SMC zeigt 10-Gigabit-Switche

Switche für Backbone und Workgroup-Anbindung

Der Netzwerkspezialist SMC stellt auf der CeBIT 2005 erstmals seine Familie von 10-Gigabit-Switchen vor. Neben einem Backbone-Switch mit acht 10-Gigabit-Ports zeigt das Unternehmen auch zwei neue TigerStack-Modelle mit optionalem 10-Gigabit-Uplink. Auch einen managebarer 10/100-Switch mit Gigabit-Uplink stellt SMC vor.

Anzeige

Der neue TigerSwitch SMC8708L2 von SMC ist ein managebarer Layer-2-Switch mit acht 10G-BASE-XFP-Ports und einer 160-Gbps-Non-Blocking-Architektur, die auch unter Volllast den simultanen Full-Duplex-Betrieb an allen Ports gewährleisten soll. Über Link Aggregation (LACP) können mehrere dieser Ports zu einem schnelleren Trunk zusammengefasst werden.

Der SMC8708L2 unterstützt bis zu 256 portbasierte oder Tagged VLANs mit automatischer Erkennung und dynamischer Zuweisung von VLANs über GVRP (GARP VLAN Registration Protocol) und eignet sich so auch für den Einsatz in sehr komplexen Umgebungen. Einzelne Nicht-IPv4-Protokolle werden über die Unterstützung protokollbasierter VLANs gemäß IEEE 802.1v automatisch in eigenen VLANs isoliert. Mit vier physischen Queues lassen sich QoS-Features mit acht Prioritätsleveln realisieren.

Zur Anbindung einzelner Segmente wird der SMC8708L2 durch die beiden neuen stapelbaren Switche SMC8724M mit 24 bzw. SMC8748M mit 48 Gigabit-Ports ergänzt, die optional mit einem 10-Gigabit-Uplink 10G-BASE-LR ausgerüstet werden können. Jeweils vier Ports sind als Gigabit-Combo-Ports ausgelegt, die anderen 20 (SMC8724M) bzw. 44 (SMC8748M) als normale RJ-45. Alle RJ-45-Ports unterstützen Autonegotiation und Auto-MDIX.

Für die Stapelung stehen je zwei Stacking-Ports an der Rückseite zur Verfügung. Auch diese Switche unterstützen alle VLAN-Typen mit GVRP sowie LACP und QoS. Der Zugriff auf das Netzwerk lässt sich bei allen Switches über Access Control Lists und portbasierte Authentifikation kontrollieren, und das Inband Management kann durch RADIUS/TACACS-Authentifizierung sowie durch SSH, SSL oder HTTPS abgesichert werden. Alle Switche unterstützen SNMP v1/v2c/v3 sowie die RMON-Gruppen 1, 2, 3 und 9. Der TigerSwitch 10G bietet zusätzlich noch RMON II Gruppe 16.

Die neuen TigerStack-Modelle SMC8724M (24 Ports) und SMC8748M (48 Ports) sollen ab sofort zu empfohlenen Endverkaufspreisen von 2.989,- bzw. 3.829,- Euro zu haben sein, das optionale 10-Gigabit-Uplink-Modul für 1.069,- Euro. Der SMC8708L2 sowie die beiden neuen 10/100-Switche SMC6726AL2 und SMC6752AL2 werden voraussichtlich ab Mai im Handel erhältlich sein. SMC Networks gibt fünf Jahre Garantie auf alle Geräte.

Zum Management des Netzwerkes stellt SMC das Administrationswerkzeug EliteView zum Download unter smc.com zur Verfügung.


:-) 14. Mär 2005

Auch ein Spezialist hat Familie und solange der Tiger verwaltbar bleibt und nicht zum...

:-) 14. Mär 2005

Window heißt soviel wie Windloch...

Tantalus 14. Mär 2005

Ein Ex-Kollege wäre beinahe mal über 'nem Handbuch zu 'ner Cisco verzweifelt, weil die...

bla 14. Mär 2005

Ja das kenn ich, immer diese Telefon-Konferenzen mit Übersee. Lästig, aber es muß eben...

tüv-prüfer 13. Mär 2005

Buhu. Ich kann in dem Artikel nichts erkennen, was nicht zum Standard-Fachsprachgebrauch...

Kommentieren




Anzeige

  1. IT-Manager (m/w) im Bereich Projektmanagement/IT Architektur und Qualitätssicherung
    Dortmunder Energie- und Wasserversorgung GmbH DEW21, Dortmund
  2. IT - Senior Service Manager (m/w) Shared Retail Service / Compositing Engine
    Daimler AG, Stuttgart
  3. Softwareentwickler/-in
    NOWEDA, Essen
  4. Mitarbeiter/in Hotline
    SOMACOS GmbH & Co. KG, Dresden

 

Detailsuche


Folgen Sie uns
       


  1. Oculus Rift

    Development Kit 2 ist da

  2. Android

    Zertifikatskette wird nicht geprüft

  3. Spielemesse

    Gamescom fast ausverkauft

  4. Secusmart

    Blackberry übernimmt Merkel-Handy-Hersteller

  5. NSA-Affäre

    Bundesjustizminister wegen Empfehlung an Snowden kritisiert

  6. Playstation 4

    Firmware-Update ermöglicht 3D-Blu-ray

  7. Terraform

    Infrastruktur über Code verwalten

  8. Test The Last of Us Remastered

    Endzeit in 60 fps

  9. Security

    Antivirenscanner machen Rechner unsicher

  10. Samsung

    Update für Galaxy Note 3 erreicht Geräte in Deutschland



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Überwachungssoftware: Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
Überwachungssoftware
Ein warmes Mittagessen für den Staatstrojaner
  1. Ex-CIA-Deutschlandchef Wir konnten Schröder leider nicht abhören
  2. Überwachung NSA-Ausschuss erwägt Einsatz mechanischer Schreibmaschinen
  3. Kontrollausschuss Die Angst der Abgeordneten, abgehört zu werden

Smartphone-Hersteller Xiaomi: Wie Apple, nur anders
Smartphone-Hersteller Xiaomi
Wie Apple, nur anders
  1. Flir One Wärmebildkamera fürs iPhone lieferbar
  2. Per Smartphone Paypal ermöglicht Bezahlen in Restaurants landesweit
  3. Datenübertragung Smartphone-Kompass spielt Musik durch Magnetkraft

Android L im Test: Google verflacht Android
Android L im Test
Google verflacht Android
  1. Android L Keine Updates für Entwicklervorschau geplant
  2. Inoffizieller Port Android L ist für das Nexus 4 verfügbar
  3. Android L Cyanogenmod entwickelt nicht anhand der Entwicklervorschau

    •  / 
    Zum Artikel