Anzeige

Microsoft gibt erste Details zum Xbox-Nachfolger bekannt

"High Definition Gaming" und umfangreiche Online-Funktionen

Microsoft hat jetzt auf der Game Developers Conference (GDC) erste Informationen zum Xbox-Nachfolger verraten. Dabei wird eines klar: Microsoft setzt auf High Definition (HD) und baut Xbox Live weiter aus, um Entwicklern und Spielern neue Möglichkeiten zu erschließen.

Anzeige

Viel wollte Microsoft aber noch nicht preisgeben, zur Hardware gab man kaum mehr Informationen als schon hinlänglich bekannt sind. Das "gut ausbalancierte System" soll eine Rechenleistung von mehr als 1 Teraflop erreichen und auf einem IBM-Multi-Core-Prozessor basieren, so Microsoft. Der Grafikchip kommt, wie schon bekannt war, von ATI.

J Allard
J Allard
Zusätzlich sollen "bewährte Softwaretechniken" wie DirectX, PIX, XACT und die kürzlich angekündigte Entwicklungsplattform XNA Studio zusammen mit dem Xbox-Nachfolger genutzt werden. Zum Namen der neuen Konsole gab es unterdessen keine Informationen.

"Im Zeitalter von High Definition (HD) ist die Entwicklungsplattform mittlerweile wichtiger als der Prozessor", erläutert J. Allard, Chief XNA Architect und Corporate Vice President bei Microsoft. "Neue Technologien in Verbindung mit neuen Kundenwünschen werden es den neuen 'Rockstars' der Branche erlauben, das alte Establishment zu erschüttern und Unterhaltung neu zu definieren."

Xbox-Keynote
Xbox-Keynote
Um zu zeigen, was Microsoft unter HD versteht, gab Allard einen ersten Einblick in den so genannten "Xbox Guide" der neuen Xbox-Generation. Der Guide ist ein übergreifendes Entertainment Gateway, das Spieler sofort mit ihren individuellen Spielen, ihren Freunden und ihren digitalen Medien verbinden soll. Zum Guide zählen unter anderem so genannte Gamer Cards, die dem Spieler einen schnellen Überblick über wichtige Xbox-Live-Informationen geben sollen. Ein digitaler Marktplatz soll sich für jedes Spiel, jedes Genre sowie für eine Reihe anderer Möglichkeiten durchsuchen lassen und Spielern so die Möglichkeit geben, mit einem Klick neue Levels, Maps, Ausrüstungen, Fahrzeuge und Skins sowie Erweiterungen aus der Community zu kaufen.

Mit "Micro-Transactions" sollen Entwickler und Spieler ohne die Beschränkungen des üblichen E-Commerce zusätzliche Spielinhalte auf dem digitalen Marktplatz zu beliebig kleinen Preisen anbieten können, beispielsweise ein einmaliges Tuning-Auto für 99 Cent. Mit "Custom Playlists" sollen Entwickler bei der nächsten Xbox-Generation nicht mehr nur auf die Ingame-Musik angewiesen sein, der Guide verbindet die Spieler automatisch mit ihrer eigenen Musiksammlung, so dass sie ihre Lieblingstracks im Game hören können.

Xbox-Keynote
Xbox-Keynote
Die US-Site Gamespy will darüber hinaus allerdings deutlich mehr Informationen zum Xbox-Nachfolger in Erfahrung gebracht haben. So soll der Hauptprozessor über drei Kerne verfügen, die mit einer Taktfrequenz von 3 GHz laufen. Die Grafik soll sich jenseits einer aktuellen ATi X800 bewegen und mindestens eine 720p-Auflösung mit Anti-Aliasing unterstützen (1.280 x 720 Pixel).

Neben einem einfachen DVD-Laufwerk, 256 MByte Systemspeicher und einer mitgelieferten USB-Kamera erwartet Gamespy, dass die Festplatte nur optional angeboten wird. Zudem soll die Konsole einen neuen 5.1-Sound-Standard namens X3DAudio unterstützen.

Die Vermutungen von Gamespy basieren auf den frühen Xbox2-Entwicklungskits, die aus einem Dual-PowerMac-G5 bestehen.


eye home zur Startseite
Bibabuzzelmann 18. Mai 2005

"Die 256MB im Xbox Nachfolger klingen zwar nicht nach besonders viel, hängen aber die...

Graf 18. Mai 2005

Ihr seit alle ein bisserl be.......! Man kanns nicht vergleichen. Das sind 2 verschiedene...

wener 01. Mai 2005

Hallo,bin im besitz einer xbox mit chip,mein freund hat nen nagelneuen plasma tv mit der...

schurke 13. Apr 2005

also bevor ich hier noch weiterlese.. :) ich hab eins festgestellt.. und zwar hatte ich...

Chan 13. Mär 2005

Eine Konsole hat einen Produktzyklus von ca 4-5 Jahren. Am Anfang dieses Zykluses reizen...

Kommentieren


Fletcher's Weblog / 10. Mär 2005

Xbox - erste Details



Anzeige

  1. UX Designer für Mobile Apps (m/w)
    Daimler AG, Ulm
  2. Technical Manager (m/w)
    Cambaum GmbH, Baden-Baden
  3. Trainee (m/w) IT-Anwendungen
    Süwag Energie AG, Frankfurt am Main
  4. Service Delivery Retail IT Projektleiter (m/w)
    Daimler AG, Böblingen

Detailsuche



Anzeige

Folgen Sie uns
       


  1. Telekom-Konzernchef

    "Vectoring schafft Wettbewerb"

  2. Model S

    Teslas Autopilot verursacht Auffahrunfall

  3. Security

    Microsoft will Passwort 'Passwort' verbieten

  4. Boston Dynamics

    Google will Roboterfirma an Toyota verkaufen

  5. Oracle-Anwältin nach Niederlage

    "Google hat die GPL getötet"

  6. Selbstvermessung

    Jawbone steigt offenbar aus Fitnesstracker-Geschäft aus

  7. SpaceX

    Falcon 9 Rakete kippelt nach Landung auf Schiff

  8. Die Woche im Video

    Die Schoko-Burger-Woche bei Golem.de - mmhhhh!

  9. Zcryptor

    Neue Ransomware verbreitet sich auch über USB-Sticks

  10. LTE-Nachfolger

    Huawei schließt praktische Tests für Zukunftsmobilfunk ab



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Oracle vs. Google: Wie man Geschworene am besten verwirrt
Oracle vs. Google
Wie man Geschworene am besten verwirrt
  1. Java-Rechtsstreit Oracle verliert gegen Google
  2. Oracle vs. Google Wie viel Fair Use steckt in 11.000 Codezeilen?

GPD XD im Test: Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
GPD XD im Test
Zwischen Nintendo 3DS und PS Vita ist noch Platz
  1. Playstation 4 Rennstart für Gran Turismo Sport im November 2016
  2. Project Spark Microsoft stellt seinen Spieleeditor ein
  3. AMD Drei Konsolen-Chips für 2017 angekündigt

Intels Compute Stick im Test: Der mit dem Lüfter streamt (2)
Intels Compute Stick im Test
Der mit dem Lüfter streamt (2)
  1. Stratix 10 MX Alteras Chips nutzen HBM2 und Intels Interposer-Technik
  2. Apple Store Apple darf keine Geschäfte in Indien eröffnen
  3. HBM2 eSilicon zeigt 14LPP-Design mit High Bandwidth Memory

  1. Re: Mir gefällt die Überschrift nicht,...

    gadthrawn | 19:52

  2. Re: Der Fahrer ist eindeutig schuld.

    Poison Nuke | 19:50

  3. Re: Telekom Propaganda Kampagne

    Nogul | 19:42

  4. Re: Google hat die GPL getötet

    Lapje | 19:38

  5. Re: Wie dumm kann man eigentlich sein?

    Poison Nuke | 19:35


  1. 14:15

  2. 13:47

  3. 13:00

  4. 12:30

  5. 11:51

  6. 11:22

  7. 11:09

  8. 09:01


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel