Google erprobt neues Homepage-Design

Google X erlaubt bequemen Zugriff auf diverse Suchmaschinendienste

Unter dem Arbeitstitel "Google X" wird derzeit ein neues Homepage-Design der Suchmaschine erprobt, worüber sich zahlreiche Google-Dienste leichter erreichen lassen sollen. Neben der besseren Erreichbarkeit wurde aber auch darauf Wert gelegt, dass es optisch ansprechender ist, die unterschiedlichen Google-Dienste aufzurufen.

Anzeige

Google X
Google X
Derzeit wird "Google X" über die Google-Labs angeboten und bietet einen schnelleren Zugriff auf diverse Google-Dienste. Dazu zählen die Web-, Bilder-, News-, Newsgroups- sowie Video-Suche und die Bereiche Froogle, Local, Maps und schließlich die Google-Labs selbst. Fährt man mit der Maus über die mit den Diensten verknüpften Icons, vergrößern sich diese und man sieht sofort, an welchen Google-Dienst eine Anfrage weitergereicht wird.

Google X
Google X
Wie der Keyhole-Entwickler von Google X, Chikai Ohazama, erklärt, war es eher Zufall, wie die neue Google-Homepage in die Google-Labs kam. Er hatte sich diese Google-Startseite vor rund einem Monat erstellt, um leichter auf die unterschiedlichen Dienste des Suchmaschinenbetreibers zugreifen zu können. Nachdem er die Seite auch Freunden und Bekannten zur Verfügung stellte, wurde die Seite irgendwann von Googles Produkt-Managerin Marissa Mayer entdeckt, die vorschlug, diese Seite in die Google-Labs zu integrieren, was nach einigen Verfeinerungen nun umgesetzt wurde.

Google X steht derzeit zum Testen zur Verfügung und kann auch als Standard-Google-Seite genutzt werden. Google X verweist bei allen Suchanfragen auf die bereits bekannten Google-Dienste.


ip (Golem.de) 17. Mär 2005

danke sehr für den Hinweis. Wir haben einen aktuellen Artikel dazu veröffentlicht, dass...

FloydDread 17. Mär 2005

LOL. Also wenn die Ihre Seite aus irgendwelchen Gründen vom Server nehmen wollten, dann...

blablabla 17. Mär 2005

das aktuelle design reicht doch voellig aus, rektalphabeten koennen eh nix mit google...

FloydDread 16. Mär 2005

ich fand' den Effekt etwas zu schnell. Ist Geschmackssache... Hier meine Gedanken zum...

FloydDread 16. Mär 2005

schaust Du hier :-) http://wanngehtdieweltunter.de/WOS/RalfMuellerJobLogDrei...

Kommentieren


drooff.net / 16. Mär 2005

Googel guckt bei Apple ab



Anzeige

  1. Ingenieur (m/w) Informationstechnik
    Netze BW GmbH, Stuttgart
  2. Softwareentwickler (m/w) .NET/C#
    Seven2one Informationssysteme GmbH, Karlsruhe
  3. Diplom-Informatiker / Diplom-Ingenieur (m/w)
    Fraunhofer-Institut für Windenergie und Energiesystemtechnik IWES, Kassel
  4. Web-Entwickler (m/w) mit Schwerpunkt PHP
    LLG Media GmbH, Bonn

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Deutsche Telekom

    Umstellung auf VoIP oder Kündigung erst ab 2017

  2. HTC

    Desire 820 Mini mit Quad-Core-Prozessor und 5-Zoll-Display

  3. Merkel auf IT-Gipfel

    Netzneutralität wird erst im Glasfasernetz wichtig

  4. Elektromobilität

    Die Chipkarte für die Ladesäule

  5. Next Century Cities

    32 US-Städte wollen Glasfaserausbau selbst machen

  6. Azure-Server

    Microsoft und Dell bringen Cloud in a Box

  7. GNU

    Emacs 24.4 mit integriertem Browser

  8. IT-Gipfel 2014

    De Maizière nennt De-Mail "nicht ganz zufriedenstellend"

  9. IT-Gipfel 2014

    Gabriel fordert mehr IT-Begeisterung vom Mittelstand

  10. 20-Nanometer-DRAM

    Samsung fertigt Chips für DDR4-Module mit 32 bis 128 GByte



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de



Sony Alpha 7S im Test: Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
Sony Alpha 7S im Test
Vollformater sieht auch bei Dunkelheit nicht schwarz
  1. FPS 1000 Kamera soll 18.500 Frames pro Sekunde aufnehmen
  2. Bericht Sony will 4K-Superzoom-Kamera entwickeln
  3. Minikamera Ai-Ball Die WLAN-Kamera aus dem Überraschungsei

Google: Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
Google
Nexus 9 als erstes Tablet mit 64-Bit-Tegra von Nvidia
  1. Android L Das L steht für Lollipop
  2. Volantis Nexus 9 bekommt FCC-Zertifizierung

Legale Streaming-Anbieter im Test: Netflix allein macht auch nicht glücklich
Legale Streaming-Anbieter im Test
Netflix allein macht auch nicht glücklich
  1. Netflix-Statistik Die Schweiz streamt am schnellsten
  2. Deutsche Telekom Entertain ab dem 14. Oktober mit Netflix
  3. HTML5-Videostreaming Netflix bietet volle Linux-Unterstützung

    •  / 
    Zum Artikel