Abo
  • Services:
Anzeige

Stromprobleme: Wikipedia offline (Update)

Alle Server kurzzeitig ohne Stromzufuhr

Die Wikipedia ist derzeit nur mit einer kurzen Statusseite im Netz. Nach einem Problem mit der Stromzufuhr im Rechenzentrum, von dem alle Wikipedia-Server betroffen waren, arbeitet man derzeit an einer Wiederherstellung der Datenbank - mindestens eine Kopie hat überlebt.

Sowohl der Switch, hinter dem die Wikipedia-Server hängen, als auch sämtliche Server der Wikipedia, auch die mit zwei Netzteilen, die an zwei unterschiedlichen Stromkreisen hängen, wurden auf Grund eines Problems bei der Stromversorgung im Rechenzentrum, das die Systeme beherbergt, kurzzeitig von der Stromzufuhr abgeschnitten. Zwar waren die meisten Server nach wenigen Minuten wieder erreichbar, einige bedürfen aber manueller Nacharbeiten, einge laufen vermutlich noch nicht.

Anzeige

Den Knackpunkt stellen aber die Datenbank-Server dar. Obwohl hier MySQLs InnoDB-Tabellen mit Transaktionsunterstützung zum Einsatz kommen, bleiben diese laut Wikipedia mitunter in einem Zustand, aus dem sie sich nicht wiederherstellen lassen. Der Versuch, den Master-Server und einen Slave-Server nach dem Ausfall wieder anzufahren, deutete auf Fehler in Teilen der Datenbank hin.

Daher hat man sich entschlossen, zunächst volle Backups aller Daten auf zwei anderen Datenbank-Servern zu fahren, bevor man versuchen wird, die Datenbank auf diesen Systemen wiederherzustellen. Bei Datenbanken einer Größe von 170 GByte kann dies aber einen Moment dauern.

Aber auch die hohe Popularität der freien Enzyklopädie sorgt zunehmend für Probleme, so dass die Wikimedia-Stiftung vor dem Hintergrund gestiegener Hardware- und Hosting-Kosten wieder einmal zu Spenden aufruft. Die Wikipedia verzeichnet derzeit rund 80 Millionen Hits und 190 Millionen Datenbank-Anfragen pro Tag, wie auch den Statistiken der vier Squid-Proxies zu entnehmen ist.

Nachtrag vom 22. Februar 2005 um 10:38 Uhr:
Die "gute Kopie" der Wikipedia-Datenbank hinkt leider einen Tag hinterher, derzeit ist man daher damit beschäftigt, die davon erzeugten Kopien mit Updates zu versorgen. In einigen Stunden sollten alle Server wieder auf dem aktuellen Stand sein. Die Wikipedia soll aber schon vorher wieder in einer Read-Only-Version online gehen.


eye home zur Startseite
MinistryOfPeace 29. Jan 2009

90% ist eine Schande. Und nicht orgasmusreif.

Pabrikaworscht 23. Feb 2005

LOL, DER ist gut, den merk ich mir!

Babelfish 22. Feb 2005

Euer Aushilfsübersetzer ist etwas holprig ;-)

Katsenkalamitaet 22. Feb 2005

...wär das nicht passiert. Aber ein Exemplar der Pippi-Langstrumpf-Datenhalde (2mal 3...

Subbie 22. Feb 2005

... und noch ein Weilchen länger :)


my life / 22. Feb 2005

Stromausfall bei Wikipedia

Dimension 2k / 22. Feb 2005

Wikipedia ist offline



Anzeige

Stellenmarkt
  1. über Robert Half Technology, Göppingen
  2. Polizeiverwaltungsamt (PVA), Dresden
  3. HELUKABEL GmbH, Hemmingen bei Stuttgart
  4. Deutsche Telekom AG, Darmstadt


Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. Die Bestimmung, Life of Pi, House of Wax, Predator, Der Polarexpress, X-Men)
  2. (u. a. Jurassic World, Die Unfassbaren, Creed, Interstellar, Mad Max Fury Road)

Folgen Sie uns
       

Anzeige
Whitepaper
  1. Hosting-Modell für flexible On Demand-Services
  2. Kriterien, Vorteile und Kosten/Nutzen von Cloud Services


  1. Up- und Download

    Breites Bündnis ruft nach flächendeckender Gbit-Versorgung

  2. Kurznachrichtendienst

    Twitter bewertet sich mit 30 Milliarden US-Dollar

  3. Microsoft

    Besucher können die Hololens im Kennedy Space Center nutzen

  4. MacOS 10.12

    Fujitsu warnt vor der Nutzung von Scansnap unter Sierra

  5. IOS 10.0.2

    Apple beseitigt Ausfälle der Lightning-Audio-Kontrollen

  6. Galaxy Note 7

    Samsung tauscht das Smartphone vor der Haustür aus

  7. Falcon-9-Explosion

    SpaceX grenzt Explosionsursache ein

  8. Die Woche im Video

    Schneewittchen und das iPhone 7

  9. 950 Euro

    Abmahnwelle zu Pornofilm-Filesharing von Betrügern

  10. Jailbreak

    19-Jähriger will iPhone-7-Exploit für sich behalten



Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Anzeige
Starship Technologies: Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
Starship Technologies
Es wird immer nach Diebstahl und Vandalismus gefragt
  1. Recore Mein Buddy, der Roboter
  2. Weltraumforschung DFKI-Roboter soll auf dem Jupitermond Europa abtauchen
  3. Softrobotik Oktopus-Roboter wird mit Gas angetrieben

PES 2017 im Test: Vom Feeling her ein gutes Gefühl
PES 2017 im Test
Vom Feeling her ein gutes Gefühl

Classic Computing 2016: Wie Nordhorn für ein Wochenende zu Nerdhome wurde
Classic Computing 2016
Wie Nordhorn für ein Wochenende zu Nerdhome wurde
  1. Fifa 17 Was macht Dragon Age in meiner Fifa-Demo?
  2. Feuerwerkwettbewerb Pyronale 2016 Erst IT macht prächtige Feuerwerke möglich
  3. Flüge gecancelt Delta Airlines weltweit durch Computerpanne lahmgelegt

  1. Re: Was soll die Warnung für Fußgänger bringen?

    nasenweis | 05:22

  2. Vor der Bundestagswahl...

    maverick1977 | 05:07

  3. Re: kann man das nach unten skalieren?

    Moe479 | 05:05

  4. Re: Nicht mehr wachsen?

    picaschaf | 04:49

  5. Re: Was ist eigentlich mit ALT-Geräten?

    as (Golem.de) | 03:14


  1. 15:10

  2. 13:15

  3. 12:51

  4. 11:50

  5. 11:30

  6. 11:13

  7. 11:03

  8. 09:00


  1. Themen
  2. A
  3. B
  4. C
  5. D
  6. E
  7. F
  8. G
  9. H
  10. I
  11. J
  12. K
  13. L
  14. M
  15. N
  16. O
  17. P
  18. Q
  19. R
  20. S
  21. T
  22. U
  23. V
  24. W
  25. X
  26. Y
  27. Z
  28. #
 
    •  / 
    Zum Artikel