechter Verbindung

  8. Arms angespielt

    Besser boxen ohne echte Arme

  9. Anschlüsse

    Wi-Fi im Nahverkehr wichtiger als im ICE

  10. NSA-Ausschuss

    SPD empört über "Schweigekartell" der US-Konzerne



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Glasfaser: Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
Glasfaser
Nun hängt die Kabel doch endlich auf!
  1. Fake News Für Facebook wird es hässlich
  2. Nach Angriff auf Telekom Mit dem Strafrecht Router ins Terrorcamp schicken oder so
  3. Soziales Netzwerk Facebook wird auch Instagram kaputt machen

Western Digital Pidrive im Test: Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
Western Digital Pidrive im Test
Festplatte am Raspberry Pi leicht gemacht
  1. Sopine A64 Weiterer Bastelrechner im Speicherriegel-Format erscheint
  2. Bootcode Freie Firmware für Raspberry Pi startet Linux-Kernel
  3. Raspberry Pi Compute Module 3 ist verfügbar

Autonomes Fahren: Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
Autonomes Fahren
Wenn die Strecke dem Zug ein Telegramm schickt
  1. Fahrgastverband "WLAN im Zug funktioniert ordentlich"
  2. Deutsche Bahn WLAN im ICE wird kostenlos
  3. Mobilfunk Telekom baut LTE an Regionalbahnstrecken aus

  1. Re: 5 Ports pro Arbeitsplatz

    Arsenal | 16:02

  2. Re: "Wer unbedingt LTE nutzen möchte"

    smarty79 | 16:02

  3. Re: Ein vom Provider gemanagter Router hat mehr...

    1ras | 16:01

  4. Re: Keine redundate Speicherung ?

    HobbyMFShooter | 16:01

  5. Regional begrenzt?

    Purzel1958 | 16:01


  1. 15:57

  2. 15:31

  3. 15:21

  4. 15:02

  5. 14:47

  6. 14:38

  7. 14:18

  8. 14:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel